ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 1938

Musik für die Augen

Clutter ist einen Blick wert

Autor: roland - Datum: 24.04.2003

Fast täglich tauchen nette kleine Programme für OS-X auf, die man zwar nicht unbedingt braucht, die aber das Macleben irgendwie netter machen. Clutter ist so ein Fall. Clutter ist geil! Und befindet sich genau hier. Was ist Clutter? Nun, eine Art alternatives User-Interface für die Musiksammlung auf dem Mac, das die Cover der CDs auf den Screen bringt, die man gerade hört. Nicht unbedingt notwendig, aber irgendwie mal was anderes, als sich einfach nur durch irgendwelche Textzeilen zu klicken.

Kommentare

Geil

Von: Maxefaxe | Datum: 24.04.2003 | #1
Funktioniert super gut. Covers werden automatisch geladen und können als Clip durch die Gegend gezogen und in der Größe skaliert werden. Nebenbei kann man iTunes mit steuern.

Cool wäre noch eine Option für die Rückseiten der CDs. Aber da das Programm seine Daten von Amazon bezieht, gibts die Option nicht, da Amazon nur die Vorderseiten anbietet.

genial!

Von: reiner | Datum: 24.04.2003 | #2
tolles programm
wieder ein grund für den mac!
hehe

Alternativen

Von: at | Datum: 24.04.2003 | #3
Gibt es nicht auch diverse Konfabulator-PlugIns, die ähnliches bewirken?
Konfabulator kostet zwar, hält dafür aber ein breites Spektrum kostenloser PlugIns für unterschiedlichste Zwecke bereit.

Mediaplayer?

Von: Kai | Datum: 24.04.2003 | #4
Es ist doch echt faszinierend wie man die Spyware-Funktionen von WMP positiv auslegen kann!

Mediaplayer?!?

Von: sandro | Datum: 24.04.2003 | #5
weniger als das nebenher angezeigte cover (wie im mediaplayer) ist doch die geile cluster funktion interessant. bin gespannt wie lange ich brauch bis das so aussieht wie früher rund um meine stereoanlage...
das teil rockt!

.......

Von: Max | Datum: 24.04.2003 | #6
Microsoft-Sprecher Jonathan Usher erklärte, der Konzern plane derzeit nicht, gesammelte Daten über die Sehgewohnheiten von Kunden zu vermarkten, wollte das aber für die Zukunft auch nicht ausschließen.

Guter Mediaplayer......:-(((

@kai

Von: Der Don | Datum: 24.04.2003 | #7
Wer hat hier was von positiv gesagt? Berichte nur live von der PC-Front und da tun sich immer mal wieder Abgründe auf... (bin der einzige mit Mac neben 6 PC-Kolleschen im gleichen Büro). :)

sofa???

Von: BeSan | Datum: 24.04.2003 | #8
Als Alternative ist auch noch "sofa" empfehlenswert....

WMP?

Von: Maxefaxe | Datum: 24.04.2003 | #9
Kann man beim WMP auch die Covers durch die Gegend ziehen und in der Größe ändern? Geile Sache das. Ich habe nen Zweitmonitor, welchen ich jetzt nach Laune zumöhlen kann.

Einmal geladen Covers bleiben irgendwie im Cache, sodas man nicht ständig Online sein muss. Weiss wer wo die Cover hinwandern? In den Internetcache von OS X? Wenn ja, kann man vermeiden das die Cover beim nächsten entleeren gelöscht werden?

Hier sind die Bilder!

Von: Max | Datum: 24.04.2003 | #10
~user/library/images/com.sprote.clutter....

Alle schön aufgelistet...:-)

Geld

Von: anando | Datum: 24.04.2003 | #11
Ist ja nicht so das der Autor mit dem Program kein Geld verdient. Wenn man aus dem Program heraus eine der CDs bei Amazon bestellt, verdient der Autor über das Partnerprogram von Amazon. Aber eigentlich sollte man die CD ja eh zu Hause haben wenn man die Lieder in iTunes hört!

Ich finde das aber die netteste Art Geld zu bezahlen weils wirklich niemanden weh tut. Schönes Program.

danke danke

Von: ... | Datum: 24.04.2003 | #12
ich will mich hiermit einfach beim Autor bedanken für das wirklich geniale Programm...

@Max

Von: Maxefaxe | Datum: 24.04.2003 | #13
Danke, jetzt weiss ich wie man an die Bilder ran kommt.

Viva Chef Gorny über Apple

Von: wie wahr :-) | Datum: 24.04.2003 | #14
SPIEGEL ONLINE: Werfen Sie doch einmal einen Blick in die Zukunft: Wird es die Plattenindustrie in fünf Jahren in der heutigen Form noch geben?

Gorny: Es wird sicherlich eine Musikindustrie geben. Diese Industrie wird dann aber eine Gesamtrechte-Verwaltungsindustrie sein, die gelernt hat, aus allen Aktivitäten des ganzheitlichen Produktes Pop-Musik Profit zu erzielen. Das Problem der Industrie heute ist doch nicht das Downloading, sondern das CD-Brennen. Wenn es gelingt, Systeme zu schaffen, die einfacher, schneller und damit komfortabler funktionieren als bisherige Systeme, dann wird man auch dafür bezahlen. Apple hat mit der Oberfläche I-Tunes und mit dem I-Pod gezeigt, wie so etwas aussehen kann.

Also bei mir findet er die Hälfte irgendwie nicht, *g*

Von: Mightdancer | Datum: 25.04.2003 | #15
.