ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 1190

QT6 nachgemacht - Media Player 9

Quicktime 6 gab den Ton an und die Buben aus Redmond mussten Schritt halten: Der Media Player 9 ist raus - die schlechteste Quicktime Kopie "wo gibt".

Autor: mike - Datum: 07.09.2002

Irgendwas mit Namen "Windows Media Player 9" ist angeblich raus. Das schert hier ansich keinen, doch Apple liess kommentieren. Also doch ne Story!

Frank Casanova zufolge - Marketingdirektor für Quicktime - meinte, die Vorstellung des Mediaplayers 9 zeige einerseits, wie M$ versuche, mit Quicktime Schritt zu halten und andererseits auch, wie sehr sich die Redmonder abseits von Standards aufhalten.

Bereits im Februar diesen Jahres haben die Apfelmänner Quicktime 6 vorgestellt, und damit eine Technik, die Internet Streaming endlich etwas angenehmer gestalten sollte: Instant-On. Damit sollen die Verzögerungen durch das Zwischenspeichern minimiert werden. Und die Möglichkeit geschaffen werden, sich im Film hin und her zu bewegen. Nunmehr weist der Media Player von Winzigweich ebendiese Technologie auf - selbstverständlich mit einem anderen Namen: FastStream.

Doch das wär ja nicht so arg, wenn's das gewesen wäre: Mit sogenannten Auto-Playlists macht der Media Player 9 etwas ganz Änhliches wie iTunes mit den SmartPlaylists sowie der Bewertungsfunktion von Liedern. Auch die ist ja schon ne ganze Weile bekannt, sodass Billy Boy Zeit hatte, abzukupfern.

Wo sich Apple hingegen gewünscht hätte, das Microsoft ihnen nachfolgt, wäre die Unterstützung industrieller Standards - doch hier ist nichts zu machen, der Media Player ist nachwievor sehr proprietär. Doch während RealMedia in gewisser Weise auf Standards zuging (MPEG4 im RealOnePlayer), hat sich M$ mehr und mehr davon abgewandt. Dazu Casanova: "Was sehr deutlich geworden ist, ist die Tatsache dass sie [M$] sehr gegen jegliche Standards sind, aber nicht einach dagegen - sie drehen den Standards den Rücken zu".

"Der fundamentale Unterschied in der Codec-Technik ist der, dass unsere [Apple] sich in allen konformen Geräten abspielen lässt, während die von M$ nur im Media Player funktioniert. Wir versuchen, die Dinge im Internet für Kunden und Anbieter einfacher zu gestalten. Ein Format ist abspielbar in allem ISO-konformen Abspielgeräten. Dies ist aber nicht M$'s Weg, sie sind gegen Standards, sie wollen die Daten im Media Player erstellen, und sie wollen sie im Media Player abspielen. Sie wollen keine Fremden innerhalb ihrer Nahrungskette. Wir glauben nicht an sowas."

Kommentare