ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 1056

Die neuen iBooks

eine kleine Picture-Show

Autor: lars - Datum: 02.05.2001

Wollen doch mal alle News über das neue iBook zusammenfassen: es sieht aus wie der kleine Bruder vom Titan PowerBook G4, das Gehäuse ist aber nicht aus Titan, sondern aus Polycarbonat. Das neue iBook wiegt nur 2,2 Kilo, hat ein 12,1" Zoll Display mit einer Standardauflösung von 1024 x 768 und schafft angeblich 5 Stunden Laufzeit mit Batterie. Die verschiedenen Modelle unterscheiden sich erstmals nicht durch Taktrate, sondern durch die Laufwerke, wobei inklusive der build-to-order-Option eigentlich 4 Modelle verfügbar sind.
Eines mit normalem CD-Laufwerk, eines mit DVD-Laufwerk und ein CD-RW-Laufwerk, um iTunes optimal nutzen zu können. Mit dem nötigen Kleingeld können Sie sich aber auch ein Combo Drive mit DVD/CD-RW einbauen lassen. Der Prozessor läuft mit 500 Mhz und 256 k backside level 2 cache, RAM liegt zwischen geizigen (schämt euch bei Apple!) 64 Mb und 128 Mb.
Das iBook verfügt über eine FireWire-Schnittstelle und zwei USB-ports, ebenso die 10/100 Ethernet-Karte und 56k Modem. Die Grafikkarte ist eine 2x AGP ATI Rage Mobility 128 mit 8 Mb SDRAM, okay, das ist nicht herausragend - aber für ein auf den Schulbereich zugeschnittenes Gerät ausreichend. Absolut geil: das iBook hat ein Tastatur in Normalgröße, verbessert sich also hier radikal, und bei den Steckern sorgen ein VGA- und ein AV-Composite-Video Ausgang für Freude.
Die neuen iBooks sind ab jetzt verfügbar und kosten zwischen 3499,- und 4299,- DM.
Eine erste Großbestellung für einen Schulbezirk in den USA liegt schon vor: 23 000 iBooks für Henrico County.
Das PDF zum iBook findet ihr hier.

Kommentare