ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 1760

Weiter Gerüchte um AppleStores

Wer kommt als erster dran: Japan oder Europa?

Autor: bh - Datum: 22.02.2003

Die Apple-Stores in den USA beflügeln stets die Phantasie der Freaks, und besonders in Europa warten viele auf durchgestylte Läden, in denen man alles anfassen kann. Bereits vor einiger Zeit schrieb die britische MacWorld davon, daß Europa-Chef Pascal Cagni durchblicken habe lassen, daß Stores in Europa geplant wären. Paris, London und Berlin oder doch Cannes, Bonn und Nottingham lautet nun die Frage. Der US-Börsendienst für Geldscheinbündler, Bloomberg, meldet nun von eine Store-Eröffnung in Tokio noch diesen Herbst. Bei Apple braucht man wegen dieses neuen Gerüchtes nicht anzufragen, die Antwort ist immer dieselbe und auch verständlich: wir kommentieren nicht einmal das Wetter. Ersparen wir also Pressesprecher Georg Albrecht die Unbill dieser Fragebeantwortung (wann kommt das FAQ für lästige Journalisten auf der Apple-Website?) und erklären freimütig: wir würden es begrüssen, wenn Apple mit gut plazierten Geschäften jene ansprechen würde, die von Apple bisher nur wissen, daß "die noch immer nicht pleite sind".

Kommentare

Wir kommentieren nicht mal das Wetter!!!

Von: m.drinkalot | Datum: 22.02.2003 | #1
:-)

Ich wette, Japan wird schneller bedient...

Von: Dirk | Datum: 22.02.2003 | #2
Denn Europa interessiert die Jungs hinter dem großen Teich doch herzlich wenig... so scheint es leider zumindest oft... nur, wenn es um den Professional-Markt geht, kommen die Herren aus Cupertino und fragen in D mal nach, wie man das denn hier macht. Der Profi-Markt ist in D prozentual viel besser als im Land der begrenzten Unmöglichkeiten.

Dirk

na endlich!

Von: anando | Datum: 22.02.2003 | #3
Hoffentlich kommen die Stores zuerst nach Europa und besonders nach Deutschland, dann kann der "Gravis ist Scheiße" Typ ja endlich seine Macs direkt bei Apple kaufen und weint hier nicht mehr die Boards voll. Das wär ja auch eine Erleichterung für das Klima hier.