ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 1060

"Happy Birthday" Stiftung Warentest!

Berliner "test"-Team wird 35

Autor: redakteur - Datum: 05.04.2001

1964 wurde die Stiftung Warentest auf Beschluss des Deutschen Bundestages für îunabhängige und objektive Tests von Waren und Dienstleistungenî gegründet, im April 1966, also vor 35 Jahren, erschien die Erstausgabe. Vorübergehend verschwand die Zeitschrift vom Kiosk und war nur noch im Abonnement erhältlich, seit 1970 wird sie wieder im Zeitschriftenhandel verkauft.
Mir persönlich hat die "test" schon manche Mark gespart , wenn sie mich etwa vor Fehlkäufen bewahrt hat. Ihre Testergebnisse in Bezug auf Apple-Computer waren allerdings unter Macianern immer heftig umstritten, sie schnitten meistens in wichtigen Bereichen schlechter ab als Windows-PCs, wobei die Kriterien für die Testverfahren nicht immer nachvollziehbar schienen.
Inzwischen haben auch die "test"-Tester die wahren Werte erkannt: so schlug sich in der Ausgabe 5/2000 ein iMac DV an die Spitze der getesteten Multimedia-PCs, und erst kürzlich behauptete sich ein iBook 466 gegen zum Teil deutlich höher getaktete Notebooks (wir berichteten ).
Umso herzlicher dürfen unsere Glückwünsche ausfallen, denn echte Objektivität schätzen wir natürlich sehr! Wäre übrigens interessant zu wissen, ob auch auch die "test"-Zeitschrift mit Macs gemacht wird. Nicht dass sie besonders schön wäre. Ihren Zweck allerdings erfüllt sie, und Statuten gemäß kommt sie ohne Werbung aus (was nicht immer positiv sein muss: eine Mac-Zeitschrift ohne Mac-Werbung, da würde mir wirklich etwas fehlen ;-).
Na denn: "Happy Birthday" auch von der MacGuardians-Redaktion. Die Geburtstagsfeier in Berlin lässt sich hier mitverfolgen.

Kommentare