ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 1785

Wenn's für ein 17" AluBook nicht reicht...

...ist auch ein iBook gut für eine "Erleuchtung"

Autor: roland - Datum: 01.03.2003

Jaja, die Japaner. Hier hat es doch tatsächlich ein fleißiger Bastler geschafft, seinem iBook eine Tastatur-Hinterleuchtung zu verpassen! Fast so wie beim großen (immer noch nicht ausgelieferten) 17" AluBook. Nur in weiß statt in blau. Na, jemand unter Euch, der ausreichend Japanisch in Wort und Schrift beherrscht, um es diesem User nachzutun?

Kommentare

Ziemlich arm.

Von: blue read | Datum: 01.03.2003 | #1
hehe.

Habe schon daran gedacht!

Von: Taner | Datum: 01.03.2003 | #2
... dies beim PowerBook 15,2" auch zu machen (1Ghz Superdrive)
Platz wäre unter der Tastatur genug... einen Lichtsensor kann man mit kleinsten Bauteilen nachbauen... (anstatt eine weisse LED kann natürlich auch eine Blaue, rote grüne gelbe etc. ebenfalls eingebaut werden..)
Es ist aber halt nicht das selbe wie im 17" Book...
vorallem die Lichtverteilung und die silbernen Tasten....

Die Bildunterschriften in Englisch

Von: cws | Datum: 01.03.2003 | #3
As for the optical fiber which padded the optical fiber to the
keyboard in the opening of the key furthermore when the keyboard which
can luster the GH key with the light which leaks from the keyboard
which especially lusters the string of the foam/home position which 5
strings it can line up on side strongly reverse side is removed
because white LED, as for LED which on that has the optical fiber
under wiring and the right as for the power source which shoots the
powerful light of 10,000 candelas illumination of the liquid crystal
which is taken from 5V which faces to the liquid crystal with just LED
which synchronization is done is the illumination of the dot on the
center, character of the key is visible well even with the darkness
which is led to the keyboard surface with the optical fiber

Nein, ich kann kein wort Japonesisch, aber ich nutze Sherlock !

Gruß
Christian

so, und jetzt ins Deutsche ;-))

Von: cws | Datum: 01.03.2003 | #4
Wie was optisch Faser, die die optische Faser zur Tastatur in der
Öffnung der Taste ausserdem auffüllte, wenn die Tastatur, die Glanz
die Handhabung am Boden Taste mit dem Licht kann, die von der Tastatur
ausläuft, die besonders Glanze, die Zeichenkette der foam/home
Position, die 5 Zeichenketten es auf Seite ausrichten können, stark,
das Rückseite gelöscht wird, weil weiße LED, was LED anbetrifft,
die auf der die optische Faser unter Verdrahtung und dem Recht was die
Energiequelle anbetrifft hat, die das leistungsfähige Licht von
10.000 Candela Ablichtung des flüssigen Kristalles schießt, der von
5V genommen wird, das zum flüssigen Kristall mit gerechter LED
gegenüberstellt, die Synchrounisierung getan wird, ist die Ablichtung
von punktieren Sie auf der Mitte, Zeichen der Taste ist sichtbares
wohles sogar mit der Schwärzung, die zu die Tastaturoberfläche mit
der optischen Faser geführt wird

;-))))

hmm, ich seh schon...

Von: uem | Datum: 01.03.2003 | #5
als dolmetscher wird man noch einige zeit nicht arbeitslos werden. das beruhigt mich.
;-)

:-99

Von: GRAVIS-is-Scheisse | Datum: 01.03.2003 | #6
just great

Wenn ich mir anschaue, wieviele auf die Tastaturbeleuchtung abfahren...

Von: Kai | Datum: 01.03.2003 | #7
..dann frag ich mich, warum in aller Welt das keiner als 3rd-party nachrüstkit anbietet!

Extra-Tastatur, für iBook und Powerbook mit Beleuchtung!
Oder gibt's da Probleme mit Stromversorgung oder Apple-Patenten?

Wäre übrigens auch SEHR praktisch auch für die, die Apple-Notebooks in Amerika kaufen! ;-)

Wann...

Von: Joerg | Datum: 01.03.2003 | #8
...wird es wohl die ersten hintergrundbeleuchteten Desktop -Tastaturen geben?

Ist zwar Energieverschwendung, aber es hat doch was wenn die iMac Tastatur im Halbdunkeln vor sich hin glimmt!

;-)

Übersetzung (Handarbeit)

Von: einer in Japan | Datum: 03.03.2003 | #9
Nur mal schnell so, also keine Garantie für Tippfehlerfreiheit ;-)

1) Ich habe eine Glasfiberbeleuchtung in das Keyboard eingebaut.

2) Die Glasfaser ist in fünf Reihen in den Zwischenräumen der Tasten quer ausgelegt.

3) Die Reihe der "Home-Position" (Ausgangs-Position) habe ich besonders stark beleuchtet.

4) Außerdem verwende ich etwas Streulicht hinter den Tasten G und H um diese hervorzuheben.

5) Nach entfernen der Tastatur kann man in der Mitte die weiße LED, darüber die Verkabelung und rechts unten die Glasfasern erkennen.

6) Die LED stell mit 10.000 Candela eine sehr helle Lichtquelle dar.

7) Strom bekommt das Ganze von der 5V Versorgung in der Nähe des Flüssigkristall-Displays

8) Die Beleuchtung ist daher synchron zur LCD Lichtquelle.

9) Eine LED ist ja nur eine Punktförmige Lichtquelle,

10) ..., daher sorgt die Glasfaser dafür, das Licht in der Tastatur verbreitet wird.

11) Die Tastatur ist nun auch im Dunkeln gut sichtbar.