ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 116

Kritiker bei MacWorld unerwünscht!

Apple unterscheidet Hofjournalisten und böse Gerüchtefritzen

Autor: bh - Datum: 03.07.2002

Graphic Power ist eine US-amerikanische Website, die sich einer ordentlichen Beliebtheit erfreut. Nicht gerade klein und von Scott McCarty, einem engagierten Freak, mit viel Aufwand betrieben. Gestern nun wurde Scott von der MacWorld ausgeladen. IDG, die über ein Tochterunternehmen die Messe veranstalten, teilten ihm mit, daß die ihm zugesagte Pressekarte nicht gewährt wird. Ein Mitarbeiter bei IDG verteidigt die Entscheidung unter Hinweis auf Apple. Der Computerhersteller stufe Graphic Power als "rumor site" ein und habe diese Entscheidung getroffen - IDG kann in diesem Fall nichts machen. Das Vorgehen Apples ist lächerlich - die Seite von Scott ist und war keine "rumor site", aber vielleicht manchmal unbequem. In der Tat wurde bei Graphic Power oft darauf verwiesen, daß Apple in punkto Grafikkarten hinterherhinkt und trotzdem stolze Preise verlangt. Natürlich hat Scott wie alle anderen Seiten auch darüber spekuliert, was die MacWorld bringen wird - aber das tut ja jede Zeitschrift aus dem Hause des Veranstalters IDG genauso.
Das Gerücht geht um, daß weitere Seiten auf die "schwarze Liste" kommen sollen - raus mit den Community-Seiten, rein mit den blossen Newstickern. Wer folgsam meldet, daß das Programm "Steves Cleansweaper" jetzt in Version 1.2.3.4.5beta für MacOS X erschienen ist, schweigt gleichzeitig über die miesen Zustände im Consumerbereich in Europa. Mit der Begründung, daß Graphic Power "a site featuring coverage on rumors and speculation" sei, wird hier eine Freakseite rausgeworfen. Für Graphic Power wäre Jesse "Sarge" Brown von den MacMarines zur MacWorld gefahren, und hätte von dort berichtet. Mailinglisten wie die MacMarines sind ein wichtiger Bestandteil der Freakszene, und offenbar dünnt Apple hier gezielt aus. Ein Unternehmen, das seine Wurzeln vergißt, sollte besser gleich zusperren. Die Sache wirbelt ziemlich viel Staub auf, es gibt bereits 4 Artikel über diese Restriktionen gegenüber kritischen Mac-Seiten. Ich hab eine Stinkwut, mir kommt besser in der nächsten Stunde keiner von Apple USA über den Weg. Wie gut, daß ohnehin wissen, daß Mitteleuropa Feindesland ist...

Kommentare