ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 1448

Update für MacOS X

10.2.2 erschienen - ist das einen Beitrag wert?

Autor: bh - Datum: 12.11.2002

MacOS 10.2.2 ist da - und ob es uns vom Sessel wirft? 24 Mb ist das update groß, über die Software-Aktualisierung erhältlich. Verbesserungen sind beim Adressbuch, iChat, Mail, dem Print Center und IP Firewall, Sherlock und Windows File Services vorgenommen worden. Falls jemand es nicht erwarten kann - zieht es euch rein und postet eure Kommentare. Vorsichtige warten lieber ein paar Tage, bevor sie updates vertrauen...

Kommentare

Journaling !

Von: Mister Mike | Datum: 12.11.2002 | #1
Eine wichtige Funktion für viele und eine unwichtige für ebensoviele:

Das FileSystem HFS+ kann jetzt das sogenannte Journaling, bei dem quasi auf "gesichterten" Plattenbereichen Daten gespeichert werden, die bei einem Crash helfen können, das ganze Dateisystem wiederherzustellen.

Einzuschalten via Terminal (diskutil) oder dem Disk Utility. Laut Apple kostet Journaling um die 10% Leistung.

Wer hat da neulich Daten verloren ?

*ggg*

DVD wurde besser

Von: Tschak | Datum: 12.11.2002 | #2
Ha, endlich läuft auch der DVD Player bei allen Formaten trotz Quartz Extreme fehlerfrei. Juhuuuuuuu ;-)

10.2.2 macht Spass

Von: Thomas Ungricht | Datum: 12.11.2002 | #3
Alles läuft etwas schneller; Drucken und Spoolen viel flotter; iCab als default-Browser (Inernet-Prefs) bleibt endlich bestehen, DVD-Player leider immer noch mit Pixel-Artefakten.

Nur Probleme

Von: Indurix | Datum: 12.11.2002 | #4
Du meine Güte, ich habe nur Probleme mit 10.2 und hoffte, dass es mit 10.2.2 besser würde. Bloss ging es bereits zu beginn los: Während der Arbeit habe ich im Hintergrund das Update laden lassen. Dann ging plötzlich nix mehr und kein Programm liess sich starten. Der aktualisierer hing bei der Vollendung seiner Arbeit: "Optimieren (1von1)" und wollte nichts mehr tun, bis ich halt einen KAltstart machen musste. Dasselbe Problem hatte ich bei einem Nigelnagelneuen 10.2 beim Upgrade auf 10.2.1.
Meine Konfig: PB 400/640Ram
Seit 10.2 habe ich folgende Probleme:
- Powerbook am Netz, anderes Volumen gemountet, Deckel zu PB abhängen auf den Zug, im Zug auf, bemerken dass ich vergessen habe das Volumen abzumelden und schon hängt ALLES. einzige Lösung: Kaltstart.
- Volumen abmelden, PowerBook in Ruhezustand setzen (Deckel zu), nach ca einer Stunde öffnen und alles bleibt schwarz. Ich muss dann Starten und der Startvorgang dauert dann so gegen 10 Minuten
- Omni 4.1 beenden und hin und wieder wird dadurch alles (ALLES) in den abgrund gerissen
Wie gesagt, diese Probleme traten und treten mit einem frisch aufgestetzten 10.2 auf und setzten sich fort

Ich mmuss schweren Herzens sagen, dass ich sehr enttäuscht bin und ein Downgrade zu 10.1.5 in erwägung ziehe.

Hm naja

Von: Mister Mike | Datum: 12.11.2002 | #5
Das mit den Drive abhängen nervt in der Tat, ich habe aber mal gewartet und er hängt nicht! Er hat nur ein uuuuurlanges timeout...

OS X ist bekanntermassen sehr instabil wenn das RAM defekt ist. Leider kann man RAM nicht wirklich testen, insofern bleibt nur die "Ausleihe" von anderem RAM zu Testzwecken.

ich verstehe Deine Enttäuschung, es ist aber klar, dass das an Deiner Konfiguration liegt. Und die kenne ich jetzt nicht. Aber möglicherweise mal in Richtung Harddisk gucken oder wie angedeutet der Speicher.

Das einzige was mein TiBook gar nicht mag ist Deckel zu bei LowBatt oder wenn die HD voll ist. Sonst stürzt hier gar nix ab, ausser ICQ hin und wieder :P

@ Mike: Na dann mal gucken

Von: Indurix | Datum: 12.11.2002 | #6
Das PB habe ich von Apple zurückbekommen, nachdem ich es einsenden musste wg. nicht funktionierendem Combo.
Wie gehabt meine Config ist:
PB 400
640 RAM
10.2.2

Was mich wirklich verunsichert hat, ist das Hängenbleiben bei "Softwareaktualisation"

Tja mal gucken wies jetzt geht mit 2.2
Merci für die Tips!

ro

Probleme mit OmniWeb und 10.2

Von: EuliX | Datum: 12.11.2002 | #7
Die Probleme mit OmniWeb und 10.2 kann ich bestätigen. Ich habe es mehrfach gehabt, dass aus OmniWeb oder beim Beenden davon plötzlich dieser 'Ringelkranz' wie beim Ausschalten kam und dann ging nix mehr ausser ein Reset. Einmal war danach sogar der MBR meiner Platte derart zerschossen, dass er nicht mehr zu reparieren war und ich neu installieren musste.
Allerdings bin ich bei 10.2.2 verhalten optimistisch; bisher läuft alles TOP. Toi, toi toi!!

EuliX

Bei gehts super!

Von: Dr. Waters | Datum: 12.11.2002 | #8
Habs vorhin im Hintergrund geladen und installiert, nach dem Neustart: alles ok! Scheint ein wenig schneller zu sein, kann aber subjektiv sein.

@Indurix: Der Optimierungsbalken stand relativ lange bei 100%, aber dann war er irgendwann fertig und verlangte einen Neustart.

Probleme mit iCal und OS 10.2

Von: exi | Datum: 12.11.2002 | #9
Alles gut soweit. Ich hoffe auf eine Stabilisierung von iChat, das mich schon viele Zeilen ins Nirvana schreiben ließ. Das wird sich im Dauertest zeigen.
Nicht wiederbelebt hat das 10.2.2 mein iCal. Und ich hatte sooo drauf gehofft. Wenn ich's starte heisst es immernoch: iCal wurde unerwartet beendet.
Hat jemand von Euch 'ne Idee ausser Neuinstallation oder Prefs in die Tonne?

Aufhänger hat ich auch bei 10.2.1

Von: RollingFlo | Datum: 12.11.2002 | #10
Wie von Indurix berichtet, war es auch bei mir. Hing einfach bei 100% fest, und ich habe wirklich sehr lange gewartet. Allerdings ging ein normaler Neustart problemlos, und dann wies sich MacOS auch korrekt als 10.2.1 aus.

War aber schon komisch...

Seit 10.2.2 spür ich auch mal was vom schnellen Jaguar

Von: Thomas | Datum: 12.11.2002 | #11
Seit ich 10.2. installiert hatte, war das Arbeiten eine Qual. Das ganze System war wesentlich langsamer als 10.1.
Wenn ich in InDesign oder Illu das Werkzeug wechselte kam der "Beachball of Death" und es dauerte ca. 5 Sek. bis ich weiterarbeiten konnte. Genauso passierte das wenn ich Drucken wollte usw. Es war wirklich zum heulen!
Nach formatieren der Platte und Neuinstallation wars auch nicht besser, Prebindings reparieren brachte nix.
ABER!!! Seit heute morgen läuft hier alles wie geschnitten Brot :-). So wie es sein sollte.
Endlich!
Dual 450 2 GB Ram, Radeon 8500 DVI
Also ich bin jetzt zufrieden und werd mir doch keinen neuen Mac kaufen :-))
Thomas

was is denn das jetzt für ein built?

Von: s e b | Datum: 12.11.2002 | #12
was is das denn jetzt für ein built?

@exi: wegen iCal...

Von: Maxen | Datum: 12.11.2002 | #13
...möglicherweise hast du die Systemschrift "HelveticeNeue.dfont" nicht installiert und deshalb bekommst du die Fehlermeldung.

mfg Maxen

Omni Killer in the Dark

Von: Indurix | Datum: 13.11.2002 | #14
Soeben hat mir mein allerliebstes Omni schon wieder 10.2 abgeschossen, somit ist es amtlich, dass das Update dem keine Abhilfe schafft. Grund könnte sein, dass Omni ein Fenster öffnen will sobald Omni im Dock angewählt wird. jedenfalls läuft Omni b.z.w. das Sys exakt in diesem Moment Amok.
Sachdienliche Hinweise die zur Lösung dieses Problems bitte hier posten. Danke

grüsst

ro

Gott, bin ich gut ... ;-)

Von: Applemac | Datum: 13.11.2002 | #15
Update wie immer ohne Probleme, funktioniert alles super ... kann nur an mir liegen :O)

Applemac

@ Sanitäter für Progs?

Von: Indurix | Datum: 13.11.2002 | #16
Wie war das? Ich hab da was gelesen wegen "Prebindings" reparieren oder sowas? Kann ich damit defekte Programme retten? Wie geht das?
Hach, ich glaub ich muss doch anfangen zu unixen

;)

ro

forum - nur ein vorschlag

Von: Bert | Datum: 13.11.2002 | #17
Kinders, ich bin GLÜCKLICH über eure Hilfsbereitschaft und euer Wissen. Wieso werft ihr das nicht alles ins Forum? Gruß, Bert

Ja, da hastallerdings recht Bert...

Von: Indurix | Datum: 13.11.2002 | #18
...ich werde sodann im Forum weiterklagen ;)

ro

zu iCal

Von: POPEY | Datum: 14.11.2002 | #19
Also ich hatte das gleiche Problem, mit dem Zeichensatz, wer kann mir helfen welche ich jetzt wirklich ohne Probleme löschen kann, möchte mit Suitcase meine Schriften verwalten!
Ach ja, Update ist drauf, keine Probleme läuft wie immer kein Speed+!
733 QS 640MB

bildschirm bleibt schwarz nach ruhezustand

Von: isabel | Datum: 13.07.2005 | #20
hilfe hilfe. weiß nicht was ich noch tun soll. besitze ein powerbook g4 und seit einiger zeit wacht er (in regelmäßigen abständen) einfach nicht mehr aus dem ruhezustand auf. man hört zwar, dass er aufgewacht ist jedoch bleibt der bildschirm einfach schwarz. es hilft dann leider auch nichts mehr, als den akku heraus zu nehmen. nun wer hat denn tipps für mich?????