ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 1157

Standard: Umfrage mit Excel-Heimvorteil?

Sind die Prozentangaben tabellenkalkuliert?

Autor: bh - Datum: 21.09.2002

Die österreichische Tageszeitung "Der Standard" veröffentlichte einen Beitrag mit dem fragwürdigen Kurzschluß, daß aufgrund der hohen Verbreitung das Betriebssystem Windows das "beliebteste" Betriebssystem sei. Wir wollten dies nicht kommentarlos hinnehmen und haben im Verbund mit unserer hochverehrten Leserschaft fröhlich auf "ich verwende kein Windows" in der folgenden Umfrage geklickt. Gestern standen wir noch bei 74% "kein Windows" - ein ziemliche Blamage für die Redakteure und ihre Microsoft-freundlichen Marktbeobachtungen. (Übrigens: Unix/Linux waren in Artikel und Studie ausgeblendet, das benutzt ja sowieso keiner.) Heute morgen steht es schon 25,5% für Windows 98, 32,2% für Windows 2000 und 44% für Windows XP und so weiter - bei immer noch 42,6% für "ich verwende kein Windows", die Rebellenantwort. Entweder da ist im Statistikprogramm des Standard was durcheinandergekommen - oder jemand hat die Windows-Werte einfach mal so raufgesetzt. Unterm Strich summieren sich die Prozentangaben nämlich auf 208,6% - das ist wohl der Marktanteil, den Bill gerne hätte, aber da hat Adam Riese was dagegen. Oder wie Douglas Adams es Bill Gates einmal so schön vorhersagte "You will not rule the world!". Es bleibt ein flaues Gefühl und die Unsicherheit zurück, ob der Standard etwa keine Umfragen zuläßt, die dem Artikel wiedersprechen - um es mit Morgenstern zu sagen "also schließt er messerscharf - weil nicht sein kann, was nicht sein darf".
___
Update: Was lese ich da beim Standard? Wenn man "go to hell" eingibt in Google, dann kommt man zu Microsoft? Hab ich das schon gestern auf einer grünen Seite gelesen? Hab ich das dort etwa sogar geschrieben? Nachtigall, ick hör dir trapsen...

Kommentare

Neue Kommentarfunktion

Von: nupi | Datum: 21.09.2002 | #1
Hi,
die Kommentare sehen anders aus?
Ich bin verwirrt!!

tschüß nupi

Tja, das liegt daran, dass wir gerade auf unseren neuen Server umgezogen sind! ;-)

Von: kai | Datum: 21.09.2002 | #2
n/t

Ob das wirklich nur am neuen Server liegt?

Von: Joachim | Datum: 21.09.2002 | #3
Glaube ich zwar nicht, aber trotzdem sehr ansprechend. Sieht gut aus!

Ach ja, noch etwas fuer Dich, Kai, ein kleines Desert (Nachschlag koennte man missverstehen) zu unseren letzten Debatte:

http://www.nzz.ch/2002/09/21/al/page-kommentar8EKWU.html

Und wenn die Ausrede nicht so offensichtlich und wirklich dumm waere, haette ich wohl nie nachgesehen, wo der Ausdruck "Adolf Nazi" wirklich herkommt - naemlich aus den USA...

Hier der link:

http://www.webarchiv-server.de/pin/archiv01/0401ob26.htm

vg,
Joachim

auch nicht übel ...

Von: Nichtwähler | Datum: 21.09.2002 | #4

Update: Was lese ich da beim Standard? Wenn man "go to hell" eingibt in Google, dann kommt man zu Microsoft?


... finde ich dies:
Bei Google in der Kategorie Bilder nach "volksverdummung" suchen (http://images.google.de/images?q=volksverdummung&ie=ISO-8859-1&hl=de&btnG=Google-Suche).
Sehr aufschlussreich ;-)

Von: cab | Datum: 21.09.2002 | #5
Klappt übrigens auch mit Volksverblödung.

Sieht eigentlich jemand die Mails, die man an redaktion@macguardians.de schickt ? Mir scheint, die landen auf dem Datenschuttplatz, bis jemand mal alle paar Jahre nachsieht, was so los war.

die summe aller beiträge...

Von: simon | Datum: 23.09.2002 | #6
und das steht unter der tabelle:

"Die Prozentsätze beziehen sich jeweils auf die Gesamtzahl der abgegebenen Stimmen. Die Summe aller Antworten ist 100 %"

lol....ich verstehe dann immer noch nicht, wie ich bei der momentanen situation auf 162.5% kommen kann...oder verwenden die eine andere form der deutschen sprache??
vielleicht sind die aber auch alle nur mathe-genies! :D