ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 1271

Palm plantscht in der roten Tinte

Ein handheld sorgt für rote Zahlen

Autor: bh - Datum: 24.09.2002

Heinz Heise - unser Onkel, der diesen Newsdienst betreibt, der so schön über den Tellerrand schaut - meldet heute einen herben Verlust für Palm. Der Umsatz brach um 20% ein und das Unternehmen verzeichnete einen Verlust von 258,7 Millionen Dollar im ersten Quartal. Palm hofft nun,, mit abgespeckten Geräten wie dem Zire - einem 100 Dollar handheld - und dem neuen Betriebssystem PalmOS 5 wieder Boden gutmachen zu können.
Die Entscheidung von Steve Jobs, sich mit Apple aus dem handheld-Markt rauszuhalten, ist wohl die unpopulärste des beliebten Firmenchefs gewesen. Natürlich hätte Apple den genialen Newton NIE einstellen dürfen, an keinem Produkt konnte man Innovationskraft und Weitblick besser demonstrieren. Später einen Neubeginn mit Palm oder Handspring zu wagen, wie es die Fans immer gefordert haben, wäre ein gewagtes Abenteuer gewesen. Was wäre denn das "Apple-Value" gewesen, das man einbringen hätte können? Ein abgespecktes MacOS X? Ich lach mich schief. Im Rückblick sieht es so aus, als ob Steve Jobs Recht gehabt hätte. Der Markt für handhelds schrumpft und schwindet, sowohl Palm als auch mein persönlicher Liebling Handspring haben die Verschmelzung mit den Mobiltelefonen etwas verschlafen - wie gut, daß Apple da nicht mittendrin sitzt.

Kommentare

iPod, der Handheld der Zukunft?

Von: Carlo | Datum: 24.09.2002 | #1
Wenn ich in Betracht ziehe, daß ein iPod 20 GB Festplatte und schnelles FireWire hat, komm ich auf den Gedanken, daß man da eigentlich nur noch OS X drauftun muß, vielleicht etwas abgespeckt und ne kleine Tastatur dranhängen könnte. Dann hätte man eigentlich alle Handhelds überholt, oder?

MacOS X - NIE

Von: bert | Datum: 24.09.2002 | #2
Alles gut und schön, aber der iPod schafft NIE MacOS X, da ruckeln doch alte G3s schon rum damit, umso mehr dieses Ding. Ich fürchte, das wird ein Traum bleiben, auch wenn es ein guter Traum wäre. Da kommt noch her ein Tablett-PC von Apple a la umgedrehtes iBook....anständige Hanschrifterkennnung haben wir mit Inkwell ja. Gruß, bert