ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 1504

Telekom verkauft Macs!

120 T-Punkte werden Consumer-Linie führen

Autor: bh - Datum: 02.12.2002

Apple hat zu seinem Netz aus Fachhändlern nun noch einen Vertriebspartner mit 121 Standorten in Deutschland: die T-Punkte der Telekom. Dort werden künftig der iMac mit 17 Zoll Schirm (800 Mhz G4) und der iPod in allen Varianten angeboten. Hinzukommen soll noch das 12 Zoll iBook - der Renner der aktuellen Produktpalette. Na, wir wünschen Glück und bessere Erfahrungen mit der Telekom als wir sie bisher gemacht haben. Für seriöse Beratung geht man wohl weiterhin zum Fachhändler, aber grundsätzlich: je mehr Leute die Chance bekommen, einen Mac anzufassen, desto mehr Leute werden dem Zauber des Mac verfallen. "Mit dem Vertrieb unserer Produkte in diesen rund 120 T-Punkten erschliessen wir uns eine hervorragende, weitere bundesweite Präsenz," erklärt Frank Steinhoff, Geschäftsführer Apple Deutschland. "Die attraktiven Standorte geben uns zudem auch die Möglichkeit, verstärkt Benutzer von PC's mit unseren Lösungen anzusprechen." Besonders der iPod öffnet Apple ja in letzter Zeit auch die Wohnungstüren von Leuten, die NIE "einen Apple" in Betracht gezogen hätten...

Kommentare

Tool! Wirklich

Von: Andre Gohlke | Datum: 02.12.2002 | #1
Nun bleibt nur zu hoffen, das die Macs auch zu benutzen sind und nicht durch Passworteingabe geschützt sind! Das kennt mann ja von div. Retails.
iTunes läuft und der iPod daneben!
iPhoti läuft, bitte mir einigen Bildern in der Libary.
… und natürlcih auch T-Online evt mir IE (äh, etwas die radeaktion ärgern!).
Abends dann etwas aufräumen und die Berührungsängste sollten dann auch weniger werden. Bleibt nur abzuwarten, wie lange die Rechner ansprechend präsentiert werden oder ob sie nach einigen Wochen "vergammelt" rumstehen.

gut so!

Von: alex | Datum: 02.12.2002 | #2
auch in der schweiz vertreibt die post (zwar halbherzig..) apple-ware. neuerdinges auch den ipod, der wird in den anzeigen ziemlich gross abgebildet :-)

was hiess es vor einem jahr? apple und mp3-player? das wird garantiert ein misserfolg...

gruss an alle,
af

Einerseits....andererseits

Von: Wurlitzer | Datum: 02.12.2002 | #3
Einerseits wirklich super, denn damit steigt die verbreitung der Macs(hoffentlich) und die leute haben endlich gelegenheit nen Mac mal aus der nähe zu sehen.
Andererseits fragt ein Kunde Nach dem tollen T-Online-Vision Kram wird dort zur Antwort gegeben werden müßen: Nein geht leider nicht oder nur beschränkt und dann recht umständlich
http://www.wurlitzer.onx.de/T-OnlineVision.rtf
sowas bringt sicherlich nur wenige zum Mac...leider
Zum anderen befürchte ich das die Telekomiker die Macs beizeiten total verkommen lassen.
Außerdem glaub ich das bei uns hier auf dem Land(PC-Wüste=kaum Macs) sowieso keine Macs in den TPunkt kommen...schade eigentlich

neulich bei kaufhof ...

Von: nico | Datum: 02.12.2002 | #4
... am alex. auch dort gibt es viel laufkundschaft. und was steht da? auf ein paar kisten steht ein total vergilbter tft-imac - ohne strom. dafuer sind dann aber ein paar lsd-imacs am stromnetz auf denen os9 laeuft.
mit so'nen performancewundern kriegt man sie alle ...
im t-punkt kann's dann eigentlich nur besser werden.

imac kauft man wo?

Von: bernd | Datum: 02.12.2002 | #5
hi,

jetzt ist es soweit, ich kaufe mir einen iMac. Aber wo? Bei Cancom wegen dem drei Jahre-vor-Ort-Service?
Kann mir jemand sagen, wo man besten einkauft und wo man die Finger von lassen sollte?

re: imac kauft man wann?

Von: nico | Datum: 02.12.2002 | #6
2 jahre gewaehrleistung muss dir eh jeder haendler gewaehren ...
und so'n vor-ort-service - weiss nicht ob man sowas brauch.
in anbetracht der tatsache, dass der iMac fast ein jahr alt ist, waere fuer mich die frage eher, wann man sich einen iMac kauft :)
so anfang naechsten jahres waer glaube ich nicht schlecht ....