ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 1937

AppleWorks Update auf 6.2.7

An update a day keeps boredom away

Autor: mike - Datum: 24.04.2003

Wie von den Gerüchten herbeigetragen gibt es nun ein Update für die beliebte Apple Office Suite. Das Update setzt AppleWorks in der OS X version auf Nummer 6.2.7 während es die OS 9 Version auf 6.2.5 setzt. Noch immer sind die beiden in ihren Funktionalitäten identisch, und trotzdem tragen sie nicht dieselbe Zahl.

Wichtigste Neuerung für viele ist sicher die bessere Zusammenarbeit mit dem winzigweichen Office. Apple informiert darüber hinaus, dass das Präsentations-Modul verbessert wurde, AppleScript-Support erweitert wurde, man besser Inhalte aus dem Web suchen könne, drucken geht besser; auch mit Etiketten, mehr Tabellenmöglichkeiten, ein Benutzerthesaurus, dem man sogar Wörter zufügen kann (jaja), die erwähnte bessere Erkennung und Handhabung von bösen Office 97 und 2000 Dokumenten, verbesserte Unterstützung von "Multimedia Inhalten" in Datenbanken, bessere Tabellenkalkulation jetzt mit "Auto-Calculation". EN, FR, IT und ES Wörterbücher kann man als Optionen installieren.

Was in aller Welt hat Apple mit AppleWorks vor? Ich könnte mir doch vorstellen, dass dieses "Maintenance Update" der Beruhigung der AppleWorks User gedacht ist, während man an was neuem schraubt. Denn die angeblichen Verbesserungen - während sie dem einen sicher ein Lächeln entringen können - sind keine wirklichen verbesserungen, welche die Suite ohnehin schon eine Weile nicht mehr erhalten hat. Dass man das Präsentationsmodul überhaupt hat überleben lassen, wundert mich angesichts Keynote doch etwas.
Das texanische nordamerikanische Update gibts hier - fehlt noch die lokalisierte Version ;-)

Kommentare

Sagt mal,

Von: Mr. Mike | Datum: 24.04.2003 | #1
braucht Ihr überhaupt AppleWorks ? Um ehrlich zu sein, ich selten...

Apple meint, es sei das am meisten verbreitete Mac Programm. Jedoch wird es doch gar nicht auf den Macs ausgeliefert, oder? Nichteinmal beim iBook ist es dabei, wenn es mir Recht ist.

So ein "iWorks" oder "iSuite" fänd ich gut als Bundle zu den Macs, so wie früher ClarisWorks dabei war.

@Mr. Mike

Von: momo22 | Datum: 24.04.2003 | #2
Ich hab es auch noch nie benutzt. Das hängt allerdings vielleicht auch damit zusammen das ich mein iBook in Taiwan gekauft habe und nur eine chinesische Sprachversion beigelegt war, die ich nicht so recht verstehe.
In einem Punkt irrst du aber: Soweit ich weiss ist Apple works immer noch bei jedem neuen iBook und iMac dabei. Nur bei den Powermacs und Powerbooks wird es nicht beigelegt.
Apple könnte mit seiner Behauptung also durchaus recht haben.

Schau nochmal nach

Von: cab | Datum: 24.04.2003 | #3
Steht hier:
http://www.apple.com/de/imac/software.html

Apple Würgs

Von: Falko | Datum: 24.04.2003 | #4
Apple Works ist mir schlicht zu häßlich und wenig komfortabel - noch schlimmer als Word.

Ich hoffe auf Nisus Writer X. Vielleicht wird ja auch Papyrus was.

Doch

Von: Max | Datum: 24.04.2003 | #5
Es ist zumindest beim iMac noch dabei. Ich als Umsteiger war schon froh, das es am Anfang meiner Mac-Karriere diese Works gegeben hat.
Mittlerweile bin ich aber auf Mellel umgestiegen, da für das "normale" Texten alle anderen Sachen völlig überladen sind. Brauch man halt nicht, Tabellenkalkulation muss ich im Büro schon zur Genüge machen, privat weigere ich mich einfach so etwas anzufangen...
;-)

Also

Von: Mr. Mike | Datum: 24.04.2003 | #6
ich hab damals zum iBook 600 nix mitgekriegt, das weiss ich sicher.

Klar ist mir auch, dass TiBooks und QuickSilvers das auch nicht dabei haben. Klar zwar, aber unverstanden. Wobei böse Zungen behaupten könnten, das kann man eh nicht nutzen.

Wie auch immer, ich weiss dass es früher als ClarisWorks enorme verbreitung hatte - und wohl sogar immernoch hat.

Und ich muss leider gerade mit Word arbeiten, ein umfangreiches Dokument von 12MB mit Bildern etc. ich brauch nicht extra zu erwähnen, dass ich bald reif für die Klappmühle bin. Bilderrahmen, Paginierung, Absätze, Scrollen, nachträgliches umbrechen nachdem man den umbruch vermeintlich korrigiert hat. unfassbar für mich. Leider kann man das Dokument selbst mit MacLinkPlus nicht anständig konvertieren. Aber ich könnts mal RagTime zu fressen geben, wer weiss...

haha

Von: Max | Datum: 24.04.2003 | #7
das war auch einer der Gründe, warum ich nie nie nie nie nei wieder Word benutzen werde....

Für Layouts Ragtime, zum Kritzeln Mellel, das reicht...

Mausrad??

Von: Kai | Datum: 24.04.2003 | #8
Geht jetzt endlich das Mausrad in Appleworks?

Ich hatte gerade ne lustige Idee: Gesetzt den Fall Apple arbeitet wirklich gerade mit GoBe an ihrer eigenen völlig neuen Office-Suite: Was passiert dann mit Appleworks? Könnte man das nicht als Opensource à la Staroffice veröffentlichen? ;-) Würde dickes Lob der OSS-Gemeinde bringen! Man braucht's sowieso nicht mehr, oder? Verkaufen oder abspalten, Claris-Style? Naja, ich denke nicht!..