ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 1530

MacOS X 10.2.3 - was hat sich getan?

Fettes update mit wenig spürbaren Auswirkungen

Autor: bh - Datum: 10.12.2002

Wieder ein neuer Build von MacOS X: 10.2.3 ist da. Ein guter Geist hat uns eine Review gespendet: Also der Systemstart ist nicht beschleunigt worden und es sieht ganz danach aus, als ob es so ca. 50 MB interne Bereinigungen sind. Mail kommt jetzt in der Version 1.2.3, und vom Funktionsumfang her ist nichts dazu gekommen.

Die Apps wie Word oder eher Office starten schneller, iChat wurde nicht verbessert., aber es werden ca. 190 MB installiert so weit bin ich schon. Ich denke das hier Netzwerkfähigkeiten wie WebDAV und so mehr und mehr optimiert wurden, sodass sich der Mac besser in Windows Netzen zurechtfinden kann. Am AFP Protokoll wurde was gemacht, aber auch hier muss ich sagen, daß es eher was internes ist, was dem normalen User nicht sehr auffällt.

Das verhalten der Grafikkarten wurde merklich verändert sieht man ja auch unten im Text, das bei OpenGL was getan wurde. Aber so muss ich sagen, daß auf beiden Macs nix am Workflow sich auch nur irgendwie unterscheidet. Es sieht alles danach aus, als ob es nur ein weiterer Schritt in Richtung fertiges System ist, der diesmal etwas grösser ausfällt.

Hier wurde es freundlicherweise veröffentlicht.
Wir weisen freundlich darauf hin, daß diese Version für Entwickler ist. Nur jene dürfen hier Mut beweisen, die nicht nachher über ein zerschossenes System weinen. Dem normalen Anwender sei zur Abstinenz geraten.

Hab ich gar nicht gewusst das man dort gern mal sowas publiziert. Ich meinerseits warte, daß sowas von Apple selber kommt.

Das 10.2.3 Update enthält Verbesserungen und Funktionserweiterungen zu folgenden Programmen, Dienstprogrammen und Diensten: AppleScript, Classic Umgebung, Disk Copy, Festplatten-Dienstprogramm, Digitale Bilder, Mail, OpenGL, Print Center und Rendezvous. Es enthält Verbesserungen zu Audio, Disc Recording, Grafik, Druckdiensten und Netzwerkfunktionen über AFP und WebDAV. Das Update enthält auch aktualisierteSicherheitsfunktionen und die aktuellen Security Updates.

Das Brennen von CDs wurde beschleunigt und der bekannte Fehler, an dem einige iBooks litten, wurde beseitigt. Hab auch mal 800er Rohlinge besorgt, aber mehr als 700MB sind immer noch nicht drin oder ich mach da was falsch.
Ich meine das über 100 MB nur auf ein Update fallen ist doch schon was. Das Netzwerkverhalten ist stark optimiert worden. So ich denke das müsste so erstmal reichen mehr kann ich bisher nicht rausfinden . . . . in diesem Sinne dann fröhliches Verwenden.

Übrigens: einen Bug hab ich schon gefunden. In 6G24 (6G25 ist aber schon da) gibt es keinen Ton, da kann man machen was man will.

Kommentare

Wie??? Kein Ton???

Von: Todtsteltzer | Datum: 10.12.2002 | #1
Absolute Stille? Kein Pieps? Nada? Nix? Niente? Nietschewo? Gibt´s doch nicht, oder doch?

update - offiziell?

Von: dan | Datum: 11.12.2002 | #2
aber nicht ueber softwareupdate und bei apple ist auch nichts zu finden???

erbitte erklaerung

danke, dan

update

Von: legion | Datum: 11.12.2002 | #3
@dan
das update ist nur für entwickler, also noch nicht offiziell. sollte man wohl deutlicher hinschreiben, sonst zerschiest sich noch einer das system und schinpft dann auf apple :-).

legion

Alle Töne da

Von: pit | Datum: 11.12.2002 | #4
Liegts an meien SoundSticks? Mein iMac G4 macht auch unter 6g24 ordentlich Lärm :-)

Welcher "bekannte iBook Fehler"?

Von: Oliver :) | Datum: 11.12.2002 | #5
Der, der mit endlos langen -Fehlermeldungen coaster produziert?

800MB Rohlinge Brennen kein Problem unter 10.2

Von: Rocco | Datum: 11.12.2002 | #6
Wer gerne 800 MB brennen möchte braucht dazu nur Toast in der neusten Version.
Damit kann man sogar 850 MB auf eine 800mb Disc brennen. Ein muss für jeden MLDONKEY Filme Brenner!
Die Investition in Toast Titanium lohnt sich wirklich!

habs probiert...

Von: TheEvangelist | Datum: 11.12.2002 | #7
Tja ich war mal wieder zu schnell mit diversen Installationen von sogenannten Developerbuilts eines Updates. (dabei hab ich mir geschworen das nicht mehr zu machen) Also gut, auf installieren geklickt und los gings. War auch einigermassen schnell fertig auch das optimieren auch. So weit so gut. Ich bemerkte den schnellen Systemstart und das die Apps sich wirklich schnell öffneten, da war ich glücklich, aber, siehe da als ich iChat startete fiel mir auf das die Buttons zum vergrösseren und schliessen keine Schatten mehr hatten, somit irgendwie seltsam wirkten, das war übrigens bei allen Apps so die bei Jaguar neu dabei sind, also Addressbuch, Sherlock etc. ausser iTunes. Sehr seltsam. Als ich dann noch den QT-Broadcaster startete kam die Meldung das der Rechner neu gestartet werden müsse. Scheisse! Von da an lief das System erst gar nicht an und dann beim zweitenmal nachdem ich schon Panik schob, lief es an aber unsagbar langsam auch hatte sich das System sehr sehr verlangsamt, alles zäh und irgendwie träge. Alle Apps brauchen wieder unendlich viele Bounces zum starten. Mist! Naja Xupport drübergejagt und es läuft wieder einigermassen schnell aber nicht so schnell wie kurz nach der Installation von 10.2.3 Schade. Naja ich wollte den Rechner sowieso vor Weihnachten noch neu machen und endlich die OS9 Installation von der Platte fegen, die ja Standardmässig noch bei nem Kauf auf der Platte ist.
Meine config ein PowerMac G4 Dual 867 Mirrored Drivedoors 512

Naja

Von: iAlex | Datum: 11.12.2002 | #8
Ich hab es auch drauf gehabt eher gesagt ich musste, nur leider kann ich es nicht leiden wenn der Mac keinen Ton mehr von sich gibt. Der Workflow passte eigentlich ganz gut.
Der Schatten der Drops wurde nicht entfernt sie wurden so umgestaltet das sie invers wirken.
Auch die Icons in Mail wirken ganz anders.
OpenGL wurde verbessert weil es einfach schneller arbeitet. Ich hab das System mal so lange möglich in Betrieb gehalten um zu sehen wie es mit "alten" Logs läuft. Naja schneller ist es das ist keine Frage.
Aber der Ton der fehlt halt und das ist doch sehr unangenehm.

betting

Von: bonus | Datum: 31.10.2005 | #9
<h1>desert!Porte:summon queries?spinning,supposes.Cunningham pi! tips tips [Link] http://www.online-forex-trading-currency-exchange.com/exchange-rates.html atrociously: </h1>