ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 1786

Das Newton-Phänomen

5 Jahres-Jubiläum des Newton-"Stevings"

Autor: kai - Datum: 01.03.2003

Slashdot hat einen schönen Artikel über den Newton, da sich Apples Einstellung des Newtons gerade zum fünften Mal gejährt hat.
Und immer noch lebt die Newton-Community! Freudige Nachricht: Es gibt jetzt OS X Newton-Syncing inklusive Adressbuch und sogar iCal! Komplett neu in Cocoa entwickelt, da werd ich doch gleich mal meinen Keyspan und mein altes OMP 120 ausgraben und probieren! Und nicht nur das: Auch 802.11-Treiber für eine ganze Menge Karten gibt's, also stehen der Aufnahme des Newtons ins Airportnetz auch keine Hürden mehr gegenüber. Mit der Desktop Connection Library kann nun auch in OS X der Newton aus jeder Anwendung heraus angesprochen werden und mit Nitro gibt's jetzt auch einen kompatibleren IrDA-Stack für den Newton. Wer interessiert ist: Auf eBay ist noch so manches Schnäppchen zu machen, sowohl in der Rubrik Computer als auch Organizer. Billiger als so ein Palm ist es allemal, und sogar ein Apfel ist drauf! ;-)
Mehr zum Newton in einem älteren Artikel.

Kommentare

Walter

Von: Makko | Datum: 01.03.2003 | #1
Auch Snaggy & Nitrozac haben dran gedacht und ihren alten "Walter"-Comic zum Jahrestag neu veröffentlicht:

http://geekculture.com/joyoftech/

Tja...

Von: RollingFlo | Datum: 01.03.2003 | #2
... soll ich mir doch mal einen kaufen?
Er wäre mir schon genug, denn für all die gimmicks der neuen Geräte habe ich eh keine Verwendung, aber er ist eben ziemlich groß und wer weiß, wie lange ein gebrauchtes Gerät durchhält...

Wie immer bin ich unentschlossen.

Newton

Von: Peter | Datum: 01.03.2003 | #3
@ RollingFlo

Also mein Newton läuft noch wie eh und jeh ...Du solltest nur darauf achten dass das Display und Gehäuse in Ordnung ist. Ansonsten ist den Newton (fast) unverwüstlich ;-)

Ach ja, ein MP 2000/2001 sollte es schon sein. Leider hab ich (nur) ein MP 120 ;-)

Läuft und läuft und läuft

Von: Archie | Datum: 02.03.2003 | #4
Mein Newton MP 2000 läuft und läuft ununterbrochen seit 1998 und problemloser als jeder bisherige Mac.
Alles funktioniert und den neuen HP Drucker 2200 N nutzt er per Infrarot-Schnittstelle und kostenlosem Treiber schnell genug.
Die Software ist auch nicht so aufgeblasen wie die PC/Mac-File-Systeme und gerade deshalb immer noch schnell und sicher.