ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 1201

iBook für Junginformatiker

Apple fördert Bundeswettbewerb Informatik

Autor: wp - Datum: 03.09.2002

Apple und Education - war da mal was? Da ist was! Und wie jetzt?
In diesen Tagen wurde der 21. Bundeswettbewerb Informatik gestartet, einer der großen Schülerwettbewerbe in Deutschland. Alle Schulen mit Oberstufe wurden mit den Wettbewerbsunterlagen versorgt, aber die sind auch über die Webseiten des Wettbewerbs zu bekommen.
Und, siehe da, wenn man das Aufgabenblatt aufschlägt, prangt unten links ein roter angebissener Apfel. Der Grund? Apple Deutschland hat für eine herausragende Leistung in der 2. Wettbewerbsrunde ein iBook gestiftet. Damit sind sie zum zweiten Mal beim Bundeswettbewerb Informatik dabei, im letzten Jahr gab es einen iMac zu gewinnen. Durchaus interessant, dieses Engagement Apples. Gerade mit MacOS X werden Macs zu immer besseren Werkzeugen für die Softwareentwicklung - und die Umsetzung von Lösungsideen in Programme ist der zentrale Schwerpunkt des Wettbewerbs. Außerdem sind Switcher unter den Jungcracks, die bei diesem Wettbewerb erfolgreich sind, sicher besonders viel wert.
Teilnehmen dürfen übrigens Jugendliche bis 21 Jahre inklusive, sofern sie noch nicht eine Ausbildung abgeschlossen bzw. ein Studium begonnen haben (andersrum gesagt also Schülerinnen und Schüler sowie Wehr- und Zivildienstleistende). Vielleicht gibt es ja auch in der Leserschaft der MacGuardians Interessenten.

Kommentare