ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 1924

Apple-Laptop-Ersatzteile

Notebook-Mekka für Bastler

Autor: kai - Datum: 18.04.2003

Es ist bekannt, dass Apples Reparaturpreise ausserhalb der Garantie (oder bei offensichtlichem Selbstverschulden) wie bei allen Laptop-Herstellern astronomisch sind, und dass z.B. ein Display (v.a. TiBook) nur knapp weniger kostet als ein neuer Laptop.
Deshalb fragt sich der ersatzteilbedürftige und bastelfreudige Mac-Fan, wo er am billigsten Ersatzteile herkriegen kann. Auf eBay oder in Kleinanzeigen ist nur sporadisch etwas zu finden, also wird das wohl nur in den wenigsten Fällen helfen. Aber man kann ja mal z.B. zu PBparts.com schauen! Die meisten Preise dort sind zwar immer noch kein Schnäppchen, aber zumindest fast immer ein gutes Stück unter den Apple-Preisen. Und man kann v.a. alles einzeln kaufen und reparieren, Apple verkauft ja soweit ich weiss nur die Reparatur, keine Einzelteile!
Schade, dass es dort leider keine CD-Laufwerke einzeln zu kaufen gibt, also wird's wohl nix mit dem Upgrade von CD-Laufwerk auf Combodrive oder von Combodrive auf Superdrive beim Titanium!

Kommentare

gibt es so etwas nicht auch für nonportables

Von: Breiti | Datum: 18.04.2003 | #1
eh, ja sagt ja schon die überschrift

wäre ja nicht schlecht, auch die stationären haben ja mal so ihre macken, auch wenns nur mal die seitenwand ist die völlig zerschrammt ist

Hab einige Austausch-Combo-drives bei ebay gesehen

Von: ElRhodeo | Datum: 18.04.2003 | #2
Da wurden jedenfalls in letzter Zeit öfter Laufwerke inseriert (wahrscheinlich hat der Verkäufer zum Superdrive upgegradet).

www.apfelklinik.de

Von: Helge Baumann | Datum: 18.04.2003 | #3
Teile für Powerbooks gibts auch unter http://www.apfelklinik.de

gutes Angebot auch hier...

Von: derschmiegel | Datum: 18.04.2003 | #4
http://www.powerbookguy.com/. Habe aber noch nie dort bestellt, da bisher kein Bedarf.

Die Auktion Deines Vertrauens...

Von: Dirk | Datum: 18.04.2003 | #5
Ich hatte ein defektes Soundboard in meinem Pismo. Bei pbparts sollte das Ding rund 220 Dollar kosten. Bei Apple habe ich gar nicht erst gefragt, weil wir ja alle wissen, daß Apple unverschämte Preise nimmt. Durch Zufall fand ich ein gebrauchtes Soundboard bei eBay. Für 40 Euro ersteigert... Eingebaut hats ein Freund. Nun ist alles wieder heile und funktioniert super... Und das alles ohne Streß...

Bei mir gehen die internen Lautprecher nicht mehr

Von: Bernd | Datum: 18.04.2003 | #6
Hallo,
bei meinen Powerbook G4 400 gehen nach dem einstöpseln der externen Lautsprecher die internen Lautsprecher nicht mehr. Hat jemand einen Einfall für die Lösung des Problems?
Vielen Dank im voraus

Bernd

An Bernd (Lautsprecher) + Card Services

Von: Martin | Datum: 18.04.2003 | #7
Äh Bernd, wenn du externe Lautsprecher anschliesst wird bei jedem Rechner der interne Stummgeschaltet! Oder meinst du nach dem Abziehen kommt nix mehr? Ansonsten ist deine Frage hier OT.

Ich hab beim Powerbook Wallstreet mal gute Erfahrungen mit Card Services gemacht - die haben einen Scharnier zumindest günstiger reparieren koennen, als Apple, wobei ich nicht mehr weiss, ob das ein Originalteil war.

pbparts

Von: MaX | Datum: 18.04.2003 | #8
Hab schon zwei mal bei pbparts Gehäuseteile bestellt, bisher keine Probleme - und mit dem FedEx Tracker kann man sehen wo das Packet grad ist.

Netzkabel für das iBook 1

Von: fbahr | Datum: 19.04.2003 | #9
Auch so eine traurige Annekdote aus eigener Erfahrung: Kabelbruch im Netzkabel das zum YoYo-Netzteil des iBook 1 führt --- Auskunft von Gravis, Cancom, ... "Wird nur im Zusammenhang mit dem Netzteil verkauft, ist eine *Spezialanfertigung*, im Handel wird wohl kein adäquater Ersatz zu finden sein." Danke! fbahr

Re: Netzkabel für das iBook 1

Von: Elmar | Datum: 19.04.2003 | #10
Die Kabel gibts seit langer Zeit bei Atelco für 7,50 EUR. Sehen zwar nicht so dolle aus, passen dafür aber genauso gut :-)

Gruß
Elmar

Ersatzteile von Apple

Von: Patrick | Datum: 20.04.2003 | #11
Also erst mal: alles seit iBook Dual USB (davor bis PB Wallstreet, dazwischen ist alles noch Direct Service) kann von speziell authorisierten Händlern auch repariert werden. Die sind allerdings natürlich auf die Austauschmodule von Apple angewiesen. Von den TiBook-Displays gibt's nur komplette Module, auch wenn die ersten noch nicht rundum geklebt waren, d.h. wenn ein Scharnier gebrochen ist, muß man das komplette Teil für 600-700 Euro tauschen. Weiterhin hat man kein Anspruch auf ein neues Modul, nur auf ein funktionsfähiges. I.d.R. ist es nämlich so, daß gerade die Displaymodule von Apple (oder einer beauftragten Firma) komplett zerlegt, defekte Teile ausgetauscht (z.B. kaputtes Displaykabel) wieder zusammengebaut und wieder als Ersatzteil verkauft werden. Da durch das Öffnen der Klebestellen das Gehäuse automatisch verbogen wird, sieht man in der Regel, daß es "refurbished" wurde.

Apple selber bietet nach wie vor nur die Flat-Rates für Reparaturen ausserhalb der Garantie an, allerdings hat dann das gesamte Gerät nach der Reparatur wieder eine 6-monatige eingeschränkte Garantie. Ein authorisierter AASP kann das unter Umständen viel billiger erledigen, ob er es tatsächlich macht, ist die andere Frage, der Aufwand ist stellenweise doch sehr hoch, denn ob ein Kunde bereit ist, 3 Arbeitsstunden (Zerlegen, Austausch, Zusammenbau, Systemtest) für den Austausch eines 30-Euro-Ersatzteils zu zahlen ist fraglich (z.B. DC-Board beim iBook, dafür muß das Teil fast komplett zerlegt werden).

1-866-MAC-REPAIR, ...

Von: stö | Datum: 21.04.2003 | #12
...besser bekannt als www.macresq.com, bietet neben Reparaturen auch div. Ersatzteile an. Aus Erfahrung kann ich sagen, dass der Versand nach Europa problemlos funktioniert.
Für Laufwerke die High-End Lösung ist natürlich www.powerbook1.com. Zölle etc. beachten (ebenfalls aus eigener Erfahrung)!
Gruss
stö

Ich habe die Fehler in der Meldung korrigiert.

Von: Orthograph | Datum: 22.04.2003 | #13
Es ist bekannt, dass Apples Reparaturpreise außerhalb der Garantie (oder bei offensichtlichem Selbstverschulden) wie bei allen Laptop-Herstellern astronomisch sind, und dass z.B. ein Display (v.a. TiBook) nur knapp weniger kostet als ein neuer Laptop.
Deshalb fragt sich der ersatzteilbedürftige und bastelfreudige Mac-Fan, woher er am billigsten Ersatzteile kriegen kann. Auf eBay oder in Kleinanzeigen ist nur sporadisch etwas zu finden, also wird das wohl nur in den wenigsten Fällen helfen. Aber man kann ja mal z.B. zu PBparts.com schauen! Die meisten Preise dort sind zwar immer noch kein Schnäppchen, aber zumindest fast immer ein gutes Stück unter den Apple-Preisen. Und man kann v.a. alles einzeln kaufen und reparieren, Apple verkauft ja, soweit ich weiss, nur die Reparatur, keine Einzelteile!
Schade, dass es dort leider keine CD-Laufwerke einzeln zu kaufen gibt, also wird's wohl nix mit dem Upgrade von CD-Laufwerk auf Combodrive oder von Combodrive auf Superdrive beim Titanium!

Orthograph:

Von: Kai | Datum: 22.04.2003 | #14
Brav! ;-) Schön hast du das gemacht!...
Hier, kriegst ein paar doppel-s zum Zeitvertreib: ss, ss, ss, ss, ss, ss

und teurer ist pbparts auch streckenweise...

Von: jesfro | Datum: 23.04.2003 | #15
$ 179.00 kostet dort ein gebrauchtes, leicht verkratztes bottomcaseabdeckung... so eine habe ich selber... ;-)

bei apple kann ich die für 110 euro inkl. versand und allem zip und zap bekommen...

Danke ... werde mich mal an den Atelco-Händler ...

Von: fbahr | Datum: 23.04.2003 | #16
... meines Vertrauens richten. fbahr

Hilfe, iBook Display schwarz !!!

Von: Dr. Ops | Datum: 25.04.2003 | #17
Hilfe, mein Backlight vom iBook 500 Dual hat seinen Geist aufgegeben. Es flackerte noch ein paar mal, dann war die Leinwand schwarz.
Da ich hier in Spanien eine Repartur nur für 950 Euro bekomme, folgende Fragen:
1) Woran könnte es liegen? ...am Kabel, am Inverter oder an der Lampe (was ist das eigentlich für ein Licht?
2) Wie kann ich testen, woran es liegt?
3) Wo gibt es eine Reparaturanleitung im Netz?
4) Wo bekomme ich die Ersatzteile her?
5) Hatte jemand das selbe Problem?
Danke schon jetzt für die Antwort.