ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 1876

Neue Software von Apple geplant

..und den Marktanteil will man wieder mal verbessern (ach?)

Autor: kai - Datum: 28.03.2003

MacNews weist auf eine Yahoo-Meldung, hin, nach der Fred Anderson wieder einmal (alle Jahre wieder!) bekannt gibt, dass man den Marktanteil erhöhen will. Man ist bescheidener geworden: 5% sollen diesmal erreicht werden. Das eigentlich interessante daran ist, dass Anderson gesagt hat, dass man dies mit "mehr und mehr Software" erreichen will, die von Apple kommen soll. Wie? Noch mehr? Naja, wenn Adobe, Macromedia und Quark nur zögerlich in die Pötte kommen mit brauchbaren OS X-Versionen muss wohl wieder mal ein "Proof-of-concept"-Schuss vor den Bug her wie damals mit Final Cut Pro in Richtung Avid.. Aber schauen wir mal, wie Photoshop 8, Quark 6, AfterFX 6 usw so werden, dauert ja alles auch nicht mehr so lange!

Kommentare

Na ich wüßte, wie Apple seinen Marktanteil rasant steigern

Von: Carlo | Datum: 28.03.2003 | #1
könnte. Ein schönes OS für PCs auf den Markt bringen. Aber Aqua darfs nicht sein. Ein gutes OS halt und für € 150.

Gutes OS

Von: morpheus | Datum: 28.03.2003 | #2
Immer dieses gejammere, ihr hattet doch für den PC eion gutes OS. BeOS!... und hab ihrs gekauft?!
Ich freue mich jedenfalls auf gute Softwarepakete alá FinalCut Express oder Keynote oder iSync, oder iTunes. oder iMovie, oder iPhoto und so weiter und so weiter. Wie wärs mit iOffice oder einem Druckertreiber für Multifinktionsdrucker? iChat mit Videofunktion incl. Ton. Ich könnte das den ganzen Abend.

was gibt es an aqua zu meckern...

Von: name power | Datum: 28.03.2003 | #3
ist doch wunderschön und auf einen pc mit 2 Ghz, tolle graka wird es auch schnell und responsive sein.

Die Frage ist halt, ob Apple

Von: ks | Datum: 29.03.2003 | #4
den Marktanteil steigern kann. Wenn Apple alles selbst macht, wird es für Drittanbieter doch immer unatraktiver!?

Mal sehen...

Von: EuliX | Datum: 29.03.2003 | #5
Ich denke die Bemerkung zielt auf den Office Markt, denn Apple will, wenn die Gerüchte stimmen, diesen Sommer eine Office Suite herausbringen. Keynote soll quasi die 'Wegbereiter-Applikation' dazu sein.
Mal sehen...


Greez, EuliX.

Hoffentlich...

Von: cab | Datum: 29.03.2003 | #6
...werden dann alle sehen, was eine wirklich nützliche und produktive Office-Suite sein kann ;-)

Können die nicht erst mal das Betriebssystem

Von: Marvin | Datum: 29.03.2003 | #7
fertigstellen, bevor die sich weitere Softwareprojekte vornehmen?!

@Marvin

Von: Switcher | Datum: 29.03.2003 | #8
Das Betriebssystem fertigstellen? Was ist denn an OS X unfertiger als an anderen Betriebssystemen? Ein OS ist doch nie fertig, weil es immer neuer Anforderungen gibt. Und nur weil sich Apple neuen Softwareprojekten widmet, wird doch nicht die Betriebssystem-Abteilung entlassen. Neue Software ist immer wichtig. Und bis jetzt hat die PC-Welt trotz der übermäßigen Überlegenheit in vielen Belangen seitens OS X auch nicht wirklich zugehört, das wird auch nicht anders sein, wenn das Betriebssystem fertig ist, denn die Hauptgründe, sich Apple zu verwehren, stecken tief in den Köpfen drin und lassen sich nur durch offensives Agieren beseitigen, und das ist sowas wie iPod und QuickTime in der Vergangenheit, OS X für Intel (obwohl ich's nicht will) und Office-Alternativen etc. in der Zukunft. Aber lange wird das sowieso nicht mehr weitergehen mit dieser ignoranten Einstellung in der Computerwelt, irgendwann siegt die Vernunft.

Für manche ist ein OS nur dann fertig ...

Von: Lonely | Datum: 29.03.2003 | #9
... wenn es ihre eigenen Bedürfnisse ALLE befriedigt. Sie verstehen nicht, daß man weltweit einige Millionen User bedienen muß, die alle minimal andere Anforderungen haben.

apple soll software coden...

Von: andi | Datum: 29.03.2003 | #10
ich finde das eigentlich ok, apples stärke ist die software, die rechner sind ganz ok, aber das OS ist weitaus wichtiger. Und apps für das OS sind ja genauso wichtig, sonst kapiert wieder keiner was das OS kann.

sie sollten nur noch referenz-hardware bauen und clonen ole...

so jetzt bitte die clone-jauler ->

andi

ps. und bitte apple: endlich themes, weitaus grössere GUI-prefs, (wech mit der transparenz, zoom-fx, schnikckschnack, etc.)

pps. ibm sollte die referenzhardware mitentwickeln. dann klappts.

Vielleicht mein Fred mit neuer Software..

Von: AppleKing | Datum: 29.03.2003 | #11
...auch das Panther? Also ich denke Apple wird dieses Jahr die Chance haben die 5% zu erreichen,mit günstigen Tablets wo ein OS X Light läuft, mit Panther und einem 64bit G5 aka PPC 970 und natürlich mit dem AppleWorks nachfolger. iChat, Safari kriegen einen Updateschub und werden den Nay-sayern mal die Fressen stopfen.

Wir haben gesprochen
AppleKing

@switcher

Von: Agrajag | Datum: 29.03.2003 | #12
"Aber lange wird das sowieso nicht mehr weitergehen mit dieser ignoranten Einstellung in der Computerwelt, irgendwann siegt die Vernunft."

Auch auf die Gefahr hin etwas pessimistisch zu wirken: Vernunft?!? Wann hat gerade in der Computerwelt zuletzt die vernunft gesiegt?!?

@Agrajag

Von: Thyrfing | Datum: 29.03.2003 | #13
Als ich meinen iMac gekauft habe....

;-)

@Thyrfing

Von: Agrajag | Datum: 29.03.2003 | #14
Ooch, du schummelst ja. Persönliche Vernunftorgien meinte ich natürlich weniger... :-)

Mit Tablets 5%? Ich lach mich tot

Von: ks | Datum: 29.03.2003 | #15
Für wenn, für was?

Gefährlicher Grat

Von: Christian | Datum: 29.03.2003 | #16
kai schreibt in seinem Beitrag:

"Naja, wenn Adobe, Macromedia und Quark nur zögerlich in die Pötte kommen mit brauchbaren OS X-Versionen muss wohl wieder mal ein".

Quark kann ich ja verstehen. Die sind ja demnächst sowieso "out of market". Aber Adobe und MM liefern doch brauchbares (bis auf das elende Flash).

Apple ist auf einer sehr gefährlichen Gratwanderung! Recht gute Applikationen herstellen und die für Umsonst (!) (iPhoto, etc.) oder zu billig herausgeben macht den Markt kaputt. Warum gibt es denn kein Photoshop Album für den Mac? Würde keiner kaufen, weil es iPhoto gibt. Dabei is PS Album ein wirklich tolles Programm, das ich *gern* auf dem Mac sehen würde. Ich würde mich zudem nicht wundern, wenn es Premiere (und After Effekts) demnächst nicht mehr für den Mac geben wird. Wenn man seinen "Freunden" ans Bein pinkelt, muss man mit den Konsequenzen rechnen. In diesem Zusammenhang ist sicher auch diese "pcprefered" Seite bei Adobe zu verstehen.

Apple sollte sich anstrengen

a) schnelle Rechner herzustellen. Wenn ich den ganzen Tag in Photoshop, InDesign und GoLive verbringe, dann interessiert mich die Hardware und das OS relativ wenig. Die Apps funktionieren auf beiden Plattformen nahezu identisch. Da Zeit Geld ist, nimmt man die schnellste Plattform. Da hat Apple inzwischen viel aufzuholen. Wirklich.

b) Sich auf das OS konzentrieren. Aqua is zäh. Ohne Quarz Extreme eien Zumutung und mit immer noch zu langsam. Das File-System und der Finder sind zäh. Einen Folder mit 10000 files in der Listendarstellung zu öffnen könnte für Heiterkeit sorgen, wenn es nicht so traurig wäre.

@tom

Von: Yjnthaar | Datum: 30.03.2003 | #17
Schoen gesprochen Haeuptling!
Dem kann ich nichts hinzufuegen! ;-)

Gruss,
->Yjnthaar

Apple Clones

Von: Gerd | Datum: 31.03.2003 | #18
Hallo,

seht Euch mal
http://amigaone-linux.sourceforge.net/pictures.php
an. Herrliche G3, G4 und Dual-G4 Hardware gibt es da zu bestaunen. Allerdings leider nicht für OSX. AmigaOne Hardware ist nur für Linux u. Amiga OS4 gedacht (gibts da nicht einen Patch?).

1.)
Warum lässt Apple keine Clones zu? Die Konsumer können doch selbst entscheiden, ob sie weniger Qualität riskieren oder zur teureren Apple-Hardware greifen. Apple würde doch so oder so dran verdienen und zudem den Marktanteil steigern.

Außerdem, könnte sich jemand vorstellen, dass PCs nur von IBM zu haben wären???

2.)
Wenn Apple schon keine Clones zulässt, wieso haben sie nicht einfach nur die Boards im Programm?
Ich könnte mir vorstellen, dass viele, die sich keinen kompletten Rechner kaufen oder leisten können (wollen) oder alles individuell zusammenstellen wollen, rege darauf zurückgreifen würden.

Mein persönliches Fazit:
Der PC-Markt ist insgesamt erheblich flexibler. Apple täte gut dran, die Flexibilität im gewissen Rahmen zu erhöhen, ohne dabei unbedingt Mehrkosten erleiden zu müssen. DIes hätte sicher positiven Einfluss auf den Marktanteil.

Gruß,
Gerd

Ein M$ Spion!

Von: I hate M$ | Datum: 03.04.2003 | #19
Was hat ein M$ Jünger schon anderes zu vermelden?! Ich nehm diesen jetzt einmal ernst, aber nur für 5 Minuten bis ich diesen Text fertig habe. Nach 12 Jahren M$ weiss ich von was ich rede! Wie auch immer. Es ist alles besser M$ als eure Schrotterzeugnisse. Und was sucht eigentlich ein M$-Schrottler auf dieser Seite? Kann ja nur ein Saboteur sein, nicht? Noch nicht genug Marktanteil? Aber wie war die Geschichte nochmal mit Max und Moritz?

Alles soo einfach.

Von: X | Datum: 08.04.2003 | #20
Einfach Linux aufspielen.. gaanz einfach.
Und was ist mit der "Minderheit"?
Linux ist ja soo einfach, klar.

Wir sind ja so dumm und lassen uns von einer Dosenleiche beeindrucken, wow.