ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 1572

Weiterhin PowerMacs mit MacOS 9!

Apple gibt nach, präsentiert lächerliche Zahlen

Autor: bh - Datum: 23.12.2002

Apple zaubert ein vorweihnachtliches Lächeln auf unsere Gesichter. Wie soeben bekannt wurde, weicht man die knallharte Migration auf MacOS X weiter auf. Ursprünglich hatte Apple ja verkündet, daß alle neuen Rechner ab Jahreswechsel nur mehr in MacOS X booten. (Was soviel heißt wie eine Reduktion der Möglichkeiten des Anwenders, und dafür wollten sie offenbar noch Applaus.) Dann gab Apple bekannt, man werde den Partnern im Bildungsbereich (wo man in den USA weiterhin kräftig Marktanteile verliert) doch noch länger eMacs mit MacOS 9 anbieten. Gerade eben flatterte eine Meldung herein: auch die in den nächsten 6 Monaten verkauften PowerMacs werden MacOS 9 bootfähig sein. Es ist keine klare Linie erkennbar, aber immerhin hörte man das Schreien und Kreischen der eigenen community. Für viele Profis sind die Voraussetzungen für einen Umstieg einfach noch nicht gegeben - und diese auf MacOS X zu zwingen hätte wohl eher ihren Abgang Richtung Windows bewirkt.
Süß aber trotzdem Apples Versuch, die Lage schönzureden: das Unternehmen behauptet in seiner Aussendung, daß 80% der Profis mittlerweile auf MacOS X umgestiegen wären. Wenn Steve Jobs und Apple die Augen weiter vor der Realität verschliessen, werden wir noch häufiger "Adaptionen" in den aktuellen Strategien zu sehen bekommen.
Es hat keinen Sinn, einem Marktsegment, das keinen massiven Vorteil aus MacOS X zieht, das Betriebssystem aufzuzwingen. Besonders, wenn Apple selbst in der Frage von Treibern oder Drittherstellern mehr Initiative hätte zeigen können.

Kommentare

Gott sei Dank!

Von: aadr | Datum: 23.12.2002 | #1
Auch wenn das 10er stetig besser wird - zum Arbeiten fürs Grafikdesign taugt es noch nicht richtig. Da fehlt einfach noch zu viel, was das Leben mit dem Mac sonst so vereinfacht.

keine klare Linie?????

Von: Josh | Datum: 23.12.2002 | #2
Oh wei!! Wie gerade braucht ihr die Linie denn? Zuerst wollte Apple Mac-Benutzer dazu bewegen, auf X umzustellen. Dann haben sie gemerkt, dass es dazu für einige Anwender (und Anwendungszwecke) noch zu früh ist, und Apple wollte einigen Kunden ermöglichen, weiter 9 zu booten. Nur wenn man es einigen Kunden erlauben will, muss die OS-Anpassung sowieso weitergehen. Und dann kann man es auch gleich allen ermöglichen. Das ist kein Zickzack, sondern einfach nur auf die Anwender gehört. Und genau das fordert ihr doch immer von Apple. Und wenn sie es dann mal tun, ist es auch nix. Aber Hauptsache mal was Tolles abgesondert...

Aua? O weh! An Kai!

Von: werner | Datum: 23.12.2002 | #3
Dann schau Dich einmal in der in der FinalCut-Profiliga um, was da unter OS X alles noch nicht so wirklich funktioniert.
Sicher ist Fortschritt nötig und wünschenswert. Derzeit bin ich aber heilfroh ein funktionierendes 9.2.2 mit FCP zu fahren. Und Apple sieht das prinzipiell jetzt wohl auch so!
Dein vorweihnachtlicher, persönlicher Angriff auf Bert wäre besser unterblieben.

Nach dem Berg kommt das Tal...

Von: Hörbi | Datum: 23.12.2002 | #4
Der ewige ZickZack Kurs von Apple ist schon traurig und bezeichnend.

Erst verscherzt man es sich mit Händlern und Entwicklern, dann fährt man die harte EgomanieLinie und als man merkt das auch das letzte Ass aus der Hand fällt exhumiziert man wieder ganz schnell die vor doch einiger Zeit totgesagte MacOS 9 Software und zeigt sich wieder Seite an Seite mit einer totgesagten Leiche.

Es war zwar richtig und notwendig eine neues Betriebssystem wie OS X auf den MArkt zu bringen, nur der Zeitpunkt war halt der Falsche.

Während Apple früher der Zeit immer gerne ein bisschen voraus waren, hinken Sie dieser seit einiger Zeit mehr als zurück.

Doch wer einmal lügt den glaubt man nicht und wenn er auch die Wahrheit spricht.

MacOS 9 ist tot - ist es nicht - ist es doch - ist es nicht.
Was um alles in der Welt sollen da die Entwickler glauben und machen ? Erst lohnt es sich nicht mehr für OS 9 zu programmieren (ist ja tot, wird nicht mehr unterstützt), dann heisst es auf einmal der Kunden kann doch wieder - nur ohne die neueren, schliesslich nicht mehr für OS 9 entwickelten neuen Revisionen.

ic sehe schon das kommende Apple Tal, nur das wird vielelicht verdammt tieeef.....

Who ist NexT, Steve ? Hast Du aus Deinen Fehlern vielelicht nicht gelernt ?

Wo ist eigentlich das Problem?

Von: Jörn | Datum: 23.12.2002 | #5
Ich sehe weit und breit kein Problem und keine Unstimmigkeit.

Das neue OS ist OS X, nach wie vor. OS 9 läuft aus, nach wie vor.

Wer will, kann OS-9-Programme weiterhin benutzen, nach wie vor. Entweder in der Classic-Box oder als Bootsystem. Letzteres wird nun ein halbes Jahr verändert. Das ist alles.

Wer dennoch glaubt, OS X sei nicht die Zukunft, und Apple würde zu OS 9 zurückrudern, sollte vielleicht weniger Hasch konsumieren. Apples OS-Strategie steht so fest wie nur irgendwas.

Und Apple hat immer ganz genau gesagt, wann die User wechseln sollen, nämlich dann, wenn für den einzelnen User die Programme verfügbar sind und angeschafft wurden. Für den einen war das vor einem Jahr, für den anderen ist es eben erst in 9 Monaten. Wo ist das Problem?

Apple bietet für jeden genau das OS, das er haben will. Jeder entscheidet selbst. Was wollt Ihr eigentlich?

Werner:

Von: kai | Datum: 23.12.2002 | #6
Wo hab ich denn irgendwo Final Cut Pro oder überhaupt Video erwähnt?
Druck hab ich (hallo Dr.Waters!) in meiner Aufzählung auch ganz bewusst ausgespart! ;-)
Bitte genauer lesen und dann erst meckern!

Die wirklich letzte Chance

Von: MacZeit | Datum: 23.12.2002 | #7
Steve Jobs hat den Job bei Apple übernommen, um wirklich zum letzten Mal etwas zu bewegen. Wenn es diesmal nicht klappt, wird Steve gehen und Apple ist versenkt. Ich zittere eigentlich schon jeden Tag und warte auf die Meldung: Steve Jobs verläßt Apple. Ein sehr bekanntes Forum würde vor lauter Postings zusammbrechen...

Ciao!

Toni

Nicht immer aif Apple rumprügeln

Von: Agrajag | Datum: 23.12.2002 | #8
@Diejenigen, die immer meinen, dass jeder Aldi/Lidl/Baumarkt-PC mittlerweile schneller ist.

Recht habt ihr, aber warum prügelt ihr diesbezüglich immer auf Apple rum? Die sind es nicht, die die Prozessoren bauen. Apple würde lieber gestern als morgen auf schnelle Prozzessoren umsteigen. Die brauchen EUCH garantiert nicht, um zu erkennen, dass sie ein Problem haben.

Es gibt andere Dinge wofür man Apple prügeln könnte, aber nicht dafür...

Gruß
Mike (mittlerweile etwas generft von den ewigen sinnlosen Diskussionen)

Mythos Aldi-PC

Von: Sören Kuklau | Datum: 23.12.2002 | #9
Das Ding (von 12/02) ist echt nicht übel, steht eine Tür weiter hier rum... gestern aber wollte es dann plötzlich seine Festplatten- und DVD-Treiber nicht mehr akzeptieren. Abgesehen davon, dass mir unklar ist, warum ein OS für spezifische Festplatten *Treiber* braucht, ist das ein Unding.

Naja, die Diskussion wird sich ja zum Glück...

Von: Agrajag | Datum: 23.12.2002 | #10
... von selbst erledigt haben, wenn der IBM-Prozessor da ist -- zumindest wenn man ihn 64-Bittig nutzen will... Das kann man von Apple wirklich nicht erwarten, OS9 dafür anzubieten...

Gruß
Mike

Re: Naja, die Diskussion wird sich ja zum Glück...

Von: Dr. Waters | Datum: 24.12.2002 | #11
"... von selbst erledigt haben, wenn der IBM-Prozessor da ist"

Wann soll das sein? 2004?
Hoffentlich nicht!

@bert: bist du Entwickler?

Von: Abrakadabra | Datum: 24.12.2002 | #12
Nein! Na siehst du! Die Nachricht, das OS9 tot ist war NICHT für dich bestimmt! sondern für die Entwickler... Was den CRT/eMac angeht gebe ich dir natürlich Recht.

sarg für mich

Von: bert | Datum: 24.12.2002 | #13
naja, willst du damit sagen, daß steve die show mit dem sarg und macos 9 für die entwickler abgezogen hat? das sehe ich anders....gruß,bert

Re: sarg für mich

Von: Agrajag | Datum: 24.12.2002 | #14
Das ist ja wohl klar, dass sich Entwickler am schnellsten von OS9 zurückziehen sollten und die 'normalen' Nutzer erst später. Genauso, wie es klar war, dass sich zuerst nur Entwickler auf OSX rumgetummelt haben, noch bevor es für 'Normalos' in irgendeiner Form benutzbar wurde -- ok, für einige ist es das immer noch nicht ;-)

Wer jetzt noch für OS9 entwickelt, wird schon seine Gründe haben, aber garantiert nicht, weil Apple 'Kommando zurück, war alles ein Witz' geblasen hat...

Gruß
Mike

nervig, doch amüsant...

Von: Macfanatic | Datum: 24.12.2002 | #15
Na, ihr?

Normalerweise schreibe ich (zu den ja immer ähnlich wiederkehrenden 'diskusionen'-eher Meinungsäußerungen-) überhaupt Nichtz!
Doch wollt ich (mal grad hier so) mal grad so loswerden...(hoffntlich fühlt sich keiner beleidigt oder so, denn ich sag ja auch nur Etwas zur Ganzn Sache hier), daß ... ach nä, ich lass es lieber (bin so tippfaul:-) ... ist doch auch spannender so... keiner weiß was ich will! hehe, nä, wäre aber echt nichts schlimmes gewesen... halt nur 'mein' schrott zur ganzn debatte.
jaja, blabla....
....

habt'as jetz?
Hey Leute; Jeder Mensch ist verschieden!
1000
bewegründe bei
1000
Menschen
grad jetzt und hier
1000enden von Leuten
etwas meinen mitteilen zu müssn!
So wie ich!

Mein Kommentar:

Überschrift(jetzt):

nicht unbedingt relevant oder interesant
aber
amüsant!

Alles Beste an Alle!
y feliz Navidad!