ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 1435

Neues Quickoffice

Palm -Office Verbindung hergestellt

Autor: thyl - Datum: 07.11.2002

Es entspricht zwar nicht ganz dem Stil der Macguardians, dröge Produktmeldungen abzuliefern, aber das neue Quickoffice stellt zumindest für mein Gefühl einen wichtigen Schritt auf dem Weg des Mac zum "Digital Hub" dar, da es den Austausch von Microsoft Office Dokumenten mit PalmOS Geräten mittels des Programms Quickoffice Desktop gestattet und zudem Programme enthält, mit dem die üblichen Word, und Excel-Dateien direkt auf dem Palm bearbeitet werden können. Solche Produkte sind für Windows-Anwender bekannt,aber - zumindest mir- bislang nicht für den Mac. Nun kann man von Office halten was man will (nichts, zum Beispiel), aber Tatsache ist, dass sich viele Leute, auch auf dem Mac, damit herumschlagen müssen, entsprechende Dateien zu bearbeiten und zu erstellen. Diese gewinnen durch Quickoffice an Mobilität, wenn sie über einen PalmOS-PDA verfügen. Preis inkl. der PalmOS-Anwendungen 40 USD.

Kommentare

Herumschlagen mit Office....

Von: Joerg | Datum: 07.11.2002 | #1
Imho ist Office fuer OS X ein Spitzenprodukt!

Anwendungsprogramme schreiben koennen die Jungs von M$ doch eigentlich recht ordentlich...

Wollte ich nur mal gesagt haben! ;-)

Gruss,
Joerg

...werde mir daher Qucikoffice mal ansehen!

moooooment!

Von: Bert | Datum: 07.11.2002 | #2
Kann ich natürlich nicht so stehen lassen, lieber Jörg. Sieh Dir mal RagTime an oder irgendwelche Alternativen, es wird Zeit von MS wegzukommen. Denn eines wollen wir trotz enttäuschendem Kartellprozeß nicht vergessen: wir sprechen hier von einem Unternehmen das - bitte Your Honor Thomas Penfield Jackson -

SEINE MARKTDOMINIERENDE STELLUNG MISSBRAUCHT HAT, UM KONKURRENZ UND KUNDEN ZU SCHADEN - jawollja! Gruß, Bert

Interessant...

Von: Joerg | Datum: 07.11.2002 | #3
...ist diese Alternative in jdem Fall. Leider gibt es zur Zeit nur eine Bta Version fuer OS X (habe kein Classic mehr!). Wenn die Final rauskommt, werde ich mir das bestimmt mal ansehen. Scheint ja alles in einem Programm vorhanden zu sein was man an Office Anwendungen braucht. Nur eines stoert mich an dem Umstiegsgedanken - man benötigt wieder Zeit um sich an ein neues Programm zu gewöhnen und ich verbringe eigentlich schon zu viel Zeit am Mac!

;-)

Gruss,
Joerg