ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 1528

Noch ein Wort zu Spitzel-Emma...

Na klar off-topic, muß manchmal sein!

Autor: bh - Datum: 10.12.2002

EMMA - eine Zeitschrift mit mehr Lesern als sie verdient, zumindest in letzter Zeit. Die Bespitzelungsaktion "so findest Du die Pornos im Computer Deines Mannes oder Sohnes" hat im Web ordentliche Empörung hervorgerufen. Heise, Telepolis und viele Webzeitungen haben zu EMMA gelinkt, der Effekt ist im EMMA-Forum nachzulesen. (Zitat: "Haltet ihr uns Frauen wirklich für so blöd?") Wenn die geschätzten Damen der EMMA-Redaktion gerade mal NICHT damit befaßt sind, Helmut Newton ans Kreuz zu schlagen, Vergewaltiger zu entwaffnen oder ähnlich Programmatisches zu erledigen, dann schreiben sie noch mehr lustige Beiträge. Ein Vorgeschmack:

Wehret der Scharia!
Eine Schule in Gelsenkirchen wehrt sich gegen den Einzug der Kopftücher.
Meinung: Antje Strubel
Die Autorin über Zugführerinnen, Scharfschützinnen und Angst.

Vergessene Flintenweiber
Auch Frauen kämpften in der Roten Armee - und wurden totgeschwiegen.

Rettet den Rechtsstaat!
Unterhöhlen Islamisten systematisch das Grundgesetz? Beunruhigende Exempel.


Na da weht doch ein beruhigender Wind durch die Redaktion. Das laue Lüftchen der Meinungsfreiheit, Religionstoleranz und Gewaltablehnung, könnte man fast sagen. Böse islamische Paschas - gute kommunistische Zugführerin. Konnte ja auch nur in einer miesen männerdominierten Welt passieren, daß man die Verdienste der Frauen in den Armeen dieser Welt vergaß! Nastasja Wyborkova (Name frei erfunden, Parteibuchnummer der Redaktion bekannt) muß rehabilitiert werden, sie war die beste Scharfschützin jenseits der Mosel und eine Stütze der Roten Armee! Vivat Flintenweiber! Auch völlig totgeschwiegen werden leider die Verdienste der Frauen um die Atombombe, die wichtigsten Mitarbeiter in den US-Forschungslabors waren Frauen... wie weit wollt ihr das Spielchen treiben, meine Damen? Bis irgendein "Flintenweib" sich dann mal wirklich der bösen Islamisten wehrt, und mit der Kalaschnikow ein Zeichen gegen die Scharia setzt? Was auch immer geschieht, Hauptsache es geschieht durch eine Frau?

Kommentare

Verlinkung tut not!

Von: Sid | Datum: 10.12.2002 | #1
Wenn man schon polemisiert, sollte man wenigstens so fair sein, einen Link auf die entsprechenden Originalbeiträge der EMMA zu setzen, damit jede(r) selbst nachlesen kann, was dort geschrieben steht!

Im übrigen finde ich es recht interessant, was für 'nen Aufstand wir Typen machen, wenn es um unser vermeintliches Recht auf freien Zugang zu pornographischen Inhalten geht - so nach dem Motto: "Wenn ich mich nicht mehr heimlich im Internet aufgeilen darf, steht der Untergang der westlichen Welt bevor!"
Wär vielleicht mal an der Zeit, dass wir Männer uns Gedanken über unser Verständnis von Sexualität machen, bevor wir mal wieder die Gleichung "Feministinnen = lustfeindliche Faschistenschweine" aufmachen - denn ein paar Tatsachen lassen sich auch nach diesem kollektiven maskulinen Aufschrei der Empörung nicht vom Tisch wischen:

a.) 99,99 % alller Vergewaltigungen werden von Männern begangen
b.) 100 % aller Bordellkunden sind Männer

Natürlich werden jetzt wieder einige argumentieren "Nur weil ich mir Pornos reinziehe, bin ich doch noch lange kein Vergewaltiger". Das ist richtig - ebenso richtig wie die Behauptung "Nur weil ich Nationalzeitung lese und Zillertaler Türkenjäger höre, bin ich noch lange kein Nazi!".





gratuliere zum ersten kommentar

Von: Oleander | Datum: 10.12.2002 | #2
wow sid dein kommentar find ich super! gratuliere. die jungs (oder sind es auch maedels) von macguardians scheinen sich hier wirklich in etwas reinzusteigern. "schuster bleib bei deinen leisten": pornografie ist kein menschenrecht und ist menschenfeindlich.

Hier geht es nicht um Pornografie...

Von: meinname | Datum: 10.12.2002 | #3
...sondern darum, dass eine Beziehung nur mit Vertrauen funktionieren kann und was die Emma mit ihrer Spitzelanleitung da fabriziert ist geeignet einge Beziehungen ziemlich heftig zu stören.
Es geht nicht darum, warum Frauen ihre Partner bespitzeln sollen, es geht alleine darum, dass sie es laut Emma sollen und das kann es ja wohl echt nicht sein... Was für eine kranke Welt...

mmh?

Von: mattin | Datum: 10.12.2002 | #4
wir typen regen uns über das "männer sind böse - frauen sind gut" gelaber auf und dass EMMA eine anleitung veröffentlicht hat, wie man daten anderer menschen ausspioniert, was auf einen hintergedanken (s.o.) hinweisst

> a.) 99,99 % alller Vergewaltigungen werden von Männern begangen

falsch! es gibt ebenso viele frauen die vergewaltigen (stichwort: häusliche gewalt z.b.)

> b.) 100 % aller Bordellkunden sind Männer

100% aller callboys werden von frauen gebucht :)

cu
mattin

ach und zu den vergleichen...

Von: meinname | Datum: 10.12.2002 | #5
sid, oleander: wow, eure kommentare sind komplett daneben, falsch und daneben.
was deine "argumentation" angeht sid, führe ich sie hier mal in deinem stil weiter:
1) 95% aller vergewaltiger bekamen in den ersten lebensmonaten muttermilch -> verbietet muttermilch!
2) über 60% der autounfälle werden von nüchternen autofahrern verursacht -> also fahrt nur noch besoffen...

usw. usw.

Porno ist hier nur ien Platzhalter

Von: Jörn | Datum: 10.12.2002 | #6
Lieber bh, lieber Oleander,
ersetzt in der Diskussion einfach mal das Reizwort "Porno" durch etwas anderes, zum Beispiel durch "altes Mercedes-Coupe" oder "Lindenstrassenfan". Dann wirst Du merken, dass es nicht um ein bestimmtes Thema geht, sondern um die Frage nach Freiheit. Dann hiesse es nämlich "Finden Sie alle Oldtimerbilder auf der Festplatte Ihres Mannes!"
Und schon wird die Geisteshaltung der Veröffentlicherinnen deutlich.

Warum wird nur immer so an...

Von: bensch | Datum: 10.12.2002 | #7
... den grundlegenden Prinzipien vorbeidiskutiert? Warum hängen sich alle an Details auf?

• Es ist in keinem Zusammenhang korrekt, einem anderen heimlich nachzuspionieren, besonders nicht dem Partner und den Kindern (ein pädagogischer Irrweg).

• Es ist nicht in Ordnung, pauschale Urteile zu fällen über Kopftücher, Moslems, Kommunisten, Frauen und Männer.

• Wenn ich mich recht erinnere, war der Spionage-Artikel von einem Mann verfasst.

• Frauen sind weniger als früher, aber nach wie vor benachteiligt, bei uns und viel mehr noch auch anderswo.

• Pornographie an sich ist nicht unmoralisch, fraglich allerdings ist, a) ob sie die der Seele schadet (ich meine: ja) und b) ob sie immer mit voller (innerer!!) Zustimmung der Beteiligten entstanden ist (ich meine in der Mehrzahl der Fälle: nein).
Es ist ein Unterschied, ob eine doofe Niederländerin sich von 300 Schwachköpfen ficken läßt, um einen Gangbang-Weltrekord aufzustellen, oder ob mehr oder minder mittel- und orientierungslose MigrantInnen von skrupellosen Produzenten vor die Kamera gelockt oder überhaupt gezwungen werden (auch das gibt es!!). Aber wie gesagt: per se finde ich Pornographie nicht unmoralisch(er als viele, viele, viele andere Dinge, die auf unserem Globus so abgehen. Immerhin verhungert alle 2 Sekunden ein Mensch und wir schmeißen das Essen en masse weg, um unsere Wirtschaft zu schonen) - es ist immer die Frage, wie sowas entsteht.

• Vergewaltigung durch Frauen an Männern: Dass das genauso oft vorkommen soll wie umgekehrt, halte ich schon rein physiologisch für absurd. Ich habe von der Studie gelesen, die besagt, dass die Dunkelziffer betreffend Gewalt an Männern durch Frauen genauso hoch sein soll wie umgekehrt, nur war damit keine sexuelle gemeint. Ich möchte auch anmerken, dass ich diese Untersuchung für sehr fragwürdig halte (wie übrigens ALLE Dunkelziffer-Angaben IMHO mit doppelter Vorsicht zu genießen sind)

• Glaube nie einer Statistik, die Du nicht selbst gefälscht hast.

Bensch

@bensch

Von: mattin | Datum: 10.12.2002 | #8
du scheinst pornografie sehr wohl für unmoralisch zu halten, immerhin nennst du z.b. die niederländerin "doof" und die männer "schwachköpfe". der rekord steht glaub ich bei 625 oder so :)

bei einer vergewaltigung geht es nicht um sex, es geht um die gewaltausübung gegen andere. die form ist austauschbar.

du findest die studie absurt? ich frage mich dann nur wie du hier deine aussagen belegen will, immerhin hast du die zahlen ja auch nur aus studien. studie ist studie, egal ob dunkelziffer oder nicht.

cu
mattin

Jawohl

Von: Legationsrat Dr.Dr. Tuzzi | Datum: 10.12.2002 | #9
Lieber Bensch!
Volle Zustimmung! Es geht primär um die Bespitzelung! Und die ist verwerflich!
Alle Sekundärdiskussionen sind zwar sehr lustig zu lesen, haben aber ncihts mit der Grundproblematik zu tun!
@bh bissi bremsen is manchmal ned schlecht, herr kollege!
Die Links wären nett gewesen, so sieht das mittlerweile nach einem Feldzug der Einstellung des Redaktuers dieser netten Site gegen die der EMMA Mädels aus.
so long
Tuzzi

frauen vergewaltigen?

Von: Oleander | Datum: 10.12.2002 | #10
vonwegen frauen vergewaltigen maenner: das ist gemäss definition des straftatbestandes in meinem land gar nicht möglich......
als jurist moechte ich das mal klarstellen. und mit haeuslicher gewalt beschreibt mann auch eher die gewalt der maenner an den frauen.
ausspionieren ist sicher nicht ok. porno konsumieren auch nicht.
ich denke EMMA darf sich auch mal einen lapsus leisten..........

Definition Pornografie von EMMA

Von: Oleander | Datum: 10.12.2002 | #11
Nur damit wir wissen, was mit Pornographie gemeint ist Siehe auch www.emma.de):

Ihr fragt, was EMMA gegen Pornografie hat. Lasst uns zunächst klären, was wir unter Pornografie verstehen, denn vielleicht ist diese Frage ja nur ein Missverständnis, weil Ihr etwas anderes darunter versteht als wir.


Pornografie ist nicht: Nacktheit, Darstellung von Erotik oder Sexualität etc.

Pornografie ist: Die Verknüpfung in Texten oder Bildern von Lust an Sex mit Lust an Gewalt. Es geht uns weder um die „guten Sitten“ (wir wissen gar nicht, was das sein soll), noch um Erotisch-Gewagtes. Es geht uns ausschließlich um Menschenverachtung - um Frauenhass und Kinderhass, das heißt die sexualisierte-erniedrigende Darstellung von Menschen.

Vergewaltigung juristisch betrachtet, lieber Oleander

Von: Engel | Datum: 10.12.2002 | #12
ist zumindest in Österreich geschlechtsneutral formuliert und kann von Frauen wie Männern an Frauen wie Männern begangen werden.

Vergewaltigung
§ 201. (1) Wer eine Person mit schwerer, gegen sie gerichteter Gewalt oder durch eine gegen sie gerichtete Drohung mit gegenwärtiger schwerer Gefahr für Leib oder Leben zur Vornahme oder Duldung des Beischlafes oder einer dem Beischlaf gleichzusetzenden geschlechtlichen Handlung nötigt, ist mit Freiheitsstrafe von einem bis zu zehn Jahren zu bestrafen. Als schwere Gewalt ist auch eine Betäubung anzusehen.

Engel

was willste mir damit sagen?

Von: mattin | Datum: 10.12.2002 | #13
> das ist gemäss definition des straftatbestandes in
> meinem land gar nicht möglich...

na und? deswegen gibt es sowas nicht, weil es nicht entsprechend definiert worden ist?

cu
mattin

Hilfe, Angriff der Berufsbetroffenen

Von: Kai | Datum: 10.12.2002 | #14
Blabla. pr0n menschenverachtend? Nicht wirklich! Ich halt's mal mit Max Goldt: "Pornographie ist die neue Spiessigkeit" - So, das sollte genügend neuen Stoff für weitere Diskussionen bieten ;-)

Und ach ja, Bert: Max vermutet den Ursprung dieser neuen Spiessigkeit in Österreich! ;-) Kein Scherz!..

P.S.: Sid = Frauenverteher, igitt! ;-)
P.P.S.: Ich denke, wir wissen alle, welches Geschlecht die Erde wirklich regiert! Nein, es ist nicht das, das zu einem sabbernden willenlosen Haufen wird beim Anblick eines nackten Exemplars des "feindlichen" Geschlechts! ;-)

Denn wie ja jeder weiss

Von: Legationsrat Dr.Dr. Tuzzi | Datum: 10.12.2002 | #15
regieren ja eigentlich die MÄUSE unseren schönen blauen Planeten! Vielleicht sollten wir dort mal nachfragen was die so davon halten, in ihrer Multidimensionalität.
Brr. Dieser komische beinahe doch wieder nicht odervielleicht doch schon GEschlechterkampf erinnert an die Politik des lustigen Kärnter Landeshauptmanns.

@bensch

Von: mattin | Datum: 10.12.2002 | #16
andere als dumm zu bezeichen ist ein vorgang um sich selbst über diese menschen zu stellen: ich z.b. finde dosen user dumm :)

völlig wurscht, was irgendwelche definitionen sagen, gewalt gegenüber andere geht von frauen so wie von männer aus, von daher stimmt es nicht, dass nur männer vergewaltigen (=gewalt missbrauchen) obs nun per beischlaf oder schädeleinschlagen passiert ist erstmal sekundär

"Dass eben angeblich die Anzahl NICHT sexueller gewalttätiger Übergriffe sich die Waage halten, wird behauptet, aber ich behalte mir das Recht vor, dies nicht zu glauben."

na toll, dann könnte ich ja sagen: ich behalte mir das recht vor, nicht zu glauben, dass es übergriffe auf frauen gibt, ich habe solches nähmlich noch nicht persönlich gesehen. ist eine, wie ich finde, genauso dumme aussage!

cu
mattin

OffOff Topic

Von: cws | Datum: 10.12.2002 | #17
Die BSA hat deshalb eine Liste von Ratschlägen zusammengestellt, mit deren Hilfe Eltern den sicheren und legalen Umgang ihrer Kinder mit dem Medium Internet unterstützen können.


1. Stellen Sie sicher, dass Ihre Kinder verstanden haben, dass der Download raubkopierter Software nichts anderes ist als Diebstahl, und dass sie damit Gesetze brechen.


2. Vergewissern Sie sich, dass ihre Kinder verstehen, dass der Verkauf von Raubkopien illegal ist.


3. Nehmen Sie Begriffe wie "Warez" in ihren Sicherheitsfilter im Internet auf.


4. Machen Sie sich ein Bild davon, welche Dienste und Websites ihre Kinder nutzen. Stellen Sie sicher, dass sie sich von Sites fernhalten, die illegale Software anbieten. Diese Sites enthalten oft auch nicht jugendfreies Material wie Pornographie.


5. Überprüfen Sie mit besonderer Aufmerksamkeit alle Online-Käufe, die Ihre Kinder abschließen. Eine Website mag seriös erscheinen, dennoch aber Nutzer zum Kauf illegaler Software verleiten.


6. Nehmen Sie diese Tipps in Ihre eigene Liste von Internet-Regeln auf. Kleben Sie sie an die Seitenwand ihres Computers oder Monitors, nachdem Sie sie diskutiert haben. So bleiben sie immer in Sicht - und im Gedächtnis.

*lol* das hilft sicher :-)

Von: bensch | Datum: 10.12.2002 | #18
Häng meinem Kind auch sicher mal ein Zetterl ans Nachtkasterl:

Tu bitte nicht rauchen.
Tu bitte nicht trinken.
Tu bitte nich kiffen.
Tu bitte nicht wichsen. (Sorry, musste sein.)

1A Pädagogik.... :-)

Besonders lieb ist der Hinweis der BSA, dass illegale Downloads direkt in ein Leben als Verbrecher locken. (ist hier leider nicht wiedergegeben, behaupten sie aber auch).
na sicha!
*fürcht*

:-)

Keine Ahnung von EMMA

Von: Alexander | Datum: 10.12.2002 | #19
Man merkt, dass Autor(in?) des Artikels nicht Emma-Leser(in?) ist. Der gute Mensch hat keine Ahnung von EMMA. Ich empfehe: erst mal n paar Nummern lesen und dann beurteilen. Nur von Titeln allein kann man nicht auf Inhalt und Definitionen schliessen.
Liebe Grüsse
Alexander

ich und mich zurücknehmen?

Von: Bert | Datum: 10.12.2002 | #20
Kai, erzählt MIR nix von Onkel Max! Den hab ich schon gelesen, da warst DU noch im DOSenland. :-) Und ich hab noch Widmungen von ihm als "Manfred Meyer" und "Onkel Max".... Pornographie hat was mit Gewalt zu tun? DAS ist mir neu, aber es geht in der Diskussion NICHT um Pornographie. Es geht um das frottige Befürworten, Anstiften und Aufhussen zu BESPITZELUNG und das erinnert mich an BLOCKWART....gute Frauen schließen sich zusammen, berichten dann in Web-Foren was für Sauereien sie bei ihrem Sohn gefunden haben....jaja, ganz prima. Wann wird man die Emanzipationsbewegung dazu benutzen, illegal gerippte mp3s zu suchen?
Gruß, Bert

Es geht um die Freiheit des Menschen. Die Sicherheit seiner Daten - jedes Mal, wenn ein Unternehmen irgendwelche Daten über uns länger als 5 Minuten speichert, kreischen wir hysterisch - aber wenn ein Printmagazin zur Bespitzelung von Familienangehörigen anleitet, dann rät man mir ich soll mich zurücknehmen? Zum Teufel NEIN. THERE ARE RULES! IT IS TIME TO DRAW A LINE OVER THAT YOU DO NOT STEP! Sorry falls das jetzt laut war. *g*
Es geht nicht um EMMA.. Es geht nicht um Pornos... Es geht darum, daß NIEMAND sich hier anmassen soll, Leute in seinem Umfeld zu bespitzeln, weil er sich ein moralisches Recht darauf einbildet.

Doppelgänger

Von: Jörn | Datum: 10.12.2002 | #21
Ich möchte nur eben darauf hinweisen, dass die unter dem Namen "Jörn" geschriebenen Beiträge nicht von jenem Jörn stammen, den man von Mac-TV kennt.

auch doppel

Von: mattin | Datum: 10.12.2002 | #22
und ich möchte nur darauf hinweisen, dass es sich bei dem mattin nicht um die figur von dieter krebs sondern um mattin von ´swelt.de handelt :))

@bert: yes u r ->
:))

cu
mattin

ach ja

Von: PeterMuellerBruegel | Datum: 10.12.2002 | #23
Nur, damit das nicht untergeht, noch mal:
"Junge, Junge, mit "dem Artikel" war Dein (!!) Artikel eingangs gemeint.
Haallooo!! Oder ist das kein Magazin, in dem auch Artikel geschrieben werden??
Aber kapiert hab ich schon, dass sie ganze Diskussion etwas aus dem Ruder läuft. Und wie schon gesagt: immer cool bleiben."
Da will man dem Herrn Redakteur mal helfen und kriegt dann noch ein's auf die Muetze.
Gruss (not amused)

der frauenversteher

Von: imaginetics | Datum: 10.12.2002 | #24
... und nur damit das auch noch gesagt wurde: "der frauenversteher" ist ein soloprogramm, von einem gewissen herrn dix geschrieben und von einem schauspieler namens alf mahlo gespielt (...und hat entfernt auch mit diesem thema zu tun).

so, und nun hätte ich gerne noch eine anleitung, wie ich dieses blöde schloss am tagebuch meiner freundin aufkriege... (anleitung in der nächsten emma?)

greetings alien fellow beings
imaginetics

ps. @bert - danke! and i'll second that: i am not amused

Gottogott, so viele Schisser

Von: Tom AKA Bonobo | Datum: 11.12.2002 | #25
Liebe Leute,
ich halte es mit "Sid" und anderen "Frauenverstehern. Denke, dass "Emma" mal bischen provozieren wollte, und das Recht gestehe ich ihnen gerne zu. Man braucht keine Frau zu sein, um zu erkennen, dass Frauen (und Kinder) in dieser Gesellschaft bei weitem noch nicht gleichberechtigt behandelt werden sondern (nicht nur) emotional und sexuell ausgebeutet werden. 99% aller Pornografie zeigt nicht etwa "nette" Kopulation sondern Ausbeutung, "Gebrauch" und "Verbrauch" von Frauen und Mädchen. Klar bin auch ich ansprechbar für sowas, einerseits habe ich dieses X-Chromosom, zum anderen bin ich 45 Jahre hier sozialisiert (und demensprechend auch sexuell frustriert!).

Also, Jungs, macht Euch mal nicht in die Hose. Warum versteckt Ihr ueberhaupt Eure Hustler oder was weiss ich unter der Matratze?

Und warum koennen wir so wenig ueber unsere sexuellen Phantasien und Wuensche sprechen? Na klar sind auch die Maenner unterdrueckt, naemlich sexuell etc. etc. aber es hilft ja nicht, wenn wir dann weiter "nach unten" treten. Nee nee.

Also, schoen wieder einkriegen, den Schaum vom Mund wischen und einfach mal zuschauen.

Eines noch: nur weil manche "Emanzen" -- wie sie gerne abschaetzig genannt werden -- ueber's Ziel hinausschiessen, sollten wir nicht die gesamte Frauenbewegung und den Feminismus verdammen. Das machen wir doch woanders auch nicht... warum auf einmal so nervoes... Ich jedenfalls habe so manche "Emanze" geliebt und bin -- o Wunder -- zurueck geliebt worden, obwohl ich doch ein Mann bin. Gell, do glotsch!


Na gut, alles ebbes chaotisch geschrieben, aber ich bin halt Chaot, ich darf das :-)


Tschuess, macht's gut, redet miteinander und habt Euch wieder lieb.

Tom AKA Bonobo

Der Frauenversteher

Von: PeterMuellerBruegel | Datum: 11.12.2002 | #26
"Der Frauenversteher" ist ein etwas abwertender Begriff. Klingt wie "Der Warmduscher".
Was ich sagen wollte - aber wenn das nicht interessiert, dann schmeisst es einfach in die Tonne - den Beitrag von Bert fand ich richtig, die Diskussion danach über Körperöffnungen und den Teufel im Weib deplaziert. Schließlich haben ja nicht die Frauen den Artikel geschrieben, sondern "Emma". Es gibt bei Euch im Forum doch auch weibliche MacNutzer. Nicht brüskiert, wenn sich Männer so Zigarillo rauchend (oder eben wild gewordene AmazonInnen) über die Geschlechter auslassen??
Kam mir etwas sehr so vor wie der Feldzug der unverstandenen Männer, die dann doch dem Klischee auf den Leim gegangen sind.
War das in etwa klar formuliert. Ohne Missverständlichkeiten??. Und ganz unverkrampft??
PS: @imaginetics
Gruß, nicht belustigt/amüsiert - als Apposition
I'm not/he's not amused - es hängt in der Schwebe!! T'as eu (tu as) eu un bon prof d'anglais. C'est pas une blague. (Cele n'est pas une blague). E ciao bambino. - So, das mußte ich jetzt doch noch los werden.
Ich bin übrigens nicht der Namenlose, der oben rumpöbelt. Bei Euch tummeln sich so viele "hastdunicht@web.de" oder "einszweidrei@und", dass ich dachte, ich versuch's halt auch mal. Ansonsten immer gesprächsbereit DER... Na Ihr wisst schon.

zwischentöne

Von: Bert | Datum: 12.12.2002 | #27
Danke, gegen Ende der Diskussionen kommen endlich wieder die Zwischentöne raus. Ich hab es vielleicht falsch angelegt, und deshalb hat sich die Diskussion in der Porno-Debatte verzettelt. Es sollte um Freiheit und Datenschutz gehen - aber gerade da wird offenbar nicht wahrgenommen, was alles dazugehört. Nicht nur hysterisches Gekreische, wenn eine Volkszählung neue Ballungszentren herausfinden soll, um die Verkehrsplanung zu erleichtern - sondern auch solche private Bespitzelung.

Ach Tom, Sid, mattin und all ihr Frauenversteher

Von: Franz Gans | Datum: 12.12.2002 | #28
Die bedauernswerteste Nebenwirkung, die der Feminismus hervorgebracht hat, das sind jene Männer, die den Feministinnen - etwa durch Nachplappern dummer sexistischer Phrasen - in den Allerwertesten kriechen, weil sie glauben, dann auch mal zur vorderen Körperöffnung 'reinzudürfen.

@Franz Gans

Von: Tom AKA Bonobo | Datum: 13.12.2002 | #29
Tja Franz,

wär ja toll wenn alleine solch ein Kommentar Dich zum "rechten" (sic!) Manne machen könnte... aber leider, leider ist das nicht so.

Dennoch, nur Mut, "Franz", es kann nur besser weden, nicht wahr?

Herzlichst,

Tom aka Bonobo
("Frauenfreund des Jahres" 1987, he he)

@ Bonobo

Von: Franz Gans | Datum: 13.12.2002 | #30
Ach Tom aka Schimpanse,

wie kommst du denn darauf, ich hätte den Anspruch, ein "rechter" Mann zu sein.

Nicht alle, die sich erdreisten, deine Ansicht nicht zu teilen, sind "rechts". Guck z.B. mal zu www.dabbel.de/rotemaenner/

Nur Mut, das Brett vor deinem Schädel wird irgendwann schon abfallen.

Herzlichst

Franz Gans
("Frauenliebling" des Jahres 1997, hä hä doppelhä)

@Franz Gans (2)

Von: Tom aka Bonobo | Datum: 16.12.2002 | #31
Lieber Franz,

> wie kommst du denn darauf, ich hätte
> den Anspruch, ein "rechter" Mann zu
> sein.

Naja, was so ein "rechter Mann" sein will, erweist sich schnell als *rechter* Mann.

Hab halt geraten, versucht, auc Deinem Text was zu schliessen. Hab' mich wohl getaeuscht. Aber es gibt ja auch genug linke Spiesser...

> Nicht alle, die sich erdreisten, deine
> Ansicht nicht zu teilen, sind "rechts".

Whoa... ich hab' gar nix dagegen, dass mal jemand meine Meinung nicht teilt.

Ausserdem habe ich auch eher mit dem Wort "recht" gespielt, weniger mit dem Wort "rechts". Also, was ein rechter Mann ist und was auf sich haelt... und so.


> Guck z.B. mal zu www.dabbel.de/rotemaenner/

OK, bin eben mal da gewesen...

Zitat: "Frauen sind bei uns sehr willkommen, wenn sie diesseits feministischer Formen intellektueller Verarmung denkfähig und dialogbereit sind und von uns keine Vergewaltigung der Sprache zugunsten einer abstrusen Politischen Korrektheit erwarten"

Naja... heftig.

> Nur Mut, das Brett vor deinem Schädel
> wird irgendwann schon abfallen.

Wat scha' ick doar tau seggen... doar sech ick nits tau, sech ick. Das schallt ja viel heftiger aus dem Wald heraus, als ich hinein rief... aber was soll's.

Sollten wir vielleicht lieber bei 'nem Kaffee oder Bierchen (bleugh, nicht meine Droge) oder einem Ramazotti ausdiskutieren. Im Netz hoert sich manche Anpisse schlimmer an, als es im direkten Dialog waere. Ich wohne in der Lueneburger Heide...