ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 1589

Mißerfolg: stellt Apple den iMac ein?

Die Schneekönigin verkauft sich schlecht - droht ein Schicksal wie beim G4 cube?

Autor: bh - Datum: 03.01.2003

Ein Bericht der Zeitung Digitimes wird in diesen Stunden von vielen Community-Quellen heiß diskutiert. Angeblich sind die Absatzzahlen des Lampen-iMac so schlimm eingebrochen, daß Apple die Produktion des 15" Modells bereits im Oktober 2002 gestoppt hat, das 17" Modell soll im Sommer 2003 eingestellt werden. Nach Angaben von Digitimes sind bestenfalls 600 000 Stück des liebevoll Luxo Junior genannten Computers verkauft worden - im Vergleich dazu liegt der originale Knuddel-iMac mit einigen Millionen (waren es 4 oder 5 Millionen?). Hier gibt es entzückende Vergleiche zu den tollen iMac-Verkäufen damals.
Wir haben eine diesbezügliche Anfrage an Apple geschickt, erwarten aber kaum erhellende Auskünfte - es wäre unüblich, wenn Apple die Einstellung dieses Produkts vor einer MacWorld bekanntgibt. Es erscheint nahezu unmöglich, daß Apple den Markennamen iMac brachliegen läßt, daher ist wohl noch in diesem Jahr mit einem komplett neuen Modell zu rechnen. Wenn der Bericht von Digitimes stimmt, dann verkaufen sich derzeit bei Apple nur die tragbaren Modelle gut, das iBook sogar ausgezeichnet. Der PowerMac G4 kämpft mit dem Image eines untragbar lauten Rechners und der iMac kommt irgendwie nicht an. Die Spannung vor Steve Jobs keynote steigt, MacGuardians ist natürlich wieder mit einem Newsstream dabei, und die rasenden Reporter liefern eine umfassende Berichterstattung live aus San Francisco.

Kommentare

Hmmmm...

Von: Ole | Datum: 03.01.2003 | #1
....das geht ja ziemlich schnell. Gab es nicht in der Startphase des iMac die tollsten Erfolgsmeldungen? Mit Lieferschwierigkeiten und so weiter? Habe ich diesen Kompletteinbruch verschlafen?

Wen wundert's ?!

Von: ERNIE | Datum: 03.01.2003 | #2
wenn dem so sein sollte, ist es im grunde kein wunder !!!

fuer 50euro weniger bekomme ich eine groessere bildschirm-diagonale, eine hoehere bildschirmaufloesung, ein combo-laufwerk (statt cdrw) und stereo-lautsprecher ! und das ganze im klassischen iMac-Design... kurz eMac genannt !

... der eMac ist nunmal der von vielen gewuenschte 17" iMac.
unter diesen bedingungen pfeiff ich doch auf ein TFT !

... sogar das display vom 17"-TFT-iMac ist nicht interessanter... denn wenn ich z.b. im internet surfe, brauche ich platz in der vertikalen, NICHT in der horizontalen !
das gleiche gilt fuer mein emailprogramm (die liste der mails geht schliesslich von oben nach unten).. usw. usw.

OK OK bei bildbearbeitungs- und layoutprogrammen etc. ist horizontaler platz nicht verkehrt (werkzeugleisten).. aber ueberwiegend braucht der heimanwender (der profi erst recht !) insgesammt einen groesse arbeitsflaeche.
ich wuerde mich erschiessen, wenn ich nur mit 1024 x irgendwas arbeiten muesste !
und den platz nach links und rechts verschaffe ich mir durch einen 2. monitor.

der cube war eben doch der beste rechner fuer "erweiterte" heimanwendungen - nur halt zu teuer (der abverkaufs-preis war optimal, leider habe ich nicht schnell genug zugegriffen) !

BS

Von: oli2000 | Datum: 03.01.2003 | #3
Vermutlich hat die Digitimes einfach die Einstellung des 15"-TFTs im Oktober mit dem iMac G4 15" verwechselt. Oder sie haben die Einstellung des 15"-CRT-iMac mit dem 15"-TFT-iMac verwechselt. Auf jeden Fall hört sich das nach ziemlichem Unsinn an.

Dass der iMac G4 "irgendwie nicht ankommt" sehe ich nicht so.

dann feuert steve die imac crew...

Von: mattin | Datum: 03.01.2003 | #4
denn die sind ja ausschliesslich daran schuld. steve du hast/hättest ne macke :)

cu
mattin

Wenn Steve sich einen Abschlussbonus auszahlen lässt...

Von: sudo | Datum: 03.01.2003 | #5
...dürften die finanziellen Reserven bei Apple wohl gegen Null tendieren :-))

Könnte doch sein, dass Steve so eine Angst vor dem 7.1.2003 hat, dass Er den Laden dichtmacht bevor es ein anderer tut.
Ich würde es so machen ;-)

Tschüß
sudo
(der sich eigentlich auf den 7.1. freut)

Und nochwas neues...

Von: cab | Datum: 03.01.2003 | #6
Dafür wird dann endlich wieder der Röhren-iMac eingeführt. das alte 15"-Design wird wiederbelebt und auf 21" aufgebohrt, damit die ganzen Röhren- und Größenfetischisten auch mal was passendes haben. Nicht zu vergessen, OS X wird wieder den Platinum-Look bekommen. Und Steve wirft genervt das Handtuch, nachdem er seine künftigen Mac-Ideen bei Apple gelassen hat und die sich verpflichten das in ca. 10 Jahren auch in die tat umzusetzen, gleich, nachdem Microsoft soweit ist und das bereits 2 Wochen vorher auf den Markt gebracht hat.

Einfach zu teuer

Von: Bodo | Datum: 03.01.2003 | #7
Ich mag den iMac - er ist einfach gelungen.
Aber:
Wer zum Teufel soll sich einen Rechner "Zu diesen Preisen" für den Heimgebrauch kaufen?
Die paar Leute, die sich das nach wie vor leisten könnnen, machen das Kraut auch nicht fett.
Das hat jetzt nichts damit zu tun, das in der Medienbranche ein Blutbad dem nächsten folgt (dies betrifft ja dann wohl eher die PowerMacs - nebenbei: vor dem Gang in die Arbeitslosigkeit hatt ich noch das Vergnügen, einen der aktuellen DP zu "erleben" - das Ding war so laut, das er alle anderen Rechner, insgesamt 7 - Macs und Pc's - und sonstige Peripherie - akustisch niedermachte).

@ Bodo

Von: Faustocoppino | Datum: 03.01.2003 | #8
Ich bin einer der wenigen (?) die sich das Teil privat kaufen und das mit vollster Überzeugung. Ich bin auch kein Designer o.ä. aber: Ich denke, dass ein paar hundert Euro Mehrkosten sich allemal lohnen wenn man so ein Teil dafür bekommt zumal der nicht nach spätestens 2 Jahren ausrangiert wird weil alles veraltet ist (naja, Apples neueste Geräte sind ja jetzt schon veraltet ;-))

Krise!!!

Von: MacZeit | Datum: 03.01.2003 | #9
Das bedeutet: Apple bringt den Knaller schlechthin :-)

War schon immer so gewesen.

AH, ein Titel brauchts ja noch

Von: Luxo G4 aka Mr. Mike | Datum: 03.01.2003 | #10
Ich bin auch der Meinung, dass er wohl etwas zu Edel war, was sich dann auch im Preis niederschlagen musste. Aber ich weiss von einigen Leuten, dass der "Haben-mag-Faktor" sehr gross ist!

Bin überhaupt nicht der Meinung, dass er zu TEUER ist, aber es ist viel Geld, und der Preis liegt über dem, was man noch so mall kauft, für eine Schneekönigin muss man sparen, zumindest es sich gut überlegen.

Andererseits ist der eMac nicht von derselben Verarbeitungsqualität, und mir gefällt er nicht einmal besonders, schaut aus wie dieser SONY Monitor vor einiger Zeit.

Wie dem auch sei, es wäre schade wenn nach dem famosen G4 Cube nur auch der iMac TFT eingestellt wird, weil die Leute lieber die billigeren Modelle kaufen.

PS: Am TFT ansich kanns ja nicht liegen, denke ich, wenn man ein iBook so guenstig anbieten kann. Sie sollten das iBook board 3 dreimal falten, und in eine Alukugel tun, und den Bildschirm obendrauf klopfen. feddich ;-)

Der iMac ist doch ein Schönes Gerät

Von: Didi | Datum: 03.01.2003 | #11
Viele mögen ihn nicht so gerne, er polarisiert halt.
Er hat nur zwei Probleme:
Er ist die ALternative zu den lauten PowerMacs bringt aber für diese Zielgruppe unnützerweise ein TFT mit, was tun wenn schon vorhanden?
Und:
Interessierte so wie ich, die einen mit 17 Zoll kaufen würden, aber keinen 2000 EURO Rechner benötigen, kurzum er ist zu teuer.
SD-RAM, Geforce mx, kein TV out, man kann das TFT nicht separieren und das zu dem Preis- für viele uninteressant.

17 TFT, CD-RW, 256 RAM, 80 GB Festplatte, Geforce4 (auch mx meinetwegen, wegen dem fehlenden Lüfter) 800 MHz - 1549 EUR brutto und ich würde ihn kaufen.
Aber immer dieses Luxusgetue von Apple und dann nur 12 Stück verkaufen siehe Cube.
Der hatte riesiges Potential war mit 5000 DM nur viel zu teuer ohne was zu bieten außer Design und Lüfterlosigkeit, aber ist das ein Aufpreis von 2000 DM Wert..... Apple lernt es nicht mehr.
Mein ibook 14" ist aber spitze!

eMac geht dafür gut

Von: Bert | Datum: 03.01.2003 | #12
Mit diesem Lampen-iMac hat Apple das Einstiegsniveau preislich raufgesetzt, das wirkt sich einfach aus. Der echte Einsteigercomputer ist der eMac und den kaufen die Leute auch, weil der Heimanwender noch nicht ganz weiß, wofür er einen TFT braucht, genauso wie ihm noch keiner anhand seiner Bedürfnisse erklärt hat, wieso die Party jetzt UNIX sein muß. Gruß,Bert

Wechsel des Produzenten - das ist schon alles.

Von: DrWatson | Datum: 03.01.2003 | #13
Wer ein paar mehr Beiträge zu dem Thema liest, sieht das alles gelassener. Etwa hier:
http://www.arstechnica.com/
und hier:
http://www.macrumors.com/

So, jetzt ich

Von: Switcher | Datum: 03.01.2003 | #14
Der neue iMac war der Grund, warum ich privat und beruflich geswitcht habe. Der eMac ist weniger formschön als der alte iMac, ich kann nach drei Monaten 17" TFT kein CRT mehr sehen und das vom eMac ist auch eher unterer Durchschnitt. Die PowerMacs sind lauter als jeder Aldi-PC. Wieso sollte Apple so ein tolles Produkt wie den Luxo Jr. Lookalike einstellen? Ich liebe ihn und ich hätte auch schon vorher switchen können, aber selbst der alte iMac oder der Cube haben mich nicht so überzeugt wie der neue iMac. Nach all den Gerüchten der letzten Monate mitsamt 19", Slot-in-Superdrive, 15" weg und so höre ich nicht mehr genau hin, wenn mir irgendwelche unseriösen Mac-Gerüchteseiten (ich mein nicht MG) irgendwas erzählen, was dann doch nicht eintritt. Be realistic! Es wird keinen Knaller geben, Steve wird nicht abdanken und alles wird gut...

Ich auch..

Von: roser | Datum: 03.01.2003 | #15
Amen.

Switcher

Von: ThorsProvoni | Datum: 03.01.2003 | #16
@Switcher: Ganz genau wie bei mir. Ich bin im Februar vom PC geswitcht, was ich nie im Leben getan hätte, wenn es den iMac TFT nicht gegeben hätte (und OS 9 hätte ich mir auch nie angetan).

Hätte ich mir übrigens zu diesem Zeitpunkt einen PC mit TFT und DVD-Brenner gekauft (Markenartikel, keinen Billig-Schrott), dann wäre ich so ziemlich auf denselben Preis wie den iMac gekommen. OK, er ist nicht billig, aber durchaus seinen Preis wert. Was allerdings wirklich fehlt ist ein preiswerter Einstiegsrechner - den lauten eMac find ich auch nicht so doll.

Ich weiß ja nicht, wie es den anderen iMac-Besitzern geht, aber ich bin vom iMac begeistert und werde ihn nur hergeben, wenn ich ein 17" Gerät mit 1,5 GHz dafür bekomme :)

und ich auch

Von: Röne Schwiete | Datum: 03.01.2003 | #17
Hallo

ich habe meinen 15" iMac verkauft als der 17" rauskam. Bin nachwievor begeistert. Das Design ist nicht nur genial sondern auch extrem praktisch. Der Schwenkarm ist ist super und extrem praktisch. Wenn Kollegen zu besuch kommen schauen sie immer unter den Tisch und suchen den Rechner :-)

Sie können es fast nicht fassen das in dieser kleinen Kugel alles drin ist. Zudem ist er sehr sehr leise.

ich bin happy.

tschüss
Röne

falschmeldung

Von: maz | Datum: 03.01.2003 | #18
http://library.northernlight.com/MC20030101260000054.html?cb=0&dx=2006&sc=0#doc

1.1.2003
TAIPEI (AFX-ASIA) - Hon Hai Precision Industry Co Ltd (2317.TW) has replaced

LG Electronics Co as the sole supplier of Apple Computer Inc's iMac/eMac desktop

PCs, with 2003 shipments estimated at up to 1.0 mln units, the Economic Daily

News reported without citing a source.

While Chunghwa Picture Tubes Ltd (2475.TW) will provide 17-inch monitors for

the eMac machines, AU Optronics Corp (2409.TW) has been certified as a TFT-LCD

panel supplier to Apple Computer, it said.

philip.wang@afxnews.com

pw/bmm



NNN







© Copyright AFX 2003, All Rights Reserved.

19" anstatt 17"

Von: macbey | Datum: 03.01.2003 | #19
vielleicht kommt ein iMac mit 19" TFT dann kann doch der iMac mit 17" eingestellt werden.

iMac 17" ist supaaaa

Von: jerry | Datum: 03.01.2003 | #20
was für meldungen. liebe den 17" iMac. Der TFT ist nicht von dieser Welt und der Schwenkarm ist geil. Nur der Preis könnte a bisserl niedriger ausfallen. Nochmals 150 oder 200 euro billiger und es könnte noch ein richtiger Hit werden. Problem sind wieder einmal die Preise bei Apple. Super Produkte aber leider zu einen überteuerten Preis. Schade :-((((

Aber

Von: cab | Datum: 03.01.2003 | #21
Auf jeden Fall wäre es schön, wenn Apple diese ärgerlichen Beschränkungen bei Heimanwendern beseitigen würde. Vor alle, die Auflösung und die Zweit-Monitor-Unterstützung. Aber darauf kann ich wohl lange warten.

hä?

Von: DOSenFreddy | Datum: 03.01.2003 | #22
was soll denn denn am iMac nicht gut sein? wurde doch als DER computer aller zeiten gefeiert? wir haben schon 15 stück davon gekauft, die user sind ganz wild danach!!! wenn man den bildschirm noch je nach anwendungszweck um 90 Grad drehen könnte (hochformat) wäre das ding absolu perfekt

Ach du Kacke!

Von: Mac O.S. | Datum: 03.01.2003 | #23
ich wil den doch dieses Jahr haben ;-)) Warte nur noch auf die revision! Hoffentlich ist da nichts dran!

*zitter*

Schöne Wochenede

iMac

Von: iMacforever | Datum: 03.01.2003 | #24
Hi,
egal was zur MWSF an neuen iMacs rauskommt, ich werde mir einen zulegen, weil mich der Rechner überzeugt. Ich kann alles damit machen, er nimmt wenig Platz weg und sieht genial aus. Welche Vorteile er noch hat, brauche ich euch ja nicht zu erklären. Der Preis ist meines erachtens okay. (Apple steht nunmal nicht für Palettenware) Das einzig geniale, was noch fehlt aber ja durchaus machbar ist, wie Apple schon vor Urzeiten bewies, ist die 90° Drehung, damit man eine ganze DIN A4 Seite darstellen kann. Noch vier Tage und das Geheimnis wird gelüftet... :-)

einfach. gut.

Von: gui | Datum: 03.01.2003 | #25
viel gutes provoziert immer den drang nach noch mehr gutem. aber ein pivoting imac screen wäre vielleicht zuviel des guten. apples purismus steht für beide seiten der medaille: ease of use aber eben gewisse einschränkungen bei der modularität. gutes design zeigt sich meist in der fokussierung auf das wesentliche. das ist für verschiedene zielgruppen naturgemäß unterschiedlich. der imac kommt dem ideal eines "homecomputers" schon ziemlich nahe, ohne profis ganz kalt zu lassen.

gruß.

@JCBone

Von: Dirk | Datum: 03.01.2003 | #26
Was hast Du denn da eingetippt? Und was ändert das dann? Bin bei solchen Spezialitäten absolut unbeleckt…

Dirk

@Dirk

Von: ks | Datum: 03.01.2003 | #27
Kuck mal hier nach:

http://www.macparts.de/ibook/

Thinksecret tells all

Von: MattK | Datum: 03.01.2003 | #28
Thinksecret hat die "MWSF announcements" Liste veröffentlicht. Bei deren track record ist da sicher kein Bullshit dabei, oder?
http://www.thinksecret.com/news/mwsf03apple.html

Cancom tells more?

Von: jethro | Datum: 04.01.2003 | #29
Cancom wirbt in der neuesten Macwelt Ausgabe in ihrer üblichen Anzeige damit, dass neue Macs bei Cancom ab dem 07.03.2003 erhältlich seien. Vielleicht wissen die ja mehr.

Ab März?

Von: MattK | Datum: 04.01.2003 | #30
Steht da sicher 7. März, oder hast du dich vertippt? Bis dahin passiert sicher noch ne Menge.

Ab März?

Von: jethro | Datum: 04.01.2003 | #31
...sorry, war ein Tippfehler. Es steht wörtlich da: " Neue Apple Rechner. Ab dem 07.Januar 2003 bei Cancom erhältlich!!! " Mit 3 Ausrufezeichen ;-)

Erinnert mich daran, dass vor der letzten Macexpo, als die aktuellen G4 vorgestellt worden, ein Berliner Händler bereits vor der Veröfflichung der Modelle durch Apple ein Bild des MirrorDrive Modells in seiner Anzeige hatte und gleichfalls auf neue Rechner hinwies. Die hatten jedenfalls Glück, dass Steve das nicht gesehen hat ;-)

Jens

Logische Schritte

Von: Joachim | Datum: 04.01.2003 | #32
Ich sehe das ehrlich gesagt nicht so tragisch, was heißen soll, dass ich keinen Grund für Apple sehe, den TFT iMac zum jetztigen Zeitpunkt einzustellen. Wohl eher eine Bereinigung der Palette in Form von Anpassungen: andere (größere?) Displays, etc.
Meiner Meinung nach machte die Einstellung des Cube duraus Sinn. Damals war wohl die Einführung des neuen iMac schon geplant bzw. fixiert und nachdem die letzten Cubes weg waren, hatte man noch Luft um das Bedürftnis nach einem ähnlich kompakten Rechner nicht überzustrapazieren. Überdies wären der Cube und der TFT iMac wohl in direkter Konkurrenz zueinander gestanden.
(Wirtschafts)psychologisch ist für mich die Preisgestaltung des TFT iMac auch nicht unlogisch. Zuerst kaufen sich das - teure - Gerät jene User, die es unbedingt haben wollen, und es sich auch "irgendwie" leisten können (wollen). Da gehören auch vor allem Leute dazu, für die das Design ein wichtiges Kaufkriterium ist, was für viele MacUser bekanntermassen zutrifft. Wenn dieser Markt einigermassen gesättigt ist, reduziert man den Preis um die Verkäufe wieder zu beleben.
Nur leider hat Apple, so wie viele andere auch, Pech gehabt: Die Konjunktur hat sich nicht wie angenommen und erhofft Mitte 2002 erholt. In Zeiten schlechter Wirtschaftslage schaut der Konsument eben noch mehr auf den Preis. Mit dem eMac hat Apple, glaube ich, gut auf die konjunkturelle Lage reagiert. Und im Bezug auf den iMac hat Apple, so wie es aussieht, genug finanzielle Reserven um noch ein wenig abzuwarten. Und für den hypothetischen Fall, dass neue Hardware vorgestellt würde, müsste man überdies ja auch erst sehen, wie diese sich am Markt entwickelt.
Apples Verhalten die Dual G4s, im Bezug auf deren Lautstärke betreffend, macht für mich nur dann Sinn, wenn schon intensiv an der Behebung dieses Problems gearbeitet wird. Vielleicht strapazieren sie ja auch "nur" wieder einmal der Nerven der User. Aber, wie lange sie das bei Professionals machen können, wage ich nicht zu prophezeien...
Ein wenig mehr Transparenz Apples (z.B. "wir sind uns des Lautstärkenproblems bewußt und arbeiten daran") würde generell wohl kaum schaden. BTW, man könnte ja potentiellen Käufern, die nicht bis zur Lösung des Problems warten können oder wollen, einen Rabatt anbieten. Das wär doch mal was!

So, das wars.
Grüße,
Joachim

@jethro: CANCOM ANKÜNDIGUNG???

Von: Abrakadabra | Datum: 04.01.2003 | #33
Kannst du die Werbung scannen und irgendwie veröffentlich? Wäre super!

@Abrakadabra

Von: jethro | Datum: 04.01.2003 | #34
: Cancom Ankündigung

Die Werbung scannen könnte ich schon, bloss mit dem Veröffentlichen haperst. Sorry!

@Abrakadabra: Cancom Ankündigung

Von: jethro | Datum: 04.01.2003 | #35
..eben noch auf der Cancom Seite entdeckt
http://shop.cancom.de/shop/MediaAndBusinessSolutions/wa?showtemplatecomponent=t_startseite&community=tendi&menulevel1=shop&menulevel2=home&comingfrom=Cancom

Auch dort wird mit der Verfügbarkeit von Neuigkeiten aus dem Hause Apple im Zusammenhang mit der Macexpo 2003 geworben.

aus täglicher erfahrung

Von: swissapple | Datum: 04.01.2003 | #36
mit eigenen augen kann ich verfolgen, dass powerbook 867 und v.a. 1ghz sehr gut laufen.
ibook combo 12 zoll ebenfalls.

die powermacs laufen auch nicht schlecht, obwohl das hier alle meinen, wobei hier v.a. 867-er.

bei den emacs und imacs ist es etwa gleich. SEHR, SEHR WENIG.

ich würde sagen jeder 4. compi ist ein desktop, der rest mobil! hier macht apple momentan das geschäft!!!!

vermutlich warten aber viele auch noch auf die macworld.

Um Himmels Willen,

Von: Carlo | Datum: 06.01.2003 | #37
den iMac nicht einstellen, sondern perfektionieren und erweitern. Dazu den Preis versuchen zu senken. Nachdem mein erster Mac, Quadra 950, das Alter von 10 Jahren erreicht hatte, mußte ein neuer Mac für mich her. Ich habe lange mit mir gehadert, ob G4 Tower oder den neuen iMac. Letztendlich hab ich mich für den iMac entschieden und bin wirklich überglücklich, daß ich auf den gesetzt habe. Ich benötige ihn geschäftlich und dort muß er öfters mal rücken. Von einem Raum zum anderen. Netzwerkseitig hängt er entweder im lokalen Netz in Verbindung mit dem Vorgänger iMac, einem PC unter NT, diversen PCs unter Linux und zuguterletzt noch ner Sun Ultra Sparc 20. Dazu natürlich auch noch im Internet. Durch sein geringes Gewicht und die geniale Konzeption geht das Umstellen ruckzuck. Neztwerke ruckzuck ebenfalls. Null Problemo. Ich weiß ja auch, daß viele Grafiker meinen, daß ein TFT für Bildbeurteilung nichts taugt. Dachte ich anfangs auch. Aber dann hab ich mir gesagt, daß wenn Steve schon sagt, mit diesem TFT beginnt das Ende der Röhre, muß was dran sein. Nach einem 3/4el Jahr bin ich wirklich froh, auf TFT gesetzt zu haben, jedenfalls auf dieses TFT. Meine Augen danken mir das jeden Tag. Die fühlen sich kein bischen belastet. Das war mit den Röhren eine Katastrophe. (10 Jahre Bildbearbeitung vor Röhren merkt man schon erheblich). Muß vor der Sun zwar immer noch vor ner Röhre arbeiten, aber die Zeit, in der ich vor dem iMac arbeite, ist für die Augen wir Urlaub. Ich bin sogar viel farbsicherer mit dem TFT. Das mit dem Kontrast war schon ein schwierigeres Thema. Aber das fällt in der Praxis gar nicht ins Gewicht, da ich die Bilder sowieso ausmesse und die Tonwertkorrektur benutze. Das Gerät ist auf meinem Platz und ich muß sagen, daß ich keine Probleme in der Praxis mit dem TFT bezüglich Kontrastbeurteilung habe und mit Farbe schon gar nicht. Also Apple, legt mal dem iMac paar Briketts nach. So standardmäßig mit genialem und zukunftssicherem DVI Ausgang. Ich finde, der gehört einfach dazu. Was ich auch nicht schlecht fände, wäre (was der Amiga schon damals hatte) ein Video-Ausgang um direkt in einen Fernseher oder Video Recorder einzustöpseln. Video IN wäre dann gleich auch noch sinnvoll. Mit diesen 3 Schnittstellen, denke ich, wäre der iMac schon superperfekt. Weitere Wünsche möchte ich nicht anmerken, da die ja bereits durch viele User geäußert wurden. Ich bereue keinen Cent, den ich bisher für den TFT-iMac ausgegeben habe, obwohl ich ihn auch etwas überteuert halte. Macht aber nix. Er hat sich schon so gut wie selbst bezahlt, obwohl das Leasing noch etwas länger geht.