ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 163

Apple kauft wieder einen Film-Spezialisten

Oder: Wieviel Compositing-Softwarefirmen kann man eigentlich noch kaufen?

Autor: kai - Datum: 13.06.2002

MacCentral informiert uns, dass Apple nach Nothing Real einen weiteren Film-Softwarespezialisten aus dem High-End-Lager gekauft hat.
Silicon Grail produziert die Software Chalice, eine Compositing-Software speziell für die Filmindustrie, und das Derivat daraus, RAYZ, das für Irix, Linux, Windows und MacOS verfügbar ist (komisch, ich hab davon noch nie gehört, und ich bin nicht gerade desinteressiert an dem Thema!) und das schon in zahlreichen Hollywoodfilmen zum Einsatz kam.
Im Unklaren bleibt weiterhin, was Apple mit den frisch gekauften Firmen zu tun gedenkt. Eine Integration in Final Cut Pro ist eine der Möglichkeiten, die diskutiert werden. Hoffen wir, dass wir, wie im Falle des Kaufs der Astarte-DVD-Produktlinie und Spruce, möglichst bald das Resultat zu sehen bekommen (im zitierten Falle iDVD & DVD Studio Pro), und dass wir uns nicht in 3 Jahren fragen, was eigentlich daraus geworden ist, wie es bei Raycer heute der Fall ist.

Kommentare