ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 1011

Die Wahrheit gibt es ab TOMORROW

Heute gibt es nur Quatsch mit Soße

Autor: bh - Datum: 20.02.2002

Wie uns Leser Benjamin freundlicherweise mitteilt, hat sich die Tomorrow unserem Computerhersteller wieder vorsichtig mit einem Bericht genaht. Abgesehen von dem klassischen Vorurteil "daher kostet ein Macintosh-Computer fast doppelt so viel wie ein vergleichbar ausgestatteter Wintel-Computer", das uns wohl langsam alle zum Schreien bringt... AAAAAAAARRRRRRGH. Wann werden diese Bleistiftspitzer mal ihre Vorurteile zur Seite legen und sich einen Mac tatsächlich ansehen? Uns vielleicht erklären, wo wir denn "vergleichbare" PC-Modelle finden können für AirPort-ready, mit Ethernet versorgte und DVD brennende Macs? Sogar als das PowerBook G4 Titanium herauskam, wollten einige Schmalspurjournalisten den Vergleich mit dem Sony Vaio bereits beim Preis beenden - dabei hatte das damals noch nicht mal ein CD-ROM Laufwerk!
Die Tomorrow bietet auch ansonsten wieder lustige Beispiele ihrer Geschichtskenntnisse: der Autor sieht nämlich keinen "bahnbrechenden" Computer zwischen dem originalen Mac von 1984 und dem iMac im Jahr 1998. Hm - da hätte sich Apple wohl mehr anstrengen müssen, um den deutschen Michel zu überzeugen, gell? Doch lassen wir die Tomorrow in Frieden, die haben genug zu tun. Aktuelle Gerüchte nehmen, sich in den Finger schneiden und fest dran saugen - dann kommt etwa das dabei heraus: "Jetzt hat Apple eine Software angekündigt, mit der der iPod als Organizier verwendet werden kann. Die Musiksoftware iTunes wird dabei für die Eingabe und Verwaltung von Adressen umfunktioniert." Die MacGuardians würden diese "Ankündigung" schrecklich gerne sehen und haben deswegen auch gleich eine Anfrage an Apple rausgeschickt - sollte sich etwa hier wieder herausstellen, daß die Tomorrow einfach Dinge aus der Luft greift? Da war doch mal was mit der Vorstellung von neuen PowerMacs, die nicht stattgefunden hat - aber über die es dann nichtsdestoweniger einen Bericht in der Tomorrow gab...es ist schon wieder so lustig, daß man vor Trauer brüllen müßte.

Kommentare