ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 1579

Spekulatius zur MacWorld

iThings legt los mit möglichen Neuigkeiten

Autor: bh - Datum: 26.12.2002

Die MacWorld steht praktisch vor der Haustüre und irgendwie ist in der Gerüchteküche noch nicht viel los. Keine Bilder neuer Designs irgendwo, maximal ein iMac-update wird erwartet. Sonst popelige Software-Verbesserungen, aber vermutlich am System nix neues. Oder doch? Die Kollegen Ettelt und Wenz haben sich auf iThings wieder am Riemen gerissen und bringen jede Woche drei neue Beiträge zur MacWorld. Wenn Sie mitspekulieren wollen, nix wie rüber!
Von der Messe selbst werden die MacGuardians in gewohnter Qualität berichten. Die rasenden Reporter Gila und Roland Müller werden für Sie alles Bemerkenswerte gut dokumentieren.

Kommentare

Mehr Rendezvous

Von: chris | Datum: 27.12.2002 | #1
> Dann wünsch ich mir iTunes mit Rendesvouz.

Das wünsche ich mir auch! Und nicht nur iTunes, sondern auch der iPod muss Rendezvous beherrschen - angedockt an einen Mac und die Musik wird im Netz als Dienst angeboten. Vielleicht kommen auch schon die ersten Stereoanlagen, die über Airport oder Ethernet Rendezvous können.

Zur DDR Unterstützung

Von: Thomas | Datum: 27.12.2002 | #2
Die kommt nicht so schnell, da dies erst im 7457-RM angekündigt ist (ca. 2004), zusammen mit Rapid IO. Das einzige was wir erwarten können ist ein schnellerer Frontsidebus von 200 MHZ und das war es dann auch.
Da werden wir im mysteriösen PPC 970 schneller zur DDR Ram Unterstützung gelangen,so siehts leider aus.
Alles in allem darf man ja eh nicht mehr viel erwarten von den EXPOs da ja Apple ganz bewußtHardwareprodukte abseits der großen Veranstaltungen ankündigt.
Thomas

dafür hier was neues

Von: cab | Datum: 27.12.2002 | #3
Seit wann gibts denn hier "per Mail versenden?"... nette Funktion! Danke!

Suchen-Funktion

Von: lars | Datum: 26.12.2002 | #4
Hallo,

einfach mal oben auf das suchende Auge klicken, oder diesen Link nutzen:

http://www.macguardians.de/search.php?s=ipad

Wer suchet der findet :-)

Grüße,

Lars

Ich habe mir angewöhnt, nichts mehr zu erwarten...

Von: Dr. Waters | Datum: 27.12.2002 | #5
...aber vielleicht eins doch: schnellere iMacs (1GHz). Das wird dann so sein, wie Anfang des Jahres, als die iMacs im Verhältnis zu den PowerMacs sehr schnell waren. Dann gibts im Februar neue PowerMacs ohne G5 oder 970er, aber dafür vielleicht mit richtig unterstütztem DDR-Ram.

Ich wünsch mir das iPad

Von: Thomas | Datum: 26.12.2002 | #6
Was ihr hier mal vor kurzem verlinkt habt! Leider liest man nirgendwo mehr was davon. Den Artikel find ich auch nicht mehr bei euch :-(
Dann wünsch ich mir iTunes mit Rendesvouz.
ansonsten werden garantiert die iMacs runderneuert und ich erhoff mir entweder neue Displays bzw. eine Preisanpassung an den jetzigen Euro Kurs wie es bei den anderen Geräten auch geschah.
iPod wird sicher keine größere Platte bekommen, da Toshiba AFAIK keine größeren hat.
Powerbooks und G4 Tower werden erst in 2-3 Monaten erneuert denk ich mal, aber der wahre "Bang" sollte im Herbst kommen mit dem PPC970 von IBM.
Was sicher auch noch kommt sind Neuerungen im Wirelessbereich da schließlich für den 8.1. Pressekonferenzen (Laut McBidouille)über dieses Thema angesetzt wurden.
So das war mein Senf aber es kommt eh meistens anders als man denkt und das ist auch gut so :-)

@thomas

Von: Thilo Ettelt | Datum: 28.12.2002 | #7
Hier hab' ich was:

http://www.itoast.de/Web/index.php?action=comments&id=31&cid=1036056786


Gruß, Thilo

@ Thomas

Von: Dr. Waters | Datum: 29.12.2002 | #8
Ich dachte, der 7457-RM kommt jetzt endlich mal? Ohne Rapid-IO. Aber falls neue PowerMacs kommen (zumindest der Speedbump), kommen sie erst 1-2 Monate nach der Messe. Aber das ist ja nur meine Spekulation.

Ich wünsche mir: Upgrades und Neues

Von: Heinz-Jörg | Datum: 30.12.2002 | #9
ich wünsche mir vor allem Upgrades von iTunes (incl. Rendezvous, Implementierung von AAC, Ripping von DVD-Audio), iCal(die "Beta"-Phase ist rum, jetzt geht’s los...), verbesserte Funktionen in iPhoto(Foto-CDs brennen etc.), bessere Lokalisierung von Mail(z.B. Uhrzeit-Problem), mehr Plugins für diverse Laufwerke, z.B. als eine neue Rubrik der Apple-Website (wo man dann z.B. auch eigene Patches für Laufwerke etc. up- und downloaden könnte wie z.B. für das Combo-Laufwerk von LG, welches ich mit einem Patch im G4 betreibe und das nicht vom Original-Plugin von OSX 10.2.x unterstützt wird).
Schön wäre auch ein eigener Browser, der das automatische Ausfüllen und Abonnierung von Bookmark-Seiten beinhalten sollte.
Und dann sollte es mit Bluetooth losgehen: z.B. eine neue Maus mit Bluetooth und Scrollrad, evtl. Airport-Karte mit integriertem Bluetooth, etc.

Und als Ausblick zum nächsten Weihnachtsgeschäft wäre ein digitaler Recorder für TV etc. nicht schlecht als Ersatz für den Videorecorder (TV-Eingang, Firewire, etc.) mit der Möglichkeit der Aufrüstung mit größeren Platten, natürlich mit der Möglichkeit, über iCal z.B. die Aufnahme von Sendungen (z.B. über www.tvtv.de auswählbar) von überall einzugeben.

Mals sehen, was uns also Steve im Laufe des Jahres so als "one last thing" dann jeweils präsentieren wird...

AAC-Audio:

Von: Kai | Datum: 30.12.2002 | #10
Dieses ganze Geschrei bzgl. AAC-Audio für iTunes ist Mumpitz! AAC-Audio ist ganz klar als Audio-Codec für MPEG4 spezifiziert, und sonst gar nix!
Apple hat zwar auf der Quicktime live AAC mit mp3 verglichen, das war allerdings ausschliesslich um die Verbesserungen in diesem Bereich herauszustellen! Es ist keine direkte Alternative zu mp3 im Sinne von "encodet eure Musik damit"!
Ob der iPod überhaupt AAC decodieren kann (bzgl. CPU-Leistung) ist fraglich, und dann könnte Apple das sowieso nicht machen, denn was sollten sie mit einem Hardwareplayer, der nichtmal ihr "favorisiertes" Musikformat decodieren kann?
Desweiteren ist die Lizenzfrage mit AAC mehr als problematisch: Fraunhofer gab mp3-decoder frei, d.h. jeder konnte einen schreiben ohne irgendwas zu zahlen. Das ist bei AAC nicht so, Dolby hat sich schon mehrmals mehr als zickig gezeigt bei Leuten, die AAC-Decoder schreiben wollten (siehe hier und hier!)

Klar, mp3 war ursprünglich auch als Audio-Codec für MPEG-Video gedacht, aber dass es ganz anders gekommen ist war von der Industrie garantiert nicht so gewünscht! Diesen Fehler werden sie garantiert nicht nochmal machen!

Desweiteren ist mp3 etabliert, und AAC als "neues mp3" braucht man nicht wirklich dringend - dann wären die ganzen mp3-CD-Player, mp3-DVD-Player, mp3-Auto-Player, mp3-Handies, mp3-Fotokameras und portablen mp3-Player die's ja gottseidank schon gibt alle auf einmal wieder nutzlos!
Ähnliches gilt für WMA-Audio und (leider) Ogg Vorbis!
Ein etablierter Standard ist ein etablierter Standard, und den schmeisst man nicht einfach um nur weil's was neueres gibt! Wie alt ist die CD denn jetzt schon? Knappe 20 Jahre!
Die einzige Rechtfertigung die WMA/AAC/Ogg neben kleinerer Dateigrösse hätte wäre Multichannel-Sound wie 5.1 Surround etc, aber das ist noch nicht etabliert genug im Massenmarkt, als dass da so grosser Bedarf da wäre! Denn wieviele Alben werden denn schon als DVD mit Surround-Sound ausgeliefert? Wieviele Leute haben denn schon eine 5.1 Anlage daheim? So viele, dass man von einem richtigen Massenmarkt sprechen könnte jedenfalls noch nicht!