ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 174

Die Windows-Offensive

Windows-Entzug: Da helfen keine Nikotinpflaster und kein Methadon sondern nur Macs!

Autor: kai - Datum: 10.06.2002

Steve will es wissen - wer jetzt gerade auf Apple.com schaut wird mit der neuen Umsteigeroffensive von Apple begrüsst, in der Windows-Umsteiger über ihre positiven Erfahrungen mit dem Mac erzählen. Steve ist sich sicher, dass er die 5%, die er für die angepeilte Marktanteilsverdoppelung braucht eher im Windows-Lager findet als bei den bisherigen Nicht-Computernutzern, rein statistisch gesehen hat er damit wohl auch völlig recht. Diese Offensive von Apple ist jedenfalls sehr zu begrüssen, gilt es doch mit einigen weitverbreiteten und immer wieder gern von den PC-Halbwisser-"Experten" kolportierten Gerüchten (Keine Software, viel teurer als entsprechende PCs, inkompatibel usw) aufzuräumen, und eine solche Kampagne könnte hier Wunder wirken!
Wer aufmerksam das Mac-Tagesgeschehen verfolgt, der mag den Schluss gezogen haben, dass diese Bekenntnisse das Ergebnis von Apple's Aufforderung vor ein paar Monaten an Mac-User und besonders Windows-Umsteiger ist, ihnen ihre Erfahrungen mit dem Mac zuzumailen (wir berichteten).

Da bleibt nur zu hoffen und zu beten, dass diese Aktion auch in "Wir zielen auf den Profimarkt"-Deutschland eine Entsprechung finden wird, denn der Autor dieser Zeilen, auch Windows-Umsteiger, würde auch gerne einige Dinge über seine Windows-Erfahrungen zum Besten geben, nur glaube ich dann, dass der Spot dann erst nach 10 Uhr ausgestrahlt werden dürfte... wegen "dirty language"! ;-)

P.S.: Eventuell Umsteigewilligen, die sich zufällig auf unsere Seite verirrt haben sei der Tip mit den iBook-Schnäppchen weiter unten nochmal ans Herz gelegt!

Kommentare