ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 1522

Filme im Terminal - fetter ASCII-Movieplayer!

The good old command-line-feeling

Autor: bh - Datum: 07.12.2002

Eine Geek-Warnung schickt uns Leser Daniel (danke!) und er hat wirklich ein Kleinod gefunden, das in der Sonne glänzt: den ASCII Movie Player. In der Developer-Sektion bei Apple kann man folgendes dazu nachlesen: Bring back the glory days of ASCII art with ASCIIMoviePlayer! This sample demonstrates using a MovieDrawingCompleteProc to render a QuickTime movie in the Mac OS X Terminal. Yes, it's true, now you can enjoy the latest QuickTime Movie Trailers without leaving the comfort of the command line. Oh ja, darauf haben wir ja schon lange gewartet: QT-movies im Terminal anschauen, ohne dieses komische grafische Interface benutzen zu müssen, das ja ohnedies nur für Weicheier gemacht wurde... Warmduscher! Echte Geeks machen warscheinlich auch Webdesign im Terminal.....Blinddesign.... nachher mal gucken, wie es geworden ist. ASCII Movie Player - es gibt Dinge, die gibts garnicht.... download hier und Kommentare erwünscht. Haben Sie weitere Geek-Warnungen für uns? Wie schnell wird aus einer Plattform von Grafik-fixierten DAUs eine Horde von pizzavertilgenden Geeks? Wie lange muß ich in der Shell rumtippen, bis die ersten Pickel kommen...? Fragen über Fragen.

Kommentare

alt,..

Von: Assimil8or | Datum: 07.12.2002 | #1
... aber gut.
Nur leider konnte ich immernoch nirgends nen screenshot finden,.. kann das ka mit meiner DOSe selbst net testen =(

alter Hut, aber guter

Von: Sven | Datum: 07.12.2002 | #2
das Ding funktioniert wunderbar.
Kristallklarer Sound und auch die Videoausgabe ist gut. So gut, das man eindeutig erkennt was gerade im Movie abläuft.

Allerdings sollte das Terminal auf maximale größe dargestellt werden und die Schrifgröße reduziert werden.
Auf meinem iBook, benutze ich Monaco 7pt und eine Terminalgröße von 240x55.
Sonst gibt der Player zwar etwas aus, aber man erkennt absolut garnichts.
und mein iBook 600MHZ kommt bei aufwendigen Szenen stark ins stocken.

Allerdings gibt es das Teil schon seit Jahren unter Linux, nur ohne QT Api.

Gruß Sven

Screenshot

Von: Sven | Datum: 07.12.2002 | #3
http://stalkingwolf.de/temp/asciimovie.jpg

Sven

dumme frage

Von: christian | Datum: 07.12.2002 | #4
was muss ich denn mit dem runtergeladenen zeug anstellen, damit ich filme schauen kann?

anstellen

Von: Sven | Datum: 07.12.2002 | #5
entweder mit dem Projekt Builder übersetzen, oder das Terminal öffnen, in das Verzeichnis wechseln und dann eingeben
"ASCIIMoviePlayer "

Gruß Sven
-
this message was certified with MS.net palladium_pre build 0815.

in 3 Schritten zum Movie

Von: Tobias | Datum: 08.12.2002 | #6
1. einfach den player ins terminal ziehen (ein space einfügen)
2.und danach den film hinterher, return und der film läuft. Durch das reinschleppen wird automatisch der komplette pfad ins terminal übergeben, man erspart sich das (blöde:-) getippe.
3. "there´s no step three"

Tobias

telnet-movie

Von: housemaister | Datum: 08.12.2002 | #7
telnet://towel.blinkenlights.nl

may the force be with you!

hm