ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 1888

17" PowerBooks werden in D ausgeliefert

Hat ja auch lange genug gedauert

Autor: lars - Datum: 04.04.2003




Endlich, fast drei Monate nach deren Ankündigung sind die großen AlBooks endlich in größeren Mengen verfügbar. Erste Lieferungen kleiner Stückzahlen trafen diese Woche bei den größeren Händlern ein. Vereinzelte Demo-Geräte waren ja schon vor knapp 14 Tagen bei den Händlern zu bestaunen. Eine zweite Lieferung wird im Laufe der nächsten Woche erwartet. Damit sollen dann die größten Vorbestellungen abgearbeitet werden. Wann sich die Liefersituation klärt, ist noch offen. Die Frage ist natürlich auch dieses Mal: Wann schafft es Apple zeitnah zur Vorstellung neuer Produkte auch zu liefern? So jetzt ist Schluß mit kleiner, größer, am größten...

Kommentare

Frech

Von: Peterchen | Datum: 04.04.2003 | #1
Es ist eine bodenlose Unverschämtheit, dass Apple immer wieder vollmundig Geräte vorstellt und diese dann erst drei Monate später lieferbar sind. Ich wette, die Dinger waren am 05.01, zum Zeitpunkt der Vorstellung, noch im Entwicklungsstadium.
So war es vor genau zwei Jahren mit dem ersten TiBook und so wird es bestimmt bleiben.

Entwicklungsstadium?

Von: ks | Datum: 04.04.2003 | #2
Das war der Witz der Woche LOL

Entruestung ? @peterchen

Von: gk | Datum: 04.04.2003 | #3
bist du auch so heftig bei der neuvorstellung von mobiltelefonen oder von pkw's etc? dann kommst du wohl von der entruestungswelle garnicht mehr runter !

I frei mi scho

Von: Christian | Datum: 04.04.2003 | #4
Da besteht ja Hoffnung, dass wir unsere dann bald mal bekommen. Bin ja schon gespannt, wie ein Flitzebogen.

Apple mag ja nicht die schnellsten Rechner bauen, aber die Schönsten auf jeden Fall.

Wieso bodenlose Unverschämheit?

Von: Jürgen | Datum: 05.04.2003 | #5
@Peterchen: Jetzt komm´ mal wieder runter von Deiner Palme ;-)
Wenn ich mich richtig erinnere, wurde bei der Vorstellung des neuen 17 Zoll PB schon klar gesagt, dass die Auslieferung erst Ende März/Anfang April erfolgt. Insofern liegt Apple doch voll im Zeitplan, oder?

Ciao
Jürgen,
der sich schon auf sein neues PB freut :-)

wie sieht es mit den kleineren Modellen aus?

Von: Fry | Datum: 05.04.2003 | #6
Moin,

gibt es die 12" Modelle schon zu kaufen? Spekuliere hier mit einem Kauf...

@ peterle

Von: Sören Kuklau | Datum: 05.04.2003 | #7
"Es ist eine bodenlose Unverschämtheit, dass Apple immer wieder vollmundig Geräte vorstellt und diese dann erst drei Monate später lieferbar sind."

Es ist eine bodenlose Unverschämtheit, dass die Industrien immer wieder vollmundig Technologien vorstellt und diese dann erst Jahre später, wenn überhaupt, lieferbar sind. (Beispiel: UMTS)

Sinn einer Messe ist doch nicht, zu zeigen, was bereits _verfügbar_ ist, sondern was die nächsten interessanten Sachen werden könnten. Dass _einiges_ davon bereits an entsprechendem Tag raus ist, ist Ausnahme.

Dein Argument ist nicht haltbar. Steve Jobs hat ein Präsentationsmodell bei der Messe im Januar vorgestellt. Dass es sofort lieferbar sei, hat er überhaupt nicht behauptet, sondern sprach IIRC vielmehr von "frühestens März". Dass es Verzögerungen von ein paar Wochen gab, spielt bei einem Produkt dieser Preisklasse und Zielgruppe gar keine Rolle.

"Ich wette, die Dinger waren am 05.01, zum Zeitpunkt der Vorstellung, noch im Entwicklungsstadium."

Sie wurden IIRC am 07.01. vorgestellt - ist aber auch völlig egal: Steve Jobs hat weder gesagt, dass sie fertig seien, noch, dass sie es nicht seien. Er hat lediglich die Hintergrundbeleuchtung vorgestellt.

"So war es vor genau zwei Jahren mit dem ersten TiBook und so wird es bestimmt bleiben."

Hast du Beweise dafür? Und wenn ja: spielt das eine Rolle?

Peterchen ist (k)ein kleines Kind..

Von: AppleKing | Datum: 05.04.2003 | #8
Mami, mami, ich wills sofort haben! Nein Peterchen, Du musst dich etwas gedulden.. So in etwa war wohl deine Kindheit, dein Posting ist sowas von daneben, dass es schon lustig ist. Ein PowerBook wird nicht soeben in 3 Monaten Entwickelt, ich würde mal gaaanz vorsichtig schätzen, dass Apple das 17" PB vor ca. 18 Monaten als Skizzen in VectorWorks hatte.. Am 07.01.2003 lief schon längst die Produktion der Geräte und da war auch nie die Rede davon, dass die Dinger sofort verfügbar sind.. Tss Tss!

Schönes Wochenende!

naja

Von: mattin | Datum: 05.04.2003 | #9
naja peterchen, ich kann mit vorstellen was du meinst, aber entwicklungsstadium is ein wenig übertrieben:))

steve udn wir hier erzählen stolz, dass sie die ersten 17" notebooks haben, und wer hat zuerst geliefert? apple? ich glaube nicht;) von daher ist es keine frechheit, es ist nur "peinlich". apple hält über zukünftige produkte (verständlicherweise) die klappe, da könnten apple auch noch warten bis es die dinger "wirklich" gibt :)

cu
mattin

Kommentar von meiner Palme

Von: Peterchen | Datum: 05.04.2003 | #10
Ich bin ja fast froh, dass ich hier gepostet habe.
So habe ich wenigstens für Gesprächstoff gesorgt :-)
Und "AppleKing" konnte mir nebenbei vermitteln, dass Apple die PowerBooks in VectorWorks entwirft. Danke dafür. Ach so, meine Mama hat mir nicht gesagt, dass ich mich gedulden muss, weil ich keine hatte. Du kannst Dich ja zu mir auf die Palme setzen, wenn Dich mein Posting so aufregt.

Aber nun mal zurück zum PowerBook. Ich hatte vor zwei Jahren eines der ersten TiBooks bestellt. Nur zwei Tage nach der Expo. Und so gegen Ende März, nach diversen Verschiebungen, hatte ich meines auch in den Händen. Leider war es defekt (Display und CD-Laufwerk). Wie auch immer. Ich habe es wieder zurückgehen lassen und bekam ein neues Gerät. So ging es dann mit weiteren fünf PowerBooks. Sie alle hatten irgendwelche Macken. Dann konnte mir der Apple Store endlich ein funktionierendes PowerBook liefern. Ende April war es mittlerweile. Und kurze Zeit später kamen auch schon prompt die Nachfolgemodelle raus. Das war schon verdammt frustierend. Klar sitze ich auf der Palme und heule nach Mama.
Dass dann mein sechstes PowerBook innerhalb eines Jahres fünf mal in der Reparatur war, fällt kaum noch ins Gewicht...

12"

Von: Sven | Datum: 05.04.2003 | #11
@Fry

Ja, die 12"-Powerbooks gibt es seit Februar. Sitze grad vor einem und werde es garantiert nicht mehr hergeben :-)

MfG

Sven

12" Aucheinenhabenwollen

Von: apmacus | Datum: 05.04.2003 | #12
Ich hatte diese Woche das verknügen an einem zu sitzen. Klein, handlich und ich komme ins schwääääärmen. Einfach toll die Maschine.

Es scheint mir, als ob alle gerne warten!?

Von: Elmar | Datum: 05.04.2003 | #13
Es nervt einfach, sich vollmundige Versprechungen von Apple anhören zu müssen. Die ersten iBooks kamen mehr als 2 Monate später, nachdem sie angeblich lieferbar sein sollten, bei Ti war es nicht ganz so wild und das 17" PB schlägt dem Faß fast den Boden aus. Über die schnellen PowerMacs schweige ich mich lieber aus.

Ich will nicht wissen, wieviele Kunden sich Apple mit diesem Prozedere schon vergrault hat.

Aber die Lieferschwierigkeiten ziehen sich wie ein roter Faden durch die Geschichte von Apple. Zuletzt habe ich es bei den Lüfter/Netzteil-Kits für die G4 MDD von Apple spüren dürfen. Lieferzeiten werden schlichtweg nicht eingehalten - oha vermutlich, weil man von der große Nachfrage überrascht ist.
Na und die Nachfrage ist ja auch sowas von überraschend, wo die Rechner doch nach Aussage von Apple DE nicht laut sind (waren).

Sorry Apple, sowas nervt. Und wer für diese Geschäftspraktiken auch noch Verständnis aufbringt, dem kann ich nicht helfen. Denn durch dieses Verständnis wird sich daran nichts ändern. Aber da es ja anscheinend kaum jemanden stört, wünsche ich frohes Warten auf neue Rechner.

Gruß
Elmar

Kunden vergraulen?

Von: Kai | Datum: 05.04.2003 | #14
Seltsam.. Da gibt's Leute, die genau andersrum argumentieren und sagen, dass Apple Kunden vergrault, weil sie zuwenig Ausblicke in die Zukunft geben! ;-)
Diese Leute hätten gerne von Apple, dass sie z.B. sagen, ob der Power970 Verwendung finden wird und wohin die Reise in den nächsten Jahren gehen wird!
Steve stellt ein neues Teil vor und sagt, dass es nach Zeitraum X ausgeliefert wird - Wo ist das ne Frechheit oder unverschämt? Es ist vollkommen normal in jeder Branche und ganz besonders in der Computerbranche! Apple hält sich da nämlich auch sogar mehr als dezent zurück im Vergleich zu anderen, 3-4 Monate ist soweit ich mich erinnern kann die maximale Zeit, die zwischen Ankündigung und Auslieferung von neuen Apple-Produkten (17"-PB, Jaguar, OS X 10.1, Dual 1.4GHz) vergangen ist!
Gates stellt seine Spielkonsolen ein halbes Jahr, bevor die Chips überhaupt fertig sind (nicht ein halbes Jahr vor Auslieferung!) vor und macht 1.5 Jahre vorher schon "Demonstrationen" davon!.. Wie gefällt dir das?
Wieviele Jahre vor dem ersten Tabletten-PC haben wir schon Gates schon mit so nem Ding auf der Bühne rumspringen sehen? Wieviele JAHRZEHNTE hat Intel die Itanic gehyped, bevor diese ausgeliefert wurde? nVidida hat den GeForce FX ein halbes Jahr vorher schon angefangen zu hypen, und als nach netten Verzögerungen die ersten Karten ausgeliefert wurden hatte man Probleme mit den Stückzahlen und lässt jetzt von IBM statt TSMC fertigen!

Du siehst also: Apple ist da sehr moderat also reg dich mal bitte wieder ab! ;-)

Waiting For The Man

Von: Roobarb | Datum: 05.04.2003 | #15
He's never early, he's always late,
first thing you learn is that you always got to wait.
I'm waiting for the man.

PowerBook G4 12' mit Superdrive

Von: Owner | Datum: 05.04.2003 | #16
Ich habe mein 12' Superdrive G4 Powerbook jetzt schnell installiert und es läuft so RUHIG und so SCHNELL. Es ist FANTASTISCH! So müssen Computer einfach sein. Perfektion in ehren!!!
Wer hier heult ist fehlgeleitet.
Und von wegen Lieferfristen... wie siehts denn bei anderen Herstellen aus? Z.B. Sony, Nokia, Toshiba...
Dell kann vielleicht schneller liefern. Aber was für Geräte sind denn das? Wohl höchstens lärmige, hässliche Schrottkisten mit vielen Fenstern drauf!

immer muss die pc welt herhalten....

Von: namepower | Datum: 05.04.2003 | #17
so war das schon immer und so wird es hier auch immer sein. in diesem forum scheint es wie üblich so zu sein als hätte wieder einmal alles richtig gemacht - zum vergleich natürlich die pc welt wo es ähnlich (oder schlechter) zu geht.
auf einmal ist es ok sich genau so zu verhalten wie es in der pc welt zugeht. sonst trampelt ja auf diese herum, jetzt muss sie herhalten um apple zu verteidigen.
es wurde eine lieferfrist versprochen und die wurde nicht eingehalten und darum gehts!!! wenn ihr das so super findet, schön! es ist trotzdem nicht korrekt (und auch dann wenn die ganze welt es so macht).
hunderte kunden haben immer wieder verschiebungen und verzögerungen mit machen müssen. brauch ja nur apple's eigene forum zu durchstörbern um diese meldungen zu lesen. und hier tut mann auf normal tss.. tss richtige a...kriecher...

Ihr lasst nach...

Von: nicknix | Datum: 05.04.2003 | #18
Vor etwa einem 3/4 Jahr stieß ich auf die macguardians. Ich war einigermaßen angetan von zumeist pfiffigen Texten und großem Engagement der Redakteure -sowie Kommentaren, die die Infos häufig intelligent erweitert haben. Aber seit einigen Wochen gehen mir der Ton, das Niveau und die ewig gleichen Argumentationslinien hier im Forum so dermaßen auf den Keks, dass ich vorerst hier nicht mehr vorbeischauen werde. Vielleicht ist auch hier etwas mehr Redaktion/Reaktion/Moderation erforderlich...

janz ruhisch et löääft...

Von: mattin | Datum: 05.04.2003 | #19
also die macguardians sind immer noch das was sie immer waren: klasse!

für die kommenatre können sie ja nun wirklich nichts, die beiträge selbst sind top :)

cu
mattin

Ist doch normal

Von: eribula | Datum: 06.04.2003 | #20
Apple kündigt seine Computer halt möglichst früh an, damit auch entsprechend viele Leute vorbestellen können. Außerdem wird in der Zeit bevor die Dinger rauskommen doch der meiste Hype gemacht.

Kann perterchen aber sehr gut verstehen. Sowas sollte nichtmal mit Gericom-Teilen passieren.
Übrigens: die Nachfolger des ersten TiBooks (hab eins) wurden relativ schnell ausgeliefert. Gleiches gilt z.B. für die neuen Powermac (zumindest die kleineren Modelle. Deswegen geh ich wirklich davon aus, dass Apple die Wartezeit einfach marketingmäßig nutzen will.

Was soll die Aufregung?

Von: Kai | Datum: 06.04.2003 | #21
Es hiess von Apple die Dinger kommen Ende Februar/Anfang März und am 15.März berichtete MacCentral, das die ersten Dinger ausgeliefert werden!
Hier geht's um DEUTSCHLAND, und dass es hierzlande länger dauert ist eine altbekannte Tatsache! Ich seh nicht, wo man sich da gross aufregen könnte, dass neue Geräte anfangs noch nicht so doll lieferbar sind liegt nun mal in der Natur der Sache, aber wenn ihr wollt kann Apple ja das nächste Mal eine Lieferzeit in 5 Monaten ankündigen, dann haben sie genügend auf Halde dass alle beliefert werden können!
Wenn ihr euch jetzt wirklich ernsthaft beschweren wollt, weil aus Ende Februar/Anfang März Mitte März geworden ist dann kann euch wirklich niemand mehr helfen, und wenn ich dezent auf diesen Umstand hinweise macht mich das noch lange nicht zum Arschkriecher (nette Umgangsformen hast du da übrigens!)!..
Entscheidet euch mal bitte: Habt ihr allgemein ein Problem damit, dass Apple Monate vor Auslieferung ankündigt oder geht's euch um Verzögerungen?
Die PC-Welt muss auch nicht "als Entschuldigung" herhalten, denn Apple IST Teil der PC-Welt! Nur sind andere Hersteller viel schlimmer mit dem im-Vorraus-ankündigen! Und es ist auch schon gar kein "neuer Trend" von Apple (woher habt ihr das denn?) anzukündigen und später zu liefern, wir denken nur mal an die ersten G4 oder die ersten iMac zurück. Ja, meine Herrn, das liegt 5 Jahre zurück!
Es lassen sich sicher auch noch frühere Beispiele finden...
Der Punkt ist: Die grösste PR-Wirkung erzielt man auf MacWorlds. Ist nun mal einfach so.
D.h. wenn Apple ein völlig neues Superlativ-Modell vorstellt (wie z.B. ein 17"-PB) dann wären sie echt bescheuert, wenn sie das nicht auf ner Keynote machen würden!
Wenn der Lieferzeitpunkt leider nicht mit der Keynote zusammenfällt: Lieder Pech gehabt, dann muss man halt ein bisschen warten! Deswegen wird Apple aber das Ding garantiert nicht "inbetween" einfach so releasen, und warten auf die Mittjahres-Keynote ist nicht, weil man sich das mit dem "Jahr des Laptops" dann wohl nett in die Haare schmieren kann! Ach ja, übrigens: Das 12" hätten sie ja auch nicht vorstellen dürfen (weil's ja auch erst später geliefert werden konnte!), d.h. 0 neue Hardware, denn Airport Extreme und FW800 kann man nur schwer vorstellen ohne die Rechner die's eingebaut haben! Wäre sicher eine tolle Keynote gewesen! ;-)

nicknix: Was hat unsere Seite mit dem Forum zu tun, erklär mir das mal bitte?

...und den Troll bitte nicht füttern, danke! ;-)

Peterchen ist (k)ein kleines Kind..

Von: AppleKing | Datum: 06.04.2003 | #22
Hallo Peterchen,

das mit deiner Mami tut mir leid, aber das war auch eher eine Metapher.. Worum es hier geht ist über dein künstliches Aufregen über Apple, wenn Steve Jobs auf der Bühne ein 17" PowerBook zeigt, und du glänzende Augen kriegst ist ja ok. aber dann sollte man sein Hirn noch weiterhin nicht vor Freude ausschalten, sondern einfach weiter zuhören, und Steve Jobs hat gesagt: "We are shipping them next month, in February!" Dann kann man sich zurücklehnen und sagen, toll dann bestelle ich das Teil.. Im AppleStore war auch zuerst die Rede von einem Monat, aber dann hat Apple wohl einen Produktionsfehler* entdeckt, und das sollte alle freuen, denn sonst hätten wir vielleicht PowerBooks mit 17" die aber alle Fehlerhaft sind, und das wäre für Apple viel schlimmer, als das die Lieferung sich um 2 Monate verzögert. Dies wurde ungefähr eine Woche nachdem was Steve Jobs angekündigt hatte bekannt. Dann stand auch etwas von 7-10 Wochen für die Lieferung was ja auch knapp 3 Monaten entspricht..

Also Peterchen nicht aufregen, es gibt schlimmeres Übel auf der Welt.. Ich glaube ein PB ist nicht lebensnotwendig, somit kann man sich gedulden. Und wenn Du unbedingt das 17" brauchst, dann ist es in Ordnung, dass Du gewartet hast, ich habe mir das früher erhältliche 12" PB gekauft.. Also was soll die ganze Aufregung???

*Bitte jetzt keine Schlaumeier die jetzt hier herumposaunen, Apple ist auch nicht mehr was die mal waren.. In der Autoindustrie kommen solche Dinge fast täglich vor, mit Rückrufaktionen etc. Und das ist nicht Schlamperei, das ist einfach menschlich, den die neuen Produkte werden halt immer komplizierter, und die Peterchens dieser Welt wollen diese neuen Produkte in kürzester Zeit.. EIN TEUFELSKREIS HALT.. :-)

ChEcKor ist kein Checker..

Von: AppleKing | Datum: 06.04.2003 | #23
Ja genau, und du kommst gerade aus dem Kuckucksnest.. Wenn ich mir dein Posting so ansehe, würde ich als Profiler mal folgendes aufstellen

Frustrierte PC User surft durch Mac Seiten, weil er sich abreagieren möchte, seine Unwissenheit überspielt er mit nettem Satzbau und vielen Anglizismen wie "open" ..

Mal ernst, wo hast Du vor einem Jahr ein 17" Notebook von Gericom gesehen?
Welches MaxData Notebook hat ein beleuchtete Tastatur?
Welches Dell Notebook hat ein FireWire 800 und WLAN mit 54Mbit/s????? Junge, Du hast absolut keine Ahnung von Apple Hardware.. Laß dir mal gesagt werden, ich bin Apple Product Professional, aber ich kenne mich auch mit der dunklen Seite aus, und da kann ich nur sagen das einzige Feature von Apple Notebooks was wirklich jetzt auch die PC Welt geschafft hat nachzuahmen ist ein Superdrive, wow nach einem halben Jahr hat jetzt SONY ein DVD Brenner in seinem 5500Euro teueren Schlepptop.. Also soviel von deiner Weisheit..

Geh bitte ins Heise Forum und Troll dort herum.. Danke!

@Kai

Von: nicknix | Datum: 06.04.2003 | #24
Es wäre ja unhöflich, wenn ich die Antworten auf meinen Beitrag nicht lesen würde: Ich sprach nicht vom Forum, sondern von Kommentar-Seiten wie dieser hier (klassisches Beispiel), also den ewig gleichen Grabenkämpfen zwischen PC- und Apple-Usern.

Und deshalb lasse ich das Argument "Es gibt noch ein Leben neben den macguardians" (sinngemäß) voll gelten. Ich habe auch keine Zeit mir die Rosinen zwischen den eben kritisierten Kommentaren herauszupicken :-)

Hmm, obwohl ich Rosinen eigentlich gar nicht mag ;-)

Apple rulez! :-)

Von: MacZeit | Datum: 06.04.2003 | #25
Yes!

Was meint Steve dazu :-)

"Die Leute halten mich für ein Arschloch, oder"
Steve Jobs

neueste Nachrichten zu meinem 17" AluBook

Von: Bonobo | Datum: 11.04.2003 | #26
Also...

ich bestellte im September 2002 das *neue* 1 GHz 15" TiBook bei Cancom...

...dann erhielt ich es am 02. Januar 2003...

...am 06. Januar 2003 stellte Steve das 17" AluBook vor und das 15" TiBook fiel im Preis um ca. 400 EU...

...am Freitag der selben Woche (glaube ich) gab ich das TiBook zurueck an Cancom, die es wieder zuruecknahmen, mit sehr viel Verstaendnis, zumal ich sofort das 17" AluBook bestellte. Lieferungsziel (ohne Garantie) war spaetestens Ende Maerz...

...Apple hatte in der Zwischenzeit angekuendigt, dass die 17" AluBooks "nicht vor dem 20. Maerz, spaetestens aber bis zum 10. April geliefert wuerden...

...gestern, am 10. April rief ich Cancom an, "mein" *freundlicher* Sachbearbeiter sagte mir gleich anfangs, es taete ihm leid, sie haetten erst 20 Geraete bekommen und ich sei #34 auf der Liste... und Apple haette ihnen angekuendigt "Mitte Mai"!!! Es war ihm offensichtlich ausgesprochen unangenehm, mir dies mitzuteilen, er weiss, dass ich seit nunmehr ueber einem halben Jahr auf meine Maschine warte, er weiss, dass ich Mediengestalter ausbilde, Anwender und Umsteigewillige berate, kurz: dass ich ein "Mac-Evangelist" bin. Trotzdem kann er nichts fuer mich tun -- ausser moeglicherweise mir zu guenstigsten Bedingungen ein Leihgeraet zur Verfuegung zu stellen (naturellement kein 17"er ;-).

...Ich rief -- nur zum Abchecken -- mal im Applestore Bildung (Deutschland) an und fragte, wann sie mir meine Wunschmaschine (BTO 1 GB RAM + Englisches System + deutsche Tastatur) liefern koennten, wenn ich sofort das Geld auf den Tisch legen wuerde...

...Der nette junge Mann vom Applestore Bildung erzaehlte mir, es wuerde ca. 14 Tage dauern, und auch nur, wenn ich wirklich sofort bezahlen wuerde! Und auch das ohne Garantie, "die werden in Taiwan (oder bring' ich das jetzt durcheinander?) gefertigt, tatsaechlich BTO [etc. etc.].


Okay, also muesste ich immer noch bis zum 25 oder laenger warten... da bleib' ich doch (diesmal) lieber bei Cancom, die waren bislang kulant und ich moechte so eine Geschaeftsbeziehung gerne pflegen.


Ich war gestern jedenfalls kurz davor, aus dem Fenster zu gehen. Hatte schon die Weihnachtsferien nicht, wie geplant, zum Arbeiten nutzen koennen, und jetzt noch nicht mal die Osterferien (seit 1/2 Jahr keine eigene funzende Maschine mehr :-( ... die Tatsache, dass der Berg an ungetaner Computerarbeit immer hoeher waechst, macht mich richtig krank. Gottseidank darf ich einen Rechne aus der Schule nach hause nehmen, weil ich damit ja auch Sachen fuer die Schule vorbereite... im Mai wird wieder ein Kurs geprueft...


Okay, bevor ich weiter vom Thema wegstreune, schick' ich's lieber ab.


Herzlichst,

Tom