ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 1158

Oracle-Chef verläßt Apple!

Larry macht sich aus dem Staub

Autor: bh - Datum: 20.09.2002

Apple hat heute bekanntgegeben, dass sich Lawrence J. Ellison, CEO der Oracle Corp., von seinem Posten als Mitglied des Aufsichtsrats von Apple zurückzieht. "Ich werde auch weiterhin Steve und dem Executive Management Team von Apple mit meinem Rat zur Verfügung stehen," sagte Larry Ellison, CEO der Oracle Corp. "Aber durch meine enge Terminplanung kann ich nicht mehr an allen Aufsichtsratssitzungen teilnehmen um meiner Rolle als Aufsichtsrat gerecht zu werden." La la la - wenn es ihm wichtig wäre, würde er es schon hinbekommen. So gut wir es finden, daß er einen Großteil seiner Zeit dem Kampf gegen Bill Gates widmet - ein paar Minuten für Apple wären doch noch drin gewesen? "Larry hat fünf Jahre lang als Mitglied des Aufsichtsrats den Aktionaeren von Apple gedient," erklärte Steve Jobs, CEO von Apple. "Wir werden auch in Zukunft auf informeller Basis von seinem Rat profitieren." Wenn mir aber jetzt mal jemand erklären kann, in welcher Angelegenheit Apple bisher vom Rat Larry Ellisons profitiert hat, wäre ich dankbar. Mein Gedächtnis bringt nur die protzige Übernahms-Ansage zutage, die er damals tätigte, als alle dachte, Steve Jobs würd Apple kaufen. Da war Larry mit dabei, aber ansonsten? Sieht nach einem verschmerzbaren Verlust aus, nur die Analysten werden daraus wieder ein Leichentuch für Apple weben.

Kommentare