ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 145

Der letzte Schnitt

Der Umstieg auf Final Cut Pro3.0

Autor: wp - Datum: 19.06.2002

Ein Artikel zu "Final Cut", also dem letzten Schnitt - kommt hier etwa doch noch der langersehnte Abschlussbericht von Dr. Macinstein über seinen radikalen iBook-Umbau, der kleinlaut davon erzählt, wie dem Gerät versehentlich der Gnadenschuss gegeben wurde? Oder gibt Dr. Frankenmac, der Chefchirurg der MacGuardians, gar seine Praxis auf? Nun, hier schreibt zwar Roland Müller, aber es geht ihm letztlich doch nicht um eine Stellungnahme zum 1995 erschienen Nature-Artikel von Prof. Moira Whyte, die seinerzeit titelte "Apoptosis: The Last Cut Is The Deepest". Was nicht wundert, denn Prof. Whyte beschäftigt sich zur Zeit mehr mit Lungenentzündung, und ich habe zumindest noch keinen Mac husten sehen, auch nicht nach einer Behandlung durch Dr. Frankenmac!

Nein, nein, schnöderweise geht es halt doch um Final Cut Pro, die Apple-Software für ("Pro" ist ja lateinisch und heißt gerade "für" - wer will da noch sagen, in Computerfirmen des Silicon Valley sei humanistische Bildung Mangelware) Filmprofis und solche, die es werden wollen. Aber von wegen "final", dies ist nur der Anfang. Es wird eine ganze Reihe geben zum Umstieg auf Final Cut Pro, und zwar bei MacReview. Happy movie-making!

Kommentare