ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 1773

"Apple ist viel zu MacOS-lastig!"

Can´t find ipod.dll - schwerer Ausnahmefehler, ihr iPod spielt nicht in dem Takt, den Redmond vorgibt - melden Sie sich umgehend bei der Polizei!

Autor: bh - Datum: 26.02.2003

Leser Thomas beschenkt uns mit einem ganz entzückenden Bericht eines iPod-Käufers. Da hat sich jemand Anfang 2002 einen iPod gekauft, den es damals nur für MacOS gab und irgendwie klappt da nix. Wirklich amüsant ist die Stelle, wo darüber gewettert wird, daß Apple viel zu "MacOS-lastig" ist. Finde ich auch - und Coca-Cola sollte endlich auch mal Pepsi herstellen. Irgendwie sind wir alle froh, daß diese Probleme durch die Windows-Version des iPod jetzt der Vergangenheit angehören. Wer es kompliziert haben will - bitteschön! Übrigens iPod: wo bleiben jetzt die 40 Gb Versionen? Die wurden doch schon überall eingefordert, und auch wir haben uns als Propheten betätigt. Aber lang kann es ja nun wirklich nicht mehr dauern...

Kommentare

Jaja, und er kommt doch zu seinem MacOS

Von: Thomas | Datum: 26.02.2003 | #1
Wenn er noch ein Apple Produkt kauft, siehe
"Würden Sie ein anderes Produkt vom gleichen Hersteller kaufen? >bestimmt", dann hat er doch sein MacOS ;-).

Geht doch...

naja @ thomas

Von: breitling | Datum: 26.02.2003 | #2
vielleicht holt er sich ja nur ne apple maus weil die so toll aussieht und beschwert sich dann das sie nur eine taste hat, wie kann man das nur machen, man muß doch an die MS user denken tztz. dann hat er kein mac os, was, wie ich finde, auch ganz gut ist

immerhin

Von: fox | Datum: 26.02.2003 | #3
immerhin sind die antwortbeiträge (scheinbar überwiegend von M$-usern) doch ziemlich eindeutig. sie schätzen den ipod und machen den typen selbst für die fehler verantworlich, weil er sich nicht auskennt. außderdem finde ich die postings dort schon eher pro apple!

gruß
fox

Das spiegelt

Von: Thyrfing | Datum: 26.02.2003 | #4
doch original die Betriebsblindheit wieder, die bei M$ so an der Tagesordnung ist.

preis/leistung

Von: mattin | Datum: 26.02.2003 | #5
Funktionsumfang: sehr gut
Handling/Nutzerfreundlichkeit: sehr gut
Lebensdauer: sehr gut
Verarbeitung/Ausführung: sehr gut
Design: sehr gut
Service/Support: sehr gut

Leerzeichen Preis-/Leistungsverhältnis: durchschnittlich

mhuaha was für eine leistung will er denn noch?

cu
mattin

King

Von: Falko | Datum: 26.02.2003 | #6
@ Sören

"(Von dem "Apple ist zu MacOS-orientiert" mal abgesehen. Soll Paulo Coelho jetzt auf Stephen King Rücksicht nehmen und Bücher im King'schen Stil verfassen?)"

Der Vergleich hinkt - Paulo sollte sich ruhig an Steve orientieren. Dann wäre ich beim "Alchimisten" nicht eingeschlafen. ;) Aber ist trotzdem ein netter Mensch.

Ach ja - King ist überzeugter Macuser, bei Coelho wäre ich mir nicht sicher. :)

Coelho

Von: blue read | Datum: 26.02.2003 | #7
...ist bestimmt kein Mac User.

coelho!

Von: Bert | Datum: 26.02.2003 | #8
Also wir wollen jetzt mal in aller Offenheit festhalten, daß Paul Coelho davon LEBT, daß kaum jemand Jorge Luis Borges gelesen hat, denn dort bedient Herr Coelho sich ausgiebig. Naja, Bestsellerautoren eben... Grmpf. Bert

Recht hast du, Bert

Von: blue read | Datum: 27.02.2003 | #9
Übrigens nicht nur dort. Ich habe letztens (Quelle leider abhanden) eine Auflistung der Bücher gesehen, derer Coelho sich bedient (hat).