ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 1206

Nochmal IKEA: Apple hängt sich rein!

Ohne blueberry iMac kauf ich keinen Blaubeerkuchen mehr!

Autor: bh - Datum: 02.09.2002

Nachdem der IKEA-Katalog lange Jahre sehr gute Werbung für Macintosh-Computer gemacht hat, traf es einige Freaks recht hart, daß diesmal Hewlett-Packard diese Werbegelegenheit kaperte. Im aktuellen Katalog des schwedischen Möbelhauses sind Computer abgedruckt, die irgendwie noch weniger mit Design zu tun haben als "Tilly", "Bolle" und "Knuftje" - die fröhlichen Möbel aus dem Möbelfakta-Test. MacGuardians hat bei Apple Deutschland angefragt, wie das den bisher ausgesehen hat zwischen IKEA und Apple, ob es vielleicht nur die Gunst einer Werbeagentur war, die uns bisher iMacs auf Schwedenmöbeln beschert hat. Apples Pressesprecher Georg Albrecht dazu: "Wir haben die letzten Jahre mit IKEA zusammengearbeitet, OHNE das Apple dafür bezahlt hat. Wie die zukünftigen Planungen für den nächsten Katalog aussehen, weiss ich nicht, werde das aber in Paris in einer Woche diskutieren. Schön, daß Apple bewußt ist, welche Breitenwirkung der IKEA-Katalog hat - ein dermassen großes Publikum erreicht man mit keiner Fernsehsendung und mit keiner Printwerbung. Hoffen wir auf Macs im nächsten Katalog... (ob sich Apple-Manager bei Verhandlungen mit IKEA-Managern eigentlich auch duzen lassen müssen?)

Kommentare