ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 1303

Kein iPod in Frankreich

Apple liefert derzeit in Frankreich keine iPod mehr aus, da er zu laut spielt.

Autor: mike - Datum: 01.10.2002

Apple hat bestätigt, dass der iPod in Frankreich einstweilig vom Markt genommen werden musste, da er einen gesetzlichen Grenzwert betreffend des Schalldruckes überschritt.
Gemäss diesem Gesetzes-Artikel dürfen in Frankreich verkaufte Musikspieler "nur" einen maximalen Druck von 100dB SPL aufweisen, was der iPod bei maximaler Lautstärke mit gut 104dB überschritt.

Apple wird in den nächsten 2 Wochen den iPod verändern (via ein Software Update für alle bestehenden iPods), damit er diesen Grenzwert einhält und wieder nette Chansons spielen kann ;-)

Kommentare

halte ich fuer sinnvoll!

Von: Armin | Datum: 01.10.2002 | #1
Das halte ich fuer eine sinnvolle Aenderung! Wenn ich den iPod an der Stereoanlage habe, macht er auf voller Lautstaerke doch einen recht hohen Pegel. Wenn ich mal vergesse, die Lautstaerke vor Benutzung der Kopfhoerer zu senken, kann das schon maechtig weh tun. Daher halte ich eine niedrigere Maximallautstaerke fuer sinnvoll.

Gruss,
Armin

Wer wird das denn machen?!

Von: dirk | Datum: 01.10.2002 | #2
Also, wenn ich einen Franz-iPod hätte, würde ich mir doch nicht freiwillig eine Begrenzung auf das Ding spielen… So ein Blödsinn… Aber wie sagte schon Obelix: "Die spinnen, die Franzosen!" ;-)