ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 1934

Laptop-Preisvergleich Dell vs Apple - Sieg Cupertino!

Langsam sickert die frohe Kunde zur breiten Masse durch

Autor: kai - Datum: 23.04.2003

Auf Mac-TV gibt's einen interessanten Link auf einen Artikel, in dem ein PC-User Notebook-Preise von Billigversender Dell und Apple vergleicht und voller Erstaunen feststellt, dass Apple fast immer billiger ist. Er wollte eigentlich von Dell kaufen weil die die günstigsten unter den PC-Händlern waren aber er las in letzter Minute noch einen Hinweis auf Apple und hat daraufhin verglichen und fiel aus allen Wolken. Das bestätigt doch genau das, was wir doch schon ewig sagen! Jetzt geht es darum, diese frohe Kunde auch in die Welt hinauszutragen und die Vorurteile von den "überteuerten" Macs aus den Köpfen zu kriegen! Erzählt interessierten PC-Usern, die über hohe Apple-Preise jammern von den günstigen Apple-Portables! Empfiehlt langjährigen PC-Usern wenn sich das Thema gerade darum dreht, sich einfach mal ganz wertfrei die Preise von Apple anzusehen, bevor sie sich ihren zehnten PC-Laptop kaufen! Und vor allem: Hört selbst auf, euch über "Premium-Preise" oder einen "Apple-Mehrpreis" zu beschweren den ihr angeblich zahlt, wenn ihr einen Apple-Laptop habt. Die Fakten liegen auf dem Tisch: Apples Laptops sind konkurrenzlos günstig, selbst das per se teure Powerbook schlägt seine Profi-PC-Äquivalente (gibt's sowas überhaupt?) preislich.. Freut euch lieber, dass ihr trotz dem günstigen Preis bis auf gelegentliche bedauernswerte Ausnahmen (Ti-book-Scharniere, wackelig festgesteckte Display-Inverter, 4x brennende 16xCombodrives - wir wollen ja nicht so tun als würden wir die gelegentlichen Mängel völlig verschweigen) immer noch sehr gute Qualität kriegt, so etwas widerspricht eigentlich dem gängigen Marktverständnis..
Irgendso ein Rollkragenpulli hat unlängst für Apple das "Jahr des Laptops" ausgerufen. Sieht so aus, als würde er seine Drohung wahr machen, 42% Laptop-Anteil im letzten Quartal lassen tief blicken! ;-)
Und um den Mund noch richtig wässrig zu machen kann man sich ja hier und hier gleich mal ein paar begeisterte Testberichte zu Apples neuem 17"-Flaggschiff zu Gemüte führen.

Kommentare

aber Rückgang im Profi Segment

Von: Hörbie | Datum: 23.04.2003 | #1
..aber der Rückgang im Profi Segment lässt auch tief blicken. Aber wahrscheinlich kommt jetzt jeder professionelle Oberprofi auf einmal wieder mit 15´ oder 17´ Zoll Bildschirm aus, nachdem man jahrelang nur noch mit 21´ und 24´ Zöllern leben konnte.

Ich weiss nicht, aber ich habe da ein ungutes Gefühl was Apple angeht. Den Umsatz schaffen sie auch nur noch mit gestiegenen Direktverkäufen (und fallenden Händelrverkäufen) zu halten. Blos wer will zukünftig die Kunden auf terminal Ebene beraten und supporten ? Doch nicht etwas das patzige Apple Support Team (laut Stiftung Warentest)...

drauflegen wird er noch...

Von: legs drauf | Datum: 23.04.2003 | #2
..spätestens wenn er merkt das es keine Software für die Sch... Mühle gibt....

Hey Hörbie:

Von: Kai | Datum: 23.04.2003 | #3
Was heisst hier "ungutes Gefühl"? Apple ist tot! ;-) Jetzt sag bloss, das hast du noch nicht gewusst? Dass weiss doch schon seit 20 Jahren echt jeder ausser Apple, vielleicht sollte man es Jobs mal sagen!..

und hoffentlich ziehen sie bei den desktops endlich nach

Von: sandro | Datum: 23.04.2003 | #4
denn die sind zu teuer. und kommt mir nicht mit den iMacs, ich meine die "profi" geräte. der rückgang in den verkaufszahlen spricht da eine deutliche sprache.

Das jüngste Gerücht: Register

Von: Terrania | Datum: 23.04.2003 | #5
http://www.theregister.co.uk/content/39/30372.html

Witzig.

dollar sind ja schön und gut

Von: euro | Datum: 23.04.2003 | #6
... aber das gleiche spiel im euroland würde mich mehr interessieren. ich befürchte, dass Apple hier deutlich teurer ist, aber ich lasse mich gerne vom gegenteil überzeugen

@ Kai

Von: Hörbie | Datum: 23.04.2003 | #7
Hallo Kai,

ja von "Apple ist tot" habe ich heute noch gar nichts gesagt. Das habe ich gestern gedacht, doch nachdem sie heute immer noch leben muss ich mich eines besseren belehren lassen :-)).

Und die Laptops sind hübsch, trendy und schnell, keine Frage. Und wer will schon Dell, ist wie mit der Bildzeitung - keiner kauft sie und trotzdem wissen alle Bescheid...

Terrania:

Von: Kai | Datum: 23.04.2003 | #8
"By Tony Smith" - Aua! ;-)

Na da bin ich dann doch mal extra-skeptisch!

Andex: Es geht hier aber um die iBooks!

Euro:

Von: Kai | Datum: 23.04.2003 | #9
Du willst Euro? Tja, vielleicht sollte man sich halt erstmal die Links im Artikel ansehen, bevor man fragt! ;-)

Hey Hörbie, du hast ja richtig Humor! So macht's doch viel mehr Spass als mit Trollerei, oder? ;-)

@Kai

Von: euro | Datum: 23.04.2003 | #10
Oops. Sorry.

Tony unleashed:

Von: Kai | Datum: 23.04.2003 | #11
"Users can continue to run 32-bit Mac OS X and their 32-bit apps natively on the 970, upgrading when they see fit first to a 640-bit version of the OS" - 640 bit! Auch nicht schlecht! ;-)

Sorry, aber was Tony da zusammenschreibt ist mal wieder ziemlicher Quatsch! Inwiefern Photoshop und andere Media-Apps in nennenswertem Ausmass von 64bit-CPUs profitieren können ist mir dann doch nicht ganz klar..
64bit braucht's nur für dicke Datenbanken und ganz spezielle Operationen. Und um mehr Speicher adressieren zu können.

"pro Mac users are going to switch over in droves" - Klaro, Tony. Zu AMD! ;-) Weil Adobe ja schon immer der spezielle Freund von AMD war und ganz arg auf deren CPUs optimiert hat werden die sicherlich AMD statt Intel wählen, wenn sie die Alternative haben! Hat Tony eigentlich schon mal was von Yamhill gehört?
Immer dieser blöde 64bit-Hype!.. Ich kann das langsam echt nicht mehr hören! Die Leute denken echt, dass das ein Sprung ist wie damals von 16bit auf 32bit und vergessen dabei vollkommen, dass 16bit einfach zu klein war für die meisten Zahlen, mit denen in Programmen gerechnet wird, und dass 32bit für ca. 95% aller Zahlen, die von Computern täglich verrechnet werden locker ausreicht!
16bit war zu klein für das meiste Zeug, 64bit ist überdimensioniert! Das hat sich auch nicht mit der steigenden Rechnenleistung geändert, denn die Zahlen, mit denen gerechnet wird sind unterm Strich immer noch genauso gross wie vor 15 Jahren beim Switch auf 32bit!

Besonders lustig finde ich, dass Tony die Möglichkeit, dass AMD PPC-CPUs baut nichtmal in Erwägung zieht! Naja, wenigstens den Hypertransport-Link Apple/AMD hat er mit drin..

64bit:

Von: Kai | Datum: 23.04.2003 | #12
IMHO (und nicht nur IMHO! ;-) ist 64bit im Endeffekt wie UDMA-133: Es ist nicht notwendig für mehr Speed (weil 2 IDE-Geräte genausowenig einen 100MByte-Bus saturieren können wie 98% aller Anwendungen 64bit benötigen!) sondern einfach, um mehr adressieren zu können! Bei UDMA-133 sind's Platten über 120GB und bei 64bit ist es RAM grösser als 4GB!.. Wenn man heute schon locker 2GB in seinem Heimrechner haben kann dann wird's langsam echt knapp! Aber es ist halt ungemein praktisch, dass sich die 64bit marketingtechnisch so gut verkaufen lassen! ;-)

64Bit?

Von: Maxefaxe | Datum: 23.04.2003 | #13
Ich glaube hier sind einige im falschen Artikel gelandet. Thema hier ist der Preisvergleich zwischen Dell und Apple-Books. Oder bin ich schon so fortgeschritten verblödet??

Maxefaxe:

Von: Kai | Datum: 23.04.2003 | #14
Es geht um Tony Smith's TheReg-Artikel weiter unten!.. Der Artikel ist mir irgendwie zu doof als das ich darüber ne extra Meldung mache, sorry! :-)
Deswegen wird's eben hier offtopic diskutiert (ist ja nicht gerade unüblich!). Ich darf das denn das ist ja auch mein Artikel, hehe!..

Lidl-Notebook:

Von: Kai | Datum: 24.04.2003 | #15
Klar. Ist voll die Liga vom Powerbook, logisch! ;-)
Komm, bitte, geh wieder spielen! Solche Vergleiche sind einfach zu albern! Beim Lidl gibt's Nudeln auch für 1 Euro 50 und im Restaurant zahlt man da über 10 Euro! Frechheit, die Nudeln beim Lidl sind sogar noch viel mehr...

Kauf dir ruhig dein Lidl-Notebook und lebe weiter in der Illusion, dass du damit ja was "besseres" hast als ein Powerbook. Weil: Hat ja mehr MHz! Und mehr RAM! Kann also nur besser sein..

Paar Schlagwörter für dich zum Abschluss: Gigabit-Ethernet, DVI-out, Airport intern, DVD-R, Slot-in, beleuchtete Tastatur (17"), Bluetooth eingebaut (12"/17"), Airport Extreme (12"/17"), Akkulaufzeit, Gewicht, Dimensionen, widescreen-display, vergleichsweise leiser Lüfter, 1280x854 Auflösung, 2632 Euro (nicht 2900!) bei MacWarehouse

P.S.: Nur mal völlig wertfrei ohne beleidigen zu wollen interessehalber: Bist du zufällig Legastheniker? Oder "nur" ein Kind der Internet & SMS-Generation? ;-)

Lidl ist geil. Da gibts das beste günstige Olivelöl..

Von: Maxefaxe | Datum: 24.04.2003 | #16
Toll Targa bei Lidl! Was nur 1KG schwerer, nur 2 Stunden weniger Akkulaufzeit? Nur 1 cm dicker. Nur heisser Unterboden. Nur lauter Lüfter. Nur hässliches Blechgehäuse? Und dann wagt es Apple 2600 Euro für ein Notebook abzukassieren das technische Fähigkeiten hat welche in der gesamten Branche exclusiv verfügbar sind? (Gewicht, Akkuzeit, Bluetooth + Airport(Extreeme) + DVD-RW Slot-in + gutes Aussehen.

Wo lebst du eigentlich. Vergleich nicht Gerischrotts mit Markenware. Gerade bei Notebooks hängt viel an der Qualität und Durchdachtheit der Gehäuse. Vergleich mal Sony, HP, Dell mit Apples Books. Da relativiert sich das Preisverhältnis ganz schnell.

genudle..

Von: Hörbie | Datum: 24.04.2003 | #17
naja, der Nudelvergleich ist so clever aber nun auch wieder nicht.

Ich denke wenn man schon den "HighEnd Lieferanten" Apple mit dem reinen Mailorder Direktlieferer Dell vergleicht dann kann man auch gleich noch die Notebooks von Aldi und Lidl aus dem Nudelregal zum objektiven Vergleich dazunehmen.

Gut, sie sind nicht so schick, der Lüfter ist ein gutes Argument, die Laufzeit bei Apple unübertroffen und das Design sowieso, DVD-R ist natürlich so eine Sache, aber die "Trümpfe" Gigabit-Ethernet (muss man schon die richtige Hardware daheim haben), DVI-out (nur was für Spezialisten), Airport intern (brauchen die wenigsten), Slot-in (macht auch viel Ärger), beleuchtete Tastatur (brauchen nur Menschen wie Kai die, anstatt nachts um 2 Uhr zu schlafen im Dubjkeln rumtippseln...), Bluetooth (mh, ich hätte nichts was damit kommunizieren kann..), Airport Extreme (siehe Airport) etc. stehen nicht so richtig, ausser man ist der Megauser der all diese schönen Features zufälliger Weise immer braucht.

Insofern natürlich ein schwerer Vergleich, aber vergleichen muss man schon dürfen, oder. Auch wenn es natürlich nie ganz gerecht sein kann.

Vielleicht sollte man mal die iBooks und kleinen PowerBook zum Vergleich zur Lidl - Aldi - Tengelmann Generation heranziehen, wie sieht die Sache dann aus ?

Was Deine nächtlichen Beschimpfungen betrifft, kennst Du ja bereits meine Meinung.
Wenn der Junge (oder Mädchen ?) die Gross- und Kleinschreibung nicht beherrscht ist das das Eine, darüber herzuziehen ist aber das Andere. Ich habe hier leider auch keine Rechtschreibprüfung an, sorry also wenn ich mich hier vertippselt habe.

- Und schön ausschlafen, Kai :-))

...und es geht noch billiger...

Von: imaginetics | Datum: 24.04.2003 | #18
habe mal schnell einen kleinen vergleich gemacht, zwischen euro und schweizer franken... kaum zu glauben, aber der shweizer preis ist durchschnittlich 150 euro unter dem was ihr in deutschland bezahlt (verglichen habe ich die preise im apple store /de und /chde, und mit dem heutigen tageskurs umgerechnet).

jetzt bloss nicht neidisch werden...

happy mobilty
imaginetics

@imaginetics

Von: stö | Datum: 24.04.2003 | #19
Schon mal an die EU-MWSt gedacht? Ist doch erheblich höher als unsere 7.6 % Märchensteuer... damit sind die Preise in etwa wieder gleich.
Gruss
stö

re lidl notebook

Von: sven | Datum: 24.04.2003 | #20
ein sehr wichtiger punkt steht hier nicht drin - was ist das den für ein display in dem lidl notebook

bei apple weiß ich was für ein display ich bekomme !

sven

ach herjemine

Von: ohne namen | Datum: 24.04.2003 | #21
oh mann kai kai kai du warst lang nicht mehr auf der appele homepage das pb 15" kostet in der oben genannten ausführung wirklich soviel hier noch mal extra für dich der link http://store.apple.com/Apple/WebObjects/germanstore.woa/983/wo/13A5I0uZ1Rs5GCYbf7/0.3.0.3.27.33.0.0.1.0.3.1.1.0?139,91
damit du dich erst informieren kannst befor du den mund aufmachst :)
das standart pb auf das ich mich berufe hat kein wlan extrem und auch kein dvd brenner
hmm und die sache mit dem achgott mehr ram bedeuten keineswegs mehr leistung von dir also wirklich tztztztz du scheinst ja gerne zu warten wenn du arbeitest heute sind bei unix und w$ 512mb standart und wenieger = langsamer und das ist in der apple welt auch nicht anders da macos = unix derivat
beleuchtete tastatur ja ist schon was schönes aber beim pb 17" und nicht bei seinen kleineren brüdern
ihr schein alle nicht en wertgleich des ammis durchgelesen zu haben geht auf diesen artikel http://www.oscast.com/stories/storyReader$340 da steht nichts vom pb 17" da wird genau das standart 15" wie im oben stehenden artikel beschrieben
also wirklich von nichts ne ahnung aber den mund aufreißen kai kai kai tztztz du solltest dir mal die links auch durchlesen die hier die jurnalisten posten
du hast recht gigabit lan ist was tolles aber was wird das im privaten und in 95% aller firmen voll ausgenutzt NEIN!
lautheit ok geschlagen aber die lautheit des einen berhut darin begründet das die eine cpu gerade mal max 30watt verlustleistung produziert und der andere 60! die muß halt abgeführt werden daraus resultiert auch das dickere nb gehäuse hmmm pätstens wenn der neue ibm chip bei euch im rechner drin ist benötigt ihr auch ne highend kühlung
wenn ich dann ein nb von smsung zu rahte ziehe mit der centrino technologie zum vergleich heranziehe welches es für 1999€ im fachgeschäft zu kaufen gibt (wieder zum vergleich mit dem pb 15" mit sandart ausstatung) fällt der unterschied auch nicht größer aus gleiche ram hdd und grafik ausstatung
airport ebenfalls dabei nur das display ist um 1" kleiner dafür hat es das kleinste dvd/cdr combo laufwerk der welt eingebaut aber das solte fürs erste reichen den schließlich soll ja unser nicht allzu hoch geschätzter kai keinen herzanfall vor wut bekommen ;)

Lesen heisst lernen:

Von: Kai | Datum: 24.04.2003 | #22
"...Gigabit-Ethernet, DVI-out, Airport intern, DVD-R, Slot-in, beleuchtete Tastatur (17"), Bluetooth eingebaut (12"/17"), Airport Extreme (12"/17")..."

Man beachte die Zahlen "12" und "17"! ;-)

P.S.: Du bist Legastheniker, richtig?

Teuer, oder nicht, dies ist irrelevant

Von: MacZeit | Datum: 24.04.2003 | #23
Wenn Apple einen Markt hat, dann können die Teile auch teuer sein, sie werden gekauft. Was einige Billig-Heinis labern ist kein Kommentar wert.

Ciao!

Toni

@MacZeit

Von: Hörbie | Datum: 24.04.2003 | #24
..na warum kommentierst Du es dann ?! Hast wohl zuviel (Mac)Zeit *gg*

@Hörbie

Von: Max | Datum: 24.04.2003 | #25
Sag mal, ist das ernst gemeint, oder Zynismus??

Das du kein Airport in einem Apple Book brauchsthalte ich für eine Lüge, usw,...

Die paralelle Schnittstelle reißt das Plus Laptop voll raus....

Aber wie gesagt, weiter oben bist du ein "alter" Appleuser, weiter unten sind dir die Techniken überdimensioniert.
Irgendwie kann ich das nicht einordnen, oder willst du wirklich kein DVD-R Laufwerk und Bluetooth??

Kann ich gar nicht glauben....

@Max

Von: Hörbie | Datum: 24.04.2003 | #26
Hallo Max,

> ...ein "alter" Apple User.

"Gewesen" hätte ich da noch schreiben sollen. Nein, die Serielle Schnittstelle reisst es natürlich nicht raus, war ja nur ein Beispiel für die ledige "wer ist besser" Diskussion. Wenn Dell keine WLAN einbaut - Lidl schon.

> Das du kein Airport in einem Apple Book brauchsthalte ich für eine Lüge

Nein, brauche ich wirklich nicht. Ich kenne auch ehrlich gesagt kaum jemanden der Airport wirklich nutzt. Da muss man entweder ein kleines Home Funk-Netz besitzen oder zufällig in einer Firma arbeiten die Ihre (interne) Daten gerne nur schwach gesichert gerne über Ihre Firmengrenzen hinaus anbietet.
Ich kenne zumindest keinen Sysad der dies im Normalbetrieb wagt - mir eingeschlossen.

Aber falls es Dich interessiert, ich hänge hier auch über einen WLAN Adapter inkl. Router am Internet - aber weder von Apple noch mit Routing unseres Netzwerk Datenverkehrs.

> willst du wirklich kein DVD-R Laufwerk und Bluetooth??

DVD-R wäre nett, aber Bluetooth, wozu ??

@Hörbie

Von: Max | Datum: 24.04.2003 | #27
Hm, also Airport, oder WLan von mir aus, finde ich schon ganz geil (hier bei mir zu Hause, in der Firma mutiert das bestimmt zur Mikrowelle, bei 750 Rechnern...), vor allem werden die WLan Hotspots noch ausgebaut, in einiger Zukunft ist das bestimmt sehr wünschenswert (aber da gibt es dann andere Books)

Es ging auch nicht um eine "besser" Diskussion, eher "billiger".
Mein Statement: Apple ist nicht "billiger" als andere, eher preiswerter, bzw. Preis/Leistungssieger.

;-)

danke

Von: ohne namen | Datum: 24.04.2003 | #28
hey hörbie der erste intelligente artikel den ich zu diesem thema hier lese, mach weiter so!!!

Re: danke

Von: Hörbie | Datum: 25.04.2003 | #29
danke an Dich, nett von Dir. Werde mich versuchen zu bessern ;-))

Grüße,


Hörbie