ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 1715

40 Gb iPod steht vor der Türe

Endlich: Wagners "Ring" immer dabei!

Autor: bh - Datum: 08.02.2003

Sobald Produkte von Apple nicht verfügbar sind, steigt Dampf aus der Gerüchteküche. Derzeit wird viel über den iPod spekuliert, denn war es generell nicht leicht, einen zu kaufen, sind die 5 Gb Modelle nun schon seit Wochen spärlich verfügbar. Das rund um 400 Euro gehandelte Gerät soll auslaufen und die Produktpalette auf 10, 20 und 40 Gb iPods verändert werden. Entsprechende Festplatten im Format 1,8 Zoll sind ja bereits seit einiger Zeit bei Hitachi und Toshiba erhältlich, Apple wird wohl derzeit auf Lager produzieren und demnächst mit einer Pressemitteilung nicht wirklich überraschen.

600 000 Stück der singenden Festplatte wurden seit der Vorstellung des iPod verkauft und das als "digital breakthrough" angekündigte Ding verkauft sich immer noch sensationell gut. Nach Apples Angaben sei man mit dem iPod bei den mp3-Playern in Japan und den USA Marktführer - was eine Sensation wäre, genauere Zahlen kommen wohl erst mit dem neuen 40 Gb Modell. Die Kollegen von MacMotion haben einen Artikel in der britischen Zeitung "Sunday Business" aufgetrieben, in dem Europa-Chef Pascal Cagni von 40% Marktanteil in Europa spricht. Da sollte man gut amerikanisch aber gleich klarstellen, ob diese 40% im alten oder im neuen Europa erzielt wurden. Man sollte ja eigentlich den iPod verbieten, denn wer 40 Gigabyte Musik immer dabei hat, dem wird nicht langweilig, und wenn ihm nicht langweilig wird, dann zettelt er keinen Krieg an und das wär doch schade. Gell Donald? Sehr spannend werden die Verkaufszahlen für die Windows-Version des iPod sein, denn Apples Großtat ist es ja, mit dem iPod Kunden an Apple heranzuführen, die sich so einen komischen Designrechner nie gekauft hätten. Die Verfügbarkeit sollte aber bald wieder gegeben sein, sonst ziehen enttäusche Kunden aus den Telekom-Shops wieder nach Hause oder kaufen sich technische Rohrkrepierer mit 32 Mb Flashspeicher für 20 Lieder...

Kommentare

5 GB sind sowieso zu wenig

Von: tads | Datum: 08.02.2003 | #1
Ich habe mir vor ungefähr einem viertel Jahr einen 10 GB iPod gekauft und bin mir sicher, dass das meine beste "Computer-Investition" des letzten Jahres war. Ein super Teil!

Allerdings ist es so, dass mir 10 GB eigentlich schon lange nicht mehr reichen. Ich kann nur gut 2/3 meiner Lieder mitnehmen. 20 GB wären ideal, war aber zu teuer.

Ich denke, so geht es den meisten. Der 5 GB iPod war preislich im vergleich zu den anderen ohnehin einfach nicht wirklich konkurenzfähig, oder? Die paar Euro mehr, und schon bekommt man doppelt so viel Speicher und noch extras dazu! Es war klar, dass sich da früher oder später etwas tun musste.

so viel musik

Von: Bert | Datum: 08.02.2003 | #2
hm, ja. aber 40 gb musik, das ist schon ein bisschen viel. aber okay, es wird leute geben, die das haben wollen. außerdem ist er als externe festplatte ein hit. herzliche grüße, bert

40GB kommen nicht so schnell...

Von: Willi | Datum: 08.02.2003 | #3
Wenn man sich die Details auf Toshiba's Seiten zu den 1,8' Festplatten ansieht, dann liegt es meiner Meinung nach näher, daß Apple die jetztige Linie neu auflegt, da nunmehr die 5GB,10GB und 20GB Festplatte dieselbe Dicke (nämlich des dünnsten iPods mit 10 GB) haben. Das wäre in der Herstellung einfacher. Außerdem hat Toshiba neben der 40GB Version auch eine 30GB Version angekündigt. Warum sollte Apple gleich die teuerste verbauen. Außerdem sind die 30GB und die 40GB Version dicker. Gut, aber das Gehäuse haben sie aufgrund des derzeitigen 20GB Modells auch schon. Jedenfalls glaube ich, daß "alte" 5GB Modell zumindest mit dem des 10GB Modells aufgewertet wird, ob dann immer noch mit 5GB, das ist die Frage. Für viele ist da ja immer noch mehr als ausreichend. Wer weiß, vielleicht gibt es in Zukunft sogar die Auswahl zwischen 4 oder 5 Größen. Warum eigentlich nicht? Bisher hat sich das ja auch stetig gesteigert.
Mal sehen, was Apple wirklich macht ;-)
Wilhelm

5, 10, 20 oder 40 reichen tut es nie...

Von: mickel | Datum: 08.02.2003 | #4
Ich habe einen 5er und finde das völlig o.k... das Problem des Aussortierens kommt so oder so. Das ist wie mit Festplatten, da sollte man sich auch frühzeitig eine BackUp-Strategie überlegen, auch 200GB sind irgendwann voll und wenn man dann anfängt mit dem Brennen hat man ne Menge zu tun...
Gruß`
mickel

PS: Ist eigentlich was an der angeblich schlechten Antishock-Leistung der 20er iPods was dran? Sollen sich beim Joggen hin und wieder aufhängen...

PPS: Der iPod ist egal in welcher Größe supergeil, nur um Missverständnissen vorzubeugen...

Der Ring geht da locker 35 mal drauf...

Von: Doc P | Datum: 08.02.2003 | #5
Nur zur Info: So lang ist der Ring von DJ Richie W. nun auch wieder nicht, er dauert je nach Tempi des Dirigenten so zwischen 15 (Karajan) und 19 Stunden (Solti), das macht so etwa 1 GByte.

Selbst wenn man die auf Datenträger verfügbaren kompletten Ringe habhaft werden kann, wird man schon ganz schön Mühe haben, damit die gesamten 40 GByte zu füllen.

Aber das nur nebenbei...

Gruss P

Hitachi macht jetzt auch 1.8"-Platten?

Von: Kai | Datum: 09.02.2003 | #6
Wusst ich gar nicht!..

Aufnahmemöglichkeit

Von: GRAVIS-is-Scheisse | Datum: 09.02.2003 | #7
Ich wünschte mir der iPod könnte auch aufnehmen, so als Memogerät oder für Iinterviews. Kann man denn nun den iPod als Player und als Festplatte gleichzeitig nutzen oder nur entweder oder?

ahem

Von: ctopfel | Datum: 09.02.2003 | #8
20 lieder auf 32 MB, das stimmt nicht ganz.... da können höchstens 10 drauf, wo bleibt der taschenrechner von apple für rechenfaule Macguardians-leser :-)

(nur ein witz, bitte nicht böse sein, ich lese macguardians jeden tag 3 mal)

Mehr Optionen

Von: Seelenmüll | Datum: 09.02.2003 | #9
Hier an dieser Stelle wird fast ausschließlich nur über die Speicherfähigleit des Ipod´s gesprochen, was aber nötig ist, damit er sein Monopol weiter ausbaut sind mehr technical possibility´s.
Kopfhörer über Bluetooth,
Nutzung des Ipod´s als Speichplatz für anderes technisches Equipmet über Bluetooth wie Handys, Palms, Digicams,Videocams, etc...
ein Kabel oder ein Bluetoothadapter zur Übertragung von Movies zu Bildschirmen und Fernsehen
mehr newtonische Fähigkeiten
Farbdisplay

Bitte realistisch bleiben!

Von: Kai | Datum: 09.02.2003 | #10
Filme per Funk übertragen?
Aber hallo, für eingermassen passable Qualität braucht's dazu Airport Extreme, kein Bluetooth und auch noch ein entsprechendes Empfangsteil, und der Akku wäre wohl ca. in ner halben Stunde leer, tolle Wurst! Und wozu das ganze? Damit man kein Kabel einstecken muss?
Der iPod ist ein mp3-player und als solchen verkauft ihn Apple! Wenn die jetzt (entgegen ihren Absagen in Sachen PDA) ne eierlegende Wollmilchsau draus machen wollten würde das garantiert in die Hose gehen!

Bisschen weniger Enterprise gucken und etwas mehr bei der Realität bleiben, ja? ;-)

P.S.: Achtung Achtung! Hier spricht die Apostrophen-Polizei! Sie sind unter Arrest! ;-)

enterpreise

Von: GRAVIS-is-Scheisse | Datum: 10.02.2003 | #11
Enterprise is das, was wir in Zukunft haben werden. Und da könnte applele doch durchaus eine Vorreiterrolle einehmen zu anständigen einstandspreisen.