ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 1256

Händlerpreise der neuen G4 sind raus!

..und wir sind immer noch unter dem USA-Preis!

Autor: kai - Datum: 14.08.2002

Auf MacPreise.de finden sich die neuen Preise für die G4, den eMac und den iMac!
Der Unterschied bei den G4 zum USA-Preis fällt vorerst erstmal nicht so krass aus wie unten prognostiziert (100-180 Euro), ist aber immer noch 10 bzw 50 Euro unter diesem beim kleinen und grossen Modell. Am besten steht das mittlere da, was ja auch wegen des schnelleren RAMs und des Superdrives an sich das interessanteste ist, denn das gibt's dann doch immer noch für knapp 100 Euro weniger als in den USA! Selbstverständlich sind alle von mir genannten Preise ohne MWSt, wie in den USA auch, wir wollen ja schliesslich fair bleiben..
Es ist damit zu rechnen, dass erstmal die durch Nichtverfügbarkeit aufgebaute Nachfrage nach den G4 abgeschöpft werden soll (und frisch eingeführte Modelle sind sowieso immer Anfangs teurer) und dass deswegen die Preise in den nächsten Wochen sogar noch sinken werden..

Also wer mir jetzt noch was von wegen "Euro-Bonus" erzählt der soll sich mal hinsetzen und selbst vergleichen! Jetzt fehlt nur noch die Euro-Anpassung der anderen Macs, aber ich schätze, dass dies -wie bei den G4- erst bei der Einführung der jeweils nächsten Generation passiert.

Man kann's gar nicht oft genug sagen: Nie war ein Dual-Prozessor-Mac so unglaublich günstig zu haben!.. Der Unterschied der zweiten CPU ist gerade in OS X dann doch deutlich zu spüren!..
Ach ja: Wusstet ihr, dass die iTunes-Visualisierung massiven Gebrauch von Multiprozessoren macht? So eine CPU-Auslastung sieht man sonst nur bei Profiprogrammen weit jenseits der 1000 Euro! ;-)
Übrigens: Schaut mal, was man anderswo für ein multiprozessorfähiges Betriebssystem zahlt! Knapp 400 Euro, aber hallo!...

Kommentare