ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 1401

M$: "Ihr verkauft nicht genügend Office!"

Wenn man den Zehnten nicht mehr aufbringen kann

Autor: kai - Datum: 29.10.2002

Hier gibt's was echt lustiges zu lesen: Microsoft legt wieder mal Mafia-ähnliche Verhaltensweisen an den Tag und schreibt seine Reseller an, dass sie nicht genügend Office-Lizenzen verkaufen. Office XP, das ironischerweise mittlerweile dreimal so viel kostet wie ein Lowcost-Einstiegs-PC scheint nicht so recht zu ziehen. Der Text an die Reseller ist kurz zusammengefasst folgender: "Sie kaufen nicht mehr soviele Office-Lizenzen wie früher, also verkaufen sie wohl Raubkopien!" - Solche Unterstellungen freuen die Reseller natürlich, und es zeigt einmal mehr die Arroganz des Redmond-Syndikats: Ihr müsst Raubkopien verkaufen, weil es völlig unmöglich ist, dass die Leute kein Office mehr kaufen weil sie entweder schon eines haben und keinen Grund für ein Upgrade sehen oder weil's ihnen (v.a. in Zeiten der Rezession!) schlicht und einfach zu teuer ist wenn's kostenlose Alternativen wie OpenOffice gibt (was sich übrigens extrem guter Downloadzahlen rühmen kann!).
Tja, Microsoft! Sieht aus, als wäre die erste eurer 2 grossen Cashcows langsam aber sicher am Sterben! ;-) Freuen wir uns auf die nächsten Quartalsergebnisse und beten wir zur Göttin der freien Entscheidung, dass wir das Monopol hoffentlich bald los sind..

Kommentare

Das erinnert mich...

Von: dope69 | Datum: 29.10.2002 | #1
...mich doch stark an die Logik einiger Labels: Du passt der Kopierschutz nicht, also bist Du ein Krimineller Raubkopierer... (http://www.heise.de/newsticker/foren/go.shtml?read=1&msg_id=2482963&forum_id=34995)

Langsam frage ich mich, wo der "König Kunde" geblieben ist :-( heute heißt es nur noch "Konsumier endlich oder verpiss Dich..."

Ähhh....

Von: dope69 | Datum: 29.10.2002 | #2
"Dir passt der Kopierschutz nicht, ..." soll das natürlich heißten. Direkt nach dem Essen sollte man nicht so viel denken ;-)

Hihihi,...

Von: cab | Datum: 29.10.2002 | #3
Völlig Gaga,... einfach total Gaga die Microsofties!
Aber eine Zeit lang hatte man ja nur die Wahl zwischen M$ Offense + PC oder gar kein PC. Das ist glücklichweise nicht mehr so schlimm.

OpenOffice

Von: Ole | Datum: 29.10.2002 | #4
Hallo, Steffen!

Ich hoffe, daß Du weißt, daß OpenOffice für MacOS X bisher nur ein Developer Build ist und auf X11 läuft. Ich benutze es auf MacOS X nur, um immer 'mal zu schauen, was mittlerweile alles so läuft und was nicht.
Um OpenOffice richtig kennenzulernen, solltest Du es auf Linux ausprobieren (oder auf diesem anderen OS, dessen Name mir gerade nicht einfällt ;-))
Ich benutze es zu Hause auf Linux und: Alles primstens!!!!

Lustig :-)

Von: MacZeit | Datum: 29.10.2002 | #5
Ich kann doch nicht andauernd diesen Link posten :-)

http://maczeit.de/microsoft.htm

Office und Geld

Von: nichtda | Datum: 30.10.2002 | #6
für das andere os habe ich noch NIE bezahlt und nun läuft bei mir alles unter linux (router) oder linux (debian) + OSX ---> powerbook d.h. ich hab doch alles richtig gemacht - oder ? ;-)