ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 1342

Mac-bewusste Webseitenentwickler gesucht

Quick-Poll bei infoweek.ch

Autor: wp - Datum: 15.10.2002

Auf der Titelseite von infoweek.ch findet sich (wenn man ein wenig abwärts scrollt) ein Quick Poll zur Frage "Für welche Browser optimieren Sie bei der Site-Entwicklung Ihre Website?". Interessant ist schon der Markt der angebotenen Möglichkeiten: Auf Betriebssystemseite kann man Windows und Mac bedienen oder nur Windows - von Linux ist erst gar nicht die Rede, nur Mac geht wohl auch nicht (ist aber zugegeben wohl auch nicht realistisch). Browsermäßig gehen "alle Browser" (ein weites Feld!), Netscape und IE oder nur IE. Nun denn. Bislang haben jedenfalls nur 36% eine der Mac-inklusive-Optionen gewählt. Traurig - aber wahr? Vielleicht ist infoweek.ch bei Mac-bewussten Webdesignern nicht so bekannt? Das lässt sich sicher ändern. Nichts wie hin. (Danke für den Hinweis an die Kollegen von macfreak.ch.)

Kommentare

Hirnlos

Von: MacZeit | Datum: 15.10.2002 | #1
Oh Man! Wie wäre es einfach w3c zu beachten, dann sind solche "Für Browser XY" einfach unwichtig.

Ciao!

Toni

maczeit.de
w3c ready!

Korrekt

Von: Bodo | Datum: 15.10.2002 | #2
Ich stimme Dir voll zu. Es ist ja wohl das letzte, für einen bestimmten Browser zu coden.

Schon klar...

Von: Bodo | Datum: 15.10.2002 | #3
das der icab wie auch OmniWeb einen lausigen CSS Support bieten. Ich habe z. B. für icab tatsächlich bezahlt, wenn da aber nicht bald was halbwegs fertiges kommt, na...
Ich benutze ihn nur noch, um auf die schnelle den Code zu checken, und (zugegeben) aus nostalgischen Gefühlen. Es grenzt aber so langsam an verar....e, wenn man seinen Code prüft, icab (zu recht moniert), dass der nicht HTML 4 kompatibel sei (weil man gefälligst die CSS richtig nutzen soll), icab aber dann mit diesem 100% richtigen Code nicht klarkommt bzw. gar nicht korrekt darstellt.