ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 1525

Apple löscht FireWire-Netzwerksoftware

Zu früh veröffentlicht oder was is los?

Autor: bh - Datum: 08.12.2002

"FireWire over IP" - eine heiße Sache. Offenbar zu heiß für Apple, denn es ist verschwunden. Der Link ist tot, das gesamte Topic ist aus dem Forum verschwunden. Nicht einmal über die Suchen-Funktion findet man posts, Apple hat alle Spuren dazu einfach ausradiert. War die Beta zu frisch? War es gegen eine Abmachung mit einem Unternehmen? War Steve einfach nur schlecht gelaunt? Leser Alexander ist das Verschwinden aufgefallen - wann gibt Apple wohl die Sache endgültig frei? Geheimniskrämerei feiert fröhliche Urstände...

Kommentare

FireNet sogar unter Classic

Von: strunx | Datum: 08.12.2002 | #1
Der griechische Entwickler Unibrain bietet schon länger TCP/IP über FireWire:
http://www.unibrain.com/1394_products/1394_networking/firenet_mac.htm

Mögliche Erklärung...

Von: Todtsteltzer | Datum: 08.12.2002 | #2
hi!

Ich habe mir die Software installiert. Leider kam ich noch nicht zum ausprobieren, habe aber festgestellt das beim Start eine ziemlich lange Pause entsteht. Ich vermute dass der Dienst eine IP sucht und den Startvorgang deswegen stark bremmst. Ich denke dass da einfach nur ein wenig nachgebessert wird. Beta halt. Durch abschalten der Netzwerkverbindung in den Systemeinstellungen hat sich das Problem erst mal erledigt.

Na hoffentlich wird nur nachgebessert…

Von: neudorf | Datum: 08.12.2002 | #3
Hmm, Glück gehabt, die Software rechtzeitig auf die Platte gesaugt zu haben. Nach Beseitigung des bereits auf der Developer-Webseite beschriebenen Problems, das mit einer lokalisierten MacOSX-Version auftritt (Netzwerkeinstellungen sind futsch => Vers (s.u.) eintippen (als admin natürlich), Neustart und *bingo* alles tut's bestens! Das Problem mit dem IP-Suchen läßt sich übrigens "umgehen", wenn man die IPs manuell vergibt (was in einem LAN ja auch Sinn macht ;-)
Für alle, die die Website nicht gespeichert haben und deren Netzwerkeinstellungen jetzt futsch zu sein scheinen:
=> Terminal =>
% sudo mv /private/var/db/SystemConfiguration/preferences.xml-old
/private/var/db/SystemConfiguration/preferences.xml
eintippen => admin-Passwort => Neustart => alles in Butter :-)