ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 1576

Euro-DMCA vorerst gescheitert?!

Gibt es doch noch Bürgerrechte?

Autor: kai - Datum: 23.12.2002

Ist ja kaum zu fassen, aber wie's aussieht (und yahoo ist ja nicht gerade irgendeine Quelle!) ist der Euro-DMCA vorerst mal gescheitert!!
Nur 2 Länder (Griechenland und Dänemark (hallo Anti Pirat Gruppen!)) nahmen die Chance zur Adoption wahr, lange Gesichter gibt's latürnich bei der BSA. Es wird von einer überwältigenden Anzahl an wohlargumentierten Einsprüchen gesprochen die verantwortlich dafür sind. Funktioniert der Internet-Widerstand vielleicht doch? Können wir Palladium etc doch noch abwenden?
Zur Zeit sieht's gut aus für das Volk: Dimitri Sklyarov, der russische eBook-Hacker, der wegen dea Knackens von Adobes PDF-Schutz und damit verbundener Verletzung des DMCAs verklagt wurde ist freigesprochen worden. Die öffentlichen Kommentare zum DMCA wurden auf der US-Regierungsseite veröffentlicht und gelten als sehr gut argumentiert.

Da auch die Musikindustrie wie's aussieht fest mit dem Euro-DMCA gerechnet hat (Zitat EMI: "Falls Sie vorhaben, Kopierschutzmaßnahmen zu knacken und sich die CDs anderweitig zu brennen, müssen wir Sie darauf hinweisen, dass dies in Kürze mit der Umsetzung der Europäischen Urheberrechtsnovelle in Deutsches Recht strafbar ist. Solcherart Verletzungen des Urheberrechts werden dann auch strafrechtlich verfolgt werden.") wird's da wohl jetzt auch lange Gesichter geben! Lasst uns hoffen, dass das auch so bleibt, also nicht aufgeben und immer schön Feedback an die Herren Politiker schicken!

Kommentare

Oh du Fröhliche!

Von: RollingFlo | Datum: 23.12.2002 | #1

Bi ja koi Kopierer net, aber de schoiß Induschtrie, de het des scho so verdienet.


Hoffen wir, das es dabei auch bleibt, denn die Einwände sind ja wirklich gewichtig.

selber schuld

Von: alla | Datum: 24.12.2002 | #2
ja,ja die Musikindustrie. Sind wir mal ehrlich, wer wunderts das die Leute Cd's rippen, bei dieser schundmusik die im moment angeboten wird. Ich zahl doch nicht 25 Steine oder mehr für irgendein schwachsin, wenn ich die Musik auf dem Netz finde, die ich später eh nicht mehr hören will. Musik wie U2 (nur um einz.Bsp. zu nennen) wo substanz hat und die ich nach 20 Jahren immer noch hören kann, die haben mein sauer verdientes Geld auch verdient.