ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 1439

Tablet-PC: Innovation pervers!

Feines Lachi für Newton-Besitzer

Autor: kai - Datum: 07.11.2002

Frohlocket: Der Tablett-PC ist da (kontrolliert M$ jetzt dessen Hardwarebasis zu 100% wie sie sich's beim PC immer gewünscht haben oder nicht?) und keinen interessiert's.
Um zu beweisen, welch unglaubliches Potential im Tablett-PC steckt, versorgt uns Corel mit einer Killeranwendung namens Grafigo, die innovative Features wie automatisches "Korrigieren" von User-gekrakelten geometrischen Formen hat, was Newton-Fans entweder Tränen der Nostalgie oder des Lachens in die Augen treiben sollte.. Ziemlich genau elf Jahre ist es schon her!

Kommentare

So in etwa

Von: Oliver :) | Datum: 08.11.2002 | #1
Leider aber auch ein paar Zornestränen, schließlich hätte man auch gerne mal wieder ein neues Spielzeug, auch wenn der Newton gerade wieder richtig abhebt (man staune, Sync mit dem Adressbuch unter OSX ist so gut wie fertig). MS traut sich wenigstens, auch wenn es für versierte Newties vermutlich schreikomisch sein dürfte, sich so ein Teil näher anzusehen. Was in den letzten Tagen in der Presse als "neu" und "toll" gepriesen wurde ist eben teilweise tatsächlich mindestens 5 Jahre alt, und eher selbstverständlich.