ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 103

MacWorld: ‹berspannt Apple den Bogen?

Weitere community-sites auf der schwarzen Liste

Autor: bh - Datum: 08.07.2002

Apple hat den Messeveranstalter IDG, der kommende Woche die MacWorld New York ausrichten, gedrängt, einigen Pressevertretern die Ausweise zu streichen. Manche kleinere Seite bekommt nun keinen Presseausweis mehr für die MacWorld, aber auch bedeutendere - und es geht hier nicht darum, ob man Eintritt zahlen muß oder nicht. Es geht darum, ob Community-Seiten weiterhin Zugang zu den Presseräumlichkeiten, sozusagen den "backstage-Bereich" haben - Apple will hier ausdünnen. Bei Graphic Power kann man darüber diskutieren, ob der content einen Presseausweis rechtfertigt - bei Seiten wie MacFixit meiner Ansicht nach nicht mehr. Bisher unbestätigten Meldungen zufolge sind weitere Community-Sites wie eben auch MacFixit auf die schwarze Liste gesetzt worden. Sollte das wahr sein, wird Apple einen Entrüstungssturm erleben - mein Wort darauf, und ich bin nicht der einzige. Das Unternehmen argumentiert, daß durch die unhaltbaren und unerfüllbaren Spekulationen der Rumor-Sites der Aktienkurs leide. Dem würde ich entgegenhalten, daß Apple oft gezielt den Hype befeuert, und froh ist, wenn die Community-Sites ihn in die PC-Fachpresse hineintragen. Bestes Beispiel dafür: die Einführungskampagne für den neuen iMac, als Apple jeden Tag mit einem neuen Spruch die Stimmung anheizte. Ohne Echo in einer vitalen community wäre das ein Schuß in den Ofen gewesen. Des weiteren ist die Unterteilung in Rumor Sites und andere nicht haltbar: gerade die "seriösen" Magazine aus dem Haus des Veranstalters IDG spekulieren fröhlich mit, wenn es um neue Produkte geht. Manche sind eben gleicher, oder wie will uns Apple dieses neue Kastenwesen erklären? Um die Pressekarten der MacGuardians nicht zu gefährden, gebe ich jetzt hier kein Gerücht preis, sondern erkläre feierlich: mit uns kann Apple das Spielchen Zuckerbrot und Peitsche nicht spielen. Ein paar Schritte weiter auf diesem Pfad und Apple erlebt sein blaues Wunder. Transluzent. Apple - werdet mal wieder locker mit eurer eigenen Fan-Gemeinde! Weil wie schon Kanzler Schröder sagt: "Ein verkniffener Arsch gibt keinen fröhlichen Furz."
Update: richtig ist, daß dieses Zitat ursprünglich von Martin Luther ist - danke für die Aufklärung.

Kommentare