ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 1450

Für Windows verboten

auf einem alten Kriegsschiff

Autor: thyl - Datum: 12.11.2002

Laut diesem Artikel gibt es ein altes Schnellboot(?), dessen jetziger ziviler Eigner, Mr. Humphrey, nicht nur in seiner Firma, sondern auch auf seinem 170 Tonnen Boot keine Windows-Rechner zulässt. Seiner Aussage nach möchte er sich in so sicherheitskritischen Bereichen wie Navigation oder Motormanagement nicht auf Windows-Systeme verlassen. Er hat daher Macs im Einsatz.

Der Mann hat Recht! Mir wird ganz anders, wenn ich daran denke, dass das Flugplanungsprogramm der Fa. Jeppesen, mit dem viele kleine und größere Carrier arbeiten dürften, nur noch unter Windows läuft. Zum Glück müssen diese Daten, soweit ich weiß, noch manuell in die Bordnavigationssysteme übertragen werden.
Es gibt jedoch im Bereich der allgemeinen Luftfahrt auch On-Board Moving Map Systeme, die unter Windows laufen, und auch, wenn diese nicht alle als primäres Navigationsmittel zugelassen sind, verlockt die bunte Kartendarstellung doch dazu, sich auf die Anzeige zu verlassen.

Kommentare