ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 1832

Verax – the sound of silence

Zu Besuch bei den Kollegen des Pabsts

Autor: lars - Datum: 12.03.2003

Wir haben Euch ein Technikschmankerl versprochen, hier ist es. Das „Mach-es-leise-Johnny“ Kit von Verax:



Info-Update: Verax hat nur diesen einen Prototypen, aber wenn sich ein Markt (Verkauf von ca. 2.000 Umbaukits) bildet, dann will man sich evt. auch der anderen Rechner annehmen. Interesse und das Know-How sind da.
Leider konnten wir den Rechner keinem direkten Hörtest unterziehen, da dies der Lärmpegel der Umgebung unmöglich macht. Genaue Zahlen und Temperaturangaben liefern wir aber schnellstmöglich nach. Ein wichtiger Effekt ist aber, daß mit der blauen Haube der Luftausstoß forciert wird und die warme Luft wirklich nach Außen geleitet wird. In der original Version wird lediglich eine Umwälzung erreicht (bedingt durch den hohen Widerstand durch die zahllosen kleinen Löcher, die bloß einen um 1mm größeren Durchmesser haben müssten, um den Druck von 18 Pascal auf 8 Pascal zu senken). Bei Fragen einfach eine eMail an Verax.


Es existiert bis jetzt nur ein Prototyp in einem 1,25 GHz Dual, der den Lärmpegel auf ca. 35 db reduziert bei gleichzeitiger Temperatursenkung um ca. 3° C.
Der hier ausgestellte Rechner ist erst gestern fertig geworden und stellt somit sicherlich nicht das Ende des Machbaren dar. Es kann sicherlich noch hier und da optimiert werden.


Kurios an der Sache ist, dass die Anfrage von einem User kam, der fragte, ob es möglich sei, die Windtunnel-Macs leiser zu machen. Also setzte man sich bei Verax hin und probierte an dem frisch gekauften Mac, da bisher nur Lösungen für den PC-Bereich angeboten wurden. Viel Kleinarbeit war von Nöten. Mit Erschrecken wurde festgestellt, dass nur billigste chinesische Lüfter verwendet und zusammen mit einem überdimensionierten Kühlkörper montiert wurden, was eher dem Hirn eines Praktikanten entsprungen sein mag, als einer exakten Berechnung. Schade Apple. Hier wurde damals keine Stellungnahme abgegeben und ein Ersatz wird erst seit wenigen Tagen angeboten. Die neuen 1,45 GHz Dual Rechner haben allerdings neue Kupferkühlkörper, die wohlproportioniert sind und im Zusammenspiel mit den Lüftern für eine ausreichende und leise Kühlung sorgen. Danke Apple.


Bei Verax hat man viel Forschungsarbeit geleistet, um die Lüfter im Netzteil, die Hauptlüfter auf den Kühlkörpern und den Kühlkörper selbst auszutauschen und zu optimieren. Die beiden Lüfter für die optischen Laufwerke und den Temperatursensor irgendwo unter den Prozessoren hat man belassen. Auch, wenn sie so nicht mehr notwendig wären (rote Pfeile).
Allerdings kann noch niemand etwas genaues zum Preis sagen, da keiner der Entwickler weiß, in welcher Auflage die Sets produziert werden und zu welchen Konditionen man dann eine Serienproduktion bewerkstelligen kann. Noch ist von einem Preis „um die 200,- Euro“ auszugehen. Je mehr Anfragen, desto billiger! Also schreibt bei Bedarf eine Mail an die Truppe!

Kommentare

Was ist mit Quicksilver und Graphite G4s?

Von: Dr.Waters | Datum: 12.03.2003 | #1
Ich habe mal mein Ohr überall rangehalten und der Gehäuselüfter scheint die Hauptursache zu sein. Gibts da was passendes von Verax?
Vor einem Netzteilumbau scheue ich mich ein wenig...

Gehäuselüfter?

Von: lars | Datum: 12.03.2003 | #2
Hallo Dr. Waters,

welchen der beiden Lüfter meinst Du denn? Den, der auf die Laufwerke gerichtet ist oder den, der unter den Laufwerken hängt und unter die Prozessoren bläst? Oder den am Netzteil??
Das Netzteil muß man nicht großartig umbauen. Das Kit wird da wohl eine komfortable Lösung bieten.

Lars

Netzteillüfter tauschen ist einfach...

Von: ATL | Datum: 12.03.2003 | #3
...nur frickelig. Man muss halt einiges ausbauen. Meinen habe ich gegen einen Papst getauscht. Der ist etwas leiser. Den CPU-Lüfter wollte ich auch gegen einen Papst tauschen, musste allerdings beide Papst-Modelle zurückschicken, da sie lauter waren als der vorhandene. :-( Sie haben vibriert wie sau. Ich war echt enttäuscht.
Der Gehäuselüfter scheint mir gar nicht so laut zu sein. :-)

ByE...

200 Euro...

Von: RollingFlo | Datum: 12.03.2003 | #4
... finde ich dann doch etwas happig. Natürlich ist das ein ganz schöner Aufwand, so ein Teil zu entwickeln und herzustellen, daß verstehe ich schon. Apple hat bei diesem Gehäuse einfach totalen Mist gebaut.
Naja, ich warte erstmal auf das Austauschkit vom großen Apfel persönlich und wenn dann noch Bedarf besteht... wäre schon super, wenn man durch die Kombination beider Kits einen noch leiseren Rechner bekommt.

Ansonsten will ich noch sagen, daß ich Verax sehr dankbar dafür bin, daß sie sich der apple-user angenommen haben. Werde ihnen auch mal 'ne mail schicken.

Wie laut ist denn der "Verax-G4" nun?

Von: Thomas Ungricht | Datum: 12.03.2003 | #5
hallo Lars,

Danke für diesen ersten Bericht! ich vermisse darin allerdings Deinen Eindruck von der Lautstärke.

Bitte, bitte nachreichen!

mit herzlichen Grüssen

Thomas (G4noise.com)

leugnen...

Von: Bert | Datum: 13.03.2003 | #6
Apple hat damals nicht nur keine Stellungnahme dazu abgeben wollen, sondern WELTWEIT die EXISTENZ eines Lärmproblems einfach rundheraus GELEUGNET. Danke Verax! Bert

..und der Papst...

Von: Kai | Datum: 13.03.2003 | #7
..lebt immer noch in Rom. und sonst nirgendwo! ;-)

Der mit den Lüftern heisst Tom Pabst, aber das machen fast alle falsch, hehe!..

Quicksilver & Co.

Von: Paxson Jr. | Datum: 13.03.2003 | #8
Angeblich will Verax sich im Anschluß an die alten lauten Mac-Modelle ranmachen :-)

Verax und die Rechner

Von: lars | Datum: 13.03.2003 | #9
Verax hat bis jetzt nur den Prototyp dieses Kits vorgestellt. Wenn man denn einen Absatz von 2.000 Umbaukits generieren kann, dann wird man sich wohl auch der anderen Rechner annehmen. Einen ersten Eindruck der Lüfter konnten wir uns mangels Anschluß an eine Stromquelle und auf Grund der hohen Umgebungslautstärke nicht machen. Neben an ist ein Wasserfall und ein paar Lüfter und viel Musik. Sorry.

Pabst und Papst

Von: mbs | Datum: 13.03.2003 | #10
@ Kai: Dr. Tom Pabst ist der Gründer von "tomshardware.de" und hat nichts mit den Lüftern zu tun.
Die Lüfterfirma heisst wirklich "PAPST" und wurde 1948 von Hermann Papst aufgebaut.

Potzblitz!

Von: Kai | Datum: 13.03.2003 | #11
..du hast recht!

Und ich dachte immer, dass der Tom Pabst als Chef-Ov3rcl0ck3r diese Lüfter machen würde! ;-)
Passen würd's zumindest!..

Wie finden wir das?

Von: GRAVIS-is-Scheisse | Datum: 13.03.2003 | #12
Zitat:
Apple hat damals nicht nur keine Stellungnahme dazu abgeben wollen, sondern WELTWEIT die EXISTENZ eines Lärmproblems einfach rundheraus GELEUGNET. Zitatende.

Und das hat dann GRAVIS einfach auch so gemacht. Apple hat das inzwischen zugegeben und korrigiert. GRAVIS nicht! Wie finden wir das? Alles klar.

Anthrax

Von: GRAVIS is Scheisse | Datum: 13.03.2003 | #13
Ich frage mich, ob der Name Verax in Zeiten des Terrorismus so gut gewählt ist, weckt er doch zu sehr Assoziationen zu Anthrax.Das könnte eine gewisse vorsichtige Zurückhaltung bei den potentiellen Kunden bewirken und so den Preis für ein doch wohl recht gutes Produkt unnötig in die Höhe treiben.

@GRAVIS is Scheisse: bist du jetzt föllig durchgedreht?

Von: "GRAVIS is Scheisse" ist Scheisse | Datum: 14.03.2003 | #14
brauchst mal einen neuen Lüfter!
Bist wohl auch der einzige, der Verax mit Anthrax verbindest!

Kannst du dich nicht wie alle Anderen, ganz normal durch die Kommentare wälzen? Dein "GRAVIS is Scheisse" nervt! Und deine komischen Fantasienen auch.

Grüsse
Euer: "GRAVIS is Scheisse" ist Scheisse

völlig, ich weiss n/t

Von: "GRAVIS is Scheisse" ist Scheisse | Datum: 14.03.2003 | #15
n/t = no text

@ "GRAVIS is Scheisse" ist Scheisse

Von: ""GRAVIS is Scheisse" ist Scheisse" ist Scheisse | Datum: 14.03.2003 | #16
Du solltest Deinen Humor mal updaten. Lebs sich nicht so toll mit Version 0.1 Die stammt nämlich noch von MicroSoft. Erst ab version 0.5, mit neuem Code Design, ohne Einfluß von Billy Boy, gibs ein leichteres Leben. Aber Version 1.0 ist echt klasse :-)

Sollte lebt heißen n/t

Von: ""GRAVIS is Scheisse" ist Scheisse" ist Scheisse | Datum: 14.03.2003 | #17
n/t