ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 1237

Macwelt testet den neuen kleinen G4

Erstaunliches Ergebnis

Autor: kai - Datum: 22.08.2002

Unser immer aufmerksamer Leser Markus Klöck verrät uns, dass die MacWelt den neuen Dual 867 gestestet hat.
Das Ergebnis erstaunt doch ziemlich: Laut MacWelt ist schon dieses Modell angeblich "schneller als das bisherige Spitzenmodell" - Hmm, wenn ich hierhin schaue und dort die Benchmarkergebnisse des neuen mittleren Modells (das ja auch nicht nur mehr CPU-MHz sondern auch wenigstens dringend notwendige 33MHz mehr FSB-Bustakt hat!) vergleiche, zeigt sich da allerdings ein völlig anderes Bild! Komischerweise fehlt der Dual-GHz dann auch in den Vergleichstabellen bei der MacWelt! Ausserdem wird überhaupt nicht konkretisiert, auf welche Testergebnisse sich die Aussage bezüglich des früheren Spitzenmodells gründet. Wie's aussieht wurde hier jedenfalls auch u.a. mittels Cinema4D verglichen, worin der neue mittlere Mac bei Barefeats ja keinerlei Zugewinn gegenüber dem alten Topmodell erzielen konnte! Tja, da bleibt uns wohl nichts anderes übrig, als auf die nächste MacWelt zu warten, in der der ausführliche Test ist...
Übrigens, MacWelt: RAMBUS nützt kein DDR zur Verdoppelung sondern verdoppelt seinen Zugriff durch eine Dual-Channel Architektur, in der RIMMs in Pärchen verwendet werden müssen. Der P4 läuft auf quad-pumped 133MHz, d.h. der Systembus läuft effektiv auf 533MHz, 1066 gibt's nur mittels Double-Channel vom RAM zum Chipsatz! Aber dafür hat der Mac ja zwischen CPU und Chipsatz nur einen SDR-Bus mit 133 MHz und keinen DDR-Bus und somit stimmt euer "Viertel" dann doch wieder! ;-) Eigentlich schon komisch, oder? Bei Intel sieht's unterm Strich genauso aus wie bei den neuen Macs, die Speicheranbindung ist doppelt so schnell wie der Frontsidebus! Nur ist's da eben im Vergleich vier mal so schnell.. Gottseidank ist die Diskrepanz bei der effektiven Performance nicht annähernd so schlimm wie die reinen Taktzahlen vermuten lassen würden!

Kommentare