ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 1097

68k: the power to be Router/Firewall/Web Server (2)

Autor: wp - Datum: 12.03.2001

Nach einer umzugsbedingten Pause, (diesmal "nur" vom Dorf in die Stadt) kann ich mich nun endlich wieder meinem Router-Projekt widmen. Wir haben vor einigen Tagen einen neuen Kabelanschluss bekommen, die Macs sind verstaut, mein Büro sieht zwar noch aus wie nach einem Bombenanschlag, aber das LAN steht (mal abgesehen von der Rezept-Datenbank in der Küche, aber das ist eine andere Geschichte).

Im ersten Teil war ich dabei, alles online zu bringen, aber irgendwie hat es dann nicht funktioniert. Der Q700 konnte nicht online gehen. Ich sah mir die Systemanforderungen an und da stand, dass ich als Minimum einen 040 mit 25 MHz brauche. Passt wie die Faust aufs Auge! Das hat der Quadra. Vielleicht habe ich ja einen Fehler bei den Einstellungen gemacht? Kann ja mal passieren. Also LAN ausgestöpselt und Quadra direkt ans Modem angeschlossen. Geht nicht. TCP/IP -Voreinstellungen weggeworfen, und alles neu eingerichtet. Geht wieder nicht. Modem ausgeschaltet, eine Minute gewartet (die magischen 60 Sekunden) und wieder eingeschaltet (damit es den neuen Rechner erkennt). Geht immer noch nicht. Dammich! Also nochmal auf die Help-Webseite gesurft. Viel Gelaber über LAN und so, aber irgendwie habe ich alles richtig eingestellt. Also nochmal: die Minimum-Anforderungen angeschaut. Wie jetzt? PPC mit 75 MHz? Auf einmal? *fluch*

Das verstehe ich jetzt nicht. Wenn ich meinen 9500 als Router einsetze, kann ich mit dem Q700 als Client bequem surfen. Aber ich kann mich mit ihm nicht direkt anmelden? Wieso nicht? Schwachsinn! Mal eben Customer Service anrufen. Die sollten es ja wissen. Denkste Puppe! Mir konnte keiner eine logische Erklärung geben, warum ich mit dem Q700 nicht direkt online gehen kann.

Also gut, nehmen wir den 7200 meiner Frau. Nur mal so zum antesten. Der erfüllt die minimalen Systemanforderungen. 75 MHz CPU-Speed, 48 MB RAM und mehr als die geforderten freien 30 MB auf der Platte. Alle wichtigen Files also rüber auf meinen Rechner kopiert, OS 8.6 installiert, IPNetRouter für PPC runtergeladen und installiert, alles richtig eingestellt und los geht¹s. Denkste! Gar nichts geht.

Wie jetzt. Steht doch auf der Webseite, groß und breit, dass das Teil funktionieren sollte. Also nochmal von vorne. Minimale Anforderungen, Check. Einstellungen, Check. Online, Failed. Aha, mein 9500 ist noch an. Also gut, LAN ausgestöpselt und Modem direkt eingestöpselt, Modem ausgeschaltet und eine Minute gewartet (hatte ich die magischen 60 Sekunden schon erwähnt?), Modem eingeschaltet, und los gehts. Nee, nichts geht! WAS DENN NOCH? Also nochmal Customer Service angerufen.

Nach 20 Minuten warten habe ich endlich jemanden an der Leitung. Meine erste Frage war, wie gut der Supporter sich den mit Macs auskennt. Aha, ich sollte besser mit dem Kollegen reden. Wie könnte es auch anders sein? Nach noch einmal gut 10 Minuten habe ich endlich einen "Mac-Spezialisten² am Hörer. Ich erkläre also mein Problem, weise auf die minimalen Systemanforderungen hin und daß mein Rechner diese erfüllt. Erkläre ihm also alles, was ich bislang gemacht habe, aber irgendwie konnte der gute Mann mir dann auch nicht helfen. Schade eigentlich. Seiner Ansicht nach ist es ein Fall für die Netzwerk-Spezialisten, die sind aber klarerweise nicht mehr da. Mal eben kurz ein Trouble-Ticket ausgefüllt, und morgen bekomme ich einen Rückruf.

Mir schwant Übles!

Fortsetzung folgt.

Kommentare