ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 1676

Neue PowerMacs, billigere Displays!

Apple setzt hardwaremässig noch eins drauf!

Autor: bh - Datum: 28.01.2003

Von einigen Lesern war es schon gestern gemunkelt worden, jetzt hat es sich bewahrheitet: neue Rechner sind da, und es sind PowerMacs. Apple stellt heute neue PowerMacs in alten Gehäusen vor. Die Modellkonfigurationen sind 1 Ghz, Dual 1,25Ghz oder Dual 1,42 Ghz. Die neuen Modelle verfügen über FireWire 800 Anschluss, integrierte WLAN-Unterstützung für AirPort Extreme (54 Mbit/s) und optional Bluetooth. Auf Grundlage der leistungsfähigen Xserve-Architektur unterstützt die neue Power Mac G4-Linie bis zu 2 MB schnellen Double Data Rate (DDR) Level 3 Cache und 333 MHz DDR Arbeitsspeicher und kann damit das Potenzial des symmetrischen Multiprocessing unter Mac OS X v10.2 mit bis zu 21 Gigaflops Leistung voll ausschöpfen. Die Power Mac G4-Rechner verfügen mit insgesamt fünf Steckplätzen - darunter vier freie 64 Bit 33 MHz PCI-Steckplätze - und mit zwei Laufwerkschächten für optische Laufwerke über vielfältige Erweiterungsmöglichkeiten. Das SuperDrive-Laufwerk (DVD-R/CD-RW) von Apple, Standard bei der Top-Konfiguration, brennt nun DVDs, CD-Rs und CD-RWs bis zu zweimal so schnell wie die Vorgängermodelle. Mit dem neuen DVD-ROM/CD-RW-Combo-Laufwerk sind CD-Rs nun ebenfalls doppelt so schnell erstellt. Die vier 3,5-Zoll-Festplatten-Erweiterungsschächte können jeweils eine 60 GB, eine 80 GB, eine 120 GB oder wahlweise auch eine 180 GB Ultra ATA/100-Festplatte mit 7200 rpm aufnehmen. Die neuen Power Mac G4-Modelle besitzen neben den beiden FireWire 400- und vier USB 1.1-Anschlüssen auch einen Anschluss für FireWire 800, der Hochgeschwindigkeits-Schnittstelle der nächsten Generation. Der 4x AGP-Grafikkarten-Steckplatz ist mit einer ATI Radeon 9000 Pro bzw. einer NVIDIA GeForce4 MX bestückt, die beide 64 MB DDR SDRAM Grafikspeicher besitzen und einen zweiten Bildschirm ansprechen können. Optional sind die NVIDIA GeForce4 Titanium und die ATI Radeon 9700 Pro erhältlich, die beide mit 128 DDR SDRAM ausgestattet sind. Mit ihren acht Pixel-Pipelines ist die ATI Radeon 9700 Pro eine der leistungsstärksten Grafikkarten.

Ausgeliefert werden die neuen PowerMacs mit iLife, Microsoft Office Test Drive, FileMaker Pro Trial, FAXstf, OmniGraffle, OmniOutliner und den Developer Tools.

1 Ghz ab 1739,- Euro
Dual 1,25 Ghz ab 2435,- Euro
Dual 1,42 Ghz ab 3247,- Euro (erst im Februar verfügbar)

Für den Power Mac G4 bestehen weitere Konfigurationsmöglichkeiten im Apple Store. Optional sind etwa ein zweites DVD-ROM/CD-RW Combo-Laufwerk, bis zu 2 GB DDR SDRAM, bis zu 720 GB ATA-Festplattenkapazität, die AirPort Extreme Basisstation und die AirPort Extreme Karte, Bluetooth, der Harman Kardon iSub, die SoundSticks sowie die Apple Pro Speakers erhältlich.

Weiters hat Apple ein neues 20 Zoll TFT-Display vorgestellt, das mit 1623 Euro sehr freundlich ausgepreist ist, die bestehende Display-Reihe wird im Preis gesenkt. Das Aktiv-Matrix-LCD im Breitformat verfügt über eine Auflösung von 1680 x 1050 Pixel - mehr als das nicht mehr erhältliche 22 Zoll Cinema Display - und ist für 1.623 Euro inkl. MwSt. erhältlich.

Das 23 Zoll Cinema Display (Auflösung 1920 x 1200) wird von 4986,84 Euro auf 2552 Euro gesenkt. Das 17 Zoll Studio Display wird von 1332,84 auf 811 Euro gesenkt. Die angegeben Preise enthalten 16% Mehrwertsteuer. Apple senkt die Preise und will mit neuen PowerMacs erneut die Leistungsfähigkeit des G4 beweisen - die benchmarks werden es zeigen, die Erweiterbarkeit ist jedenfalls bei vielen Kunden hochwillkommen. Bleibt nur noch die Frage der lauten Lüfter - sind in diesen Modell endlich bessere Netzteile und Lüfter eingebaut? Eine diesbezügliche Anfrage wurde von uns bereits an Apple Deutschland gesandt, wir berichten sofort wenn es eine Antwort gibt.

Update: Frank Limbacher von Apple Deutschland gibt folgendermassen Auskunft: "Hallo Herr Haller, die neuen G4s arbeiten relativ leise. Grüsse aus Feldkirchen, Frank Limbacher". Ja, das ist eine prompte Antwort - die aber gleichzeitig jeden Vergleich mit den bisheigen PowerMacs vermeidet, also "leiser als die vorigen Modelle" wäre schon mehr inhaltliche Auskunft gewesen. Oder vielleicht "wir haben den Zulieferer des Netzteils gewechselt" oder ähnlich, aber "RELATIV leise", da läuft in meiner Brust leider nicht der Kochtopf des Vertrauens über. Ich schätze mal, man wird es sich anhören müssen - Erfahrungen der Leser mit den neuen Modellen sind uns wie immer hochwillkommen!

Kommentare

G4 im Preis gesenkt

Von: sandro | Datum: 28.01.2003 | #1
Endlich. Wird Zeit das sich der bessere Euro Kurs auch Wiederspiegelt!

"Antonov An-225"-Sound gratis dazu?

Von: Patrice | Datum: 28.01.2003 | #2
Hallo,
ich bin mal gespannt, welche Lärmpegel jetzt zugemutet werden.

mfg,
Patrice

????????????

Von: McNeely | Datum: 28.01.2003 | #3
Was haaast Duuu gesaaagt? Ich höööre Diiich niiicht!!!!!

Was fuer Prozessoren?

Von: nico | Datum: 28.01.2003 | #4
Waere irgendwie spannend zu erfahren, was denn das fuer ein Prozessor in dem PowerMac ist (7457 oder 7455) und wieviel Laerm das Teil macht! Ansonsten: Preisreduzierungen sind immer gut ;)
Und das neue Display passt auch besser in die Palette!!!

Gravis

Von: nico | Datum: 28.01.2003 | #5
guckt mal bei GRAVIS:
da kosten das mittlere und das grosse Modell gleich viel

Lärm

Von: Frank | Datum: 28.01.2003 | #6
Vielleichtliegt der neue PowerMac lärmmäßig ja zwischen dem alten PowerMac und dem Xserve?

Re: Lärm

Von: kross | Datum: 28.01.2003 | #7
dann wäre der kasten ja noch lauter...

Angeblich "sehr leise"....

Von: Eric | Datum: 28.01.2003 | #8
Laut ct:
"Zur Geräuschentwicklung der Rechner gibt Apple in der just veröffentlichten Pressemitteilung keine Auskunft. Auf Nachfrage von c't erklärte der Pressesprecher von Apple Deutschland, Georg Albrecht: "Nach erstem Ausprobieren kann ich nur sagen: Die Rechner sind sehr leise."

Relativ...

Von: Anuschka | Datum: 28.01.2003 | #9
was für eine Aussage... RELATIV, ja in Relation zu echten Hubschraubern waren auch die letzten G4s RELATIV leise.
Hoffen wir mal, daß der erste Eindruck von Herrn Albrecht, wie er ihn in der ct beschreibt der richtige ist und die Dinger wieder attraktiver werden...

Kleines Modell wieder single-CPU?

Von: Kai | Datum: 28.01.2003 | #10
Aber das mit den Preisen ist nett, sehr nett! ;-)

Hier die alten (Apple-)Preise nochmal zum Vergleich:

Dual 867MHz: 2202 Euro
Dual 1GHz: 3130 Euro
Dual 1.25GHz: 4175 Euro

jetzt:

1 Ghz: 1739 Euro
Dual 1,25Ghz: 2435 Euro
Dual 1,42Ghz: 3247 Euro

Mehr drin und kräftig reduziert! Und die Preissenkungen bei den Displays sind der Hammer!

Weiter so!

P.S: Wie schafft Apple eigentlich Platten über 120GB ohne UDMA/133?

Diese Preispolitik ...

Von: nico | Datum: 28.01.2003 | #11
erinnert mich an einen anderen Teil der Produktmatrix, bei dem das neulich auch so gemacht wurde (neue Modelle und Preissenkung). Und was dann bei der MWSF passiert ist wissen wir ja alle ;)

Und wo bleiben die überarbeiteten iMacs?

Von: Matthias | Datum: 28.01.2003 | #12
Ob da nächste Woche noch was kommt?

Hier mal ne Komplettliste!

Von: honoka | Datum: 28.01.2003 | #13
Hier mal die Modelle im Überblick:

MAC OS X Boot Only:

1.699,00€(bei Gravis)$1.499,00(Apple.com)1.738,84€(Apple.de)=3399.23DM
1GHz PowerPC G4
1MB L3 cache
256MB DDR266 SDRAM
60GB Ultra ATA/100
Combo drive
NVIDIA GeForce4 MX
64MB DDR video memory
FireWire 800
56K internal modem
Bluetooth Ready

2.349,00€(bei Gravis)$1.999,00(Apple.com)2.434,84€(Apple.de)=4760.49DM
Dual 1.25GHz PowerPC G4
1MB L3 cache/processor
256MB DDR333 SDRAM
80GB Ultra ATA/100
Combo Drive
ATI Radeon 9000 Pro
64MB DDR video memory
FireWire 800
56K internal modem
Bluetooth Ready

3.099,00€(bei Gravis)$2.699,00(Apple.com)3.246,84€(Apple.de)=6348.62DM
Dual 1.42GHz PowerPC G4
2MB L3 cache/processor
512MB DDR333 SDRAM
120GB Ultra ATA/100
SuperDrive (DVD-R/CD-RW)
ATI Radeon 9000 Pro
64MB DDR video memory
FireWire 800
56K internal modem
Bluetooth Ready

$3.799,00(Apple.com)4.520,52€(Apple.de)=8840.35DM
Dual 1.42GHz PowerPC G4
2MB L3 cache/processor
2.0GB DDR333 SDRAM
120GB Ultra ATA/100
SuperDrive
NVIDIA GeForce4 Titanium
128MB DDR video memory
FireWire 800
56K internal modem
Bluetooth Included

Mac OS9 & X Boot:

$2.499,00(Apple.com)3.014,84€(Apple.de)=5894.87DM
Dual 1.25GHz PowerPC G4
2MB L3 cache/processor
512MB DDR333 SDRAM
120GB Ultra ATA drive
SuperDrive
ATI Radeon 9000 Pro
Mac OS 9 boot supported

$3.549,00(Apple.com)4.240,15€(Apple.de)=8292.72DM
Dual 1.25GHz PowerPC G4
2MB L3 cache/processor
2GB DDR333 SDRAM
120GB Ultra ATA drive
SuperDrive
NVIDIA GeForce4 Titanium
Mac OS 9 boot supported

ATA

Von: Mister Mike | Datum: 28.01.2003 | #14
Die haben die ATA-100 Spec einfach von 28 auf 48bit Adressierung erweitert, ohne dabei auch gleich den schnelleren Standard (ATA-133, ~ ANSI T13) zu adoptieren.

Maxtor nennt das glaube ich "Big Drives" ;-)

da ist ja unser "troll" wieder am start :-)

Von: Don Del Aqua | Datum: 28.01.2003 | #15
lars, sei doch bitte nicht immer so "negativ" :-)

lars...

Von: Mister Mike | Datum: 28.01.2003 | #16
lasst ihn doch meckern - wenn er nix besseres zu tun hat, als hier den Genervten zu spielen.

Dümmer von ihm ist es hingegen, falsches Zeugs zu posten...

Lärmproblem ...

Von: Bernie | Datum: 28.01.2003 | #17
Bei MacCentral liest es sich so:
"We worked really hard and went over the systems to find every possible way to make the system quieter," said Tom Boger, Director, Power Mac Product Marketing. "I'm happy to tell you that we've done that -- when the systems get out in the marketplace, I'm sure our customers are going to be delighted at how quiet these systems are."




"They are significantly quieter -- these will answer the critics," added Joswiak.

Hoffe das stimmt auch so ...

larsilein:

Von: Kai | Datum: 28.01.2003 | #18
Zeig mir doch bitte mal eine (meinetwegen auch 2!) Platte(n), mit der du UDMA100 auslasten kannst! ;-)

Dann darfst du gerne weiterlaben vom "schnelleren" UDMA/133!

UDMA/133 hat nur einen Sinn: Platten grösser als 120GB!.. Weswegen Apple es auch bis jetzt nicht verbaut hat!
Dass es dazu kein UDMA/133 braucht wusste ich gar nicht, aber wenn das auch ohne geht macht das unterm Strich exakt 0 Unterschied ob UDMA/100+ (für grössere HDs) oder UDMA/133!

Viel viel wichtiger als sinentleertes UDMA/133 wäre mal Surround-Sound Unterstützung standardmässig und "echtes" DDR!

Was soll das Angeben, dass OS X CoreAudio n Kanäle in 32bit Float unterstützt wenn ich nichtmal meine 5.1 Surround-Anlage an meinen teuren Mac anschliessen kann (ohne Zusatzhardware!)? Was soll das denn für ein alberner Digital Hub sein?

DM??

Von: Oldmarty | Datum: 28.01.2003 | #19
Hey Honoka.. hab ich was verpasst? haben wir die DM wieder? Dann ist ja alles doppe so teuer wie heute...


ne ne ne ne

DM!!

Von: honoka | Datum: 28.01.2003 | #20
Ich hab die Liste erst für das Macwelt Forum gemacht und da dort jemand auch DM Preise wollte habe ich sie hierhin einfach mit übernommen.

@kai

Von: kaos_de_moria | Datum: 28.01.2003 | #21
ich hatte schon in mac-tv um wenn schon dann substanz haltige mecker messeges gebeten... *g* der tipp also auch an lars... und ach ja... nicht an kai. da schliesse ich mich an.

Und der Monoproz ist der Luxo-Ersatz???

Von: McRolf | Datum: 28.01.2003 | #22
Mich beschleicht da gerade eine fürchterliche Ahnung: warum baut Apple wieder einen Monoproz? Ist das die Ablösung für den Luxo? Vom Preis her kommt das ja schon fast hin: 1799,- für den Rechner und 811,- für den 17" macht ca. 2600,- für ein Paket mit ohne DVD-R aber mit vielen kleinen Schubladen für interne Festplatten, noch'n optisches Laufwerk, PCI und jede Menge RAM. Ach ja: und Prozkarte steckbar. Da bin ich irgendwie beim Preis eines 17"-Luxo gelandet, komisch. Jetzt fehlt nur noch, dass dieses Dings so leise ist wie eine Stehlampe.

Bitte sag mir jemand, dass das nicht stimmt mit den Gerüchten über die Beerdigung des Luxo und dass ich nur gerade schlecht träume.

Ich fänd es jedenfalls jammerschade, wenn Apple dann zum zweiten Mal sein PC-Alleinstellungsmerkmal (das erste Mal war's der Cube) in die Wüste schickt.

Was zum Teufel sollte Apple beispielsweise in Apotheken mit nem Minitower als Frontend für den Kundenbereich abstauben. Ich dachte, die wollten jetzt in diesen Markt. Ein Minitower ist ein Minitower ist ein Minitower. Aber der Luxo ist eben ein Hingucker ("..ja und wissen sie, der Computer ist im Lampenfuß integriert.")

Na ja, vielleicht kommen ja nächste Woche die runderneuerten iMacs und ich kann meinen Kunden dann wieder was von Design und Ästhetik erzählen.

McRolf:

Von: kai | Datum: 29.01.2003 | #23
"Bitte sag mir jemand, dass das nicht stimmt mit den Gerüchten über die Beerdigung des Luxo und dass ich nur gerade schlecht träume."

Das stimmt nicht mit den Gerüchten und du träumst schlecht! ;-)

Keine Panik! Bei diesen Gerüchten wurde eine Meldung eines Displayherstellers (oder Apples Wechsel desselben, ich weiss nicht mehr!) aus dem Kontext gerissen und als bevorstehende "Einstellung" erm.. "panifiziert"! ;-)

Laut den letzten Zahlen verkauft sich der Luxo jetzt echt ganz gut, also auch von dieser Seite Entwarnung..

PM und iMac sind komplett entgegengesetzte Zielgruppen mit völlig unterschiedlichen Ansprüchen! Beides hat seine Vor- und Nachteile und findet somit seine jeweils eigene Zielgruppe, nur keine Angst!

SuperDrive....?!

Von: Schneider | Datum: 29.01.2003 | #24
Schade, dass nur immer die Spitzenmodelle ein SuperDrive bekommen. (PM Dual 1.42GHz, G4 PowerBook 17" und iMac 17"). Wenn alle Modelle SuperDrive hätten, würde Apple voll die Videoklientel entzücken und in der Szene wieder Maßstäbe setzen...

Hurra!

Von: Charriu | Datum: 29.01.2003 | #25
Danke Steve Jobs! Wie es scheint, hat sich das warten gelohnt: Endlich niedrigere Preise und 1 Ghz für den Einsteiger.

Schätze, in den nächsten Tagen werden neue iMacs folgen, weil die Kluft zwischen iMac und PM so nicht mehr vorhanden ist. Vielleicht 900 / 1 Ghz? 17" Tft als Standart? Preis runter?

Zur Lautstärke: Das war auch für mich das Kriterium (verstecktes), aber ganz egal wie laut der jetzt ist, ich kauf mir einen...

Charriu