ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 1945

Apples neue Maus?

Scrollrad mal anders

Autor: kai - Datum: 28.04.2003

Das wichtigste vorweg: Nein, sie hat immer noch keine zweite Maustaste! Wir werden uns also weiterhin das Gejammer von Mehrtastenfetischisten anhören müssen die ernsthaft so tun, als würden sie die 5 Euro Mäuse, die bei PCs mitgeliefert werden wirklich benutzen. Die Klientel eben, die ohne MacOS jemals benutzt zu haben genau wissen, dass sie mit einer Maustaste niemals klar kommen.
Aber es gibt etwas, was auch viel sinnvoller und nützlicher ist als eine rechte Maustaste: Ein Scrollrad! Dieses wird allerdings auf "think different"-Art implementiert sein, d.h. kein "senkrechtes" Rad wie normalerweise sondern eine Art Jogshuttle wie beim iPod! Dies hat zwei Vorteile: Erstens muss man nicht immer neu ansetzen wenn man längere Wege scrollen muss und zweitens eignet es sich auch für horizontale Scrollbalken wie z.B. in Final Cut Pro, iMovie etc. Ob dies wirklich Apples neue Maus wird ist unklar, aber zumindest berichtet MacObserver (ja, es gibt auch Bilder!), dass Apple das ganze zum Patent angemeldet hat. Und zum Patent hat Apple bekanntermassen schon viel angemeldet, ohne es zu nutzen.

Kommentare

Hier

Von: iAlex | Datum: 28.04.2003 | #1
http://www.macguardians.de/cgi-bin/macforum/YaBB.pl?board=news;action=display;num=1051523655

Fetisch rechte Maustaste?

Von: Jessica | Datum: 28.04.2003 | #2
Ich glaub ich spinne! Die rechte Maustaste ist doch wirklich hilfreich bei MOX.
Aber mein Bookmark der gruenen Seite ist nun ploetzlich verschwunden!

na endlich...

Von: Hörbie | Datum: 28.04.2003 | #3
Endlich hat es auch Apple geschafft nach langem Ringen (nein nein, wir wollen nichts innovatives was jemand schon vor uns erfunden hat und furchtbar praktisch ist für Apple User, nein...) ein eigenes Scollrad "erfunden" und damit quasi die Quadratur des Kreises (in diesem Fall des Scrollrades) neu entdeckt.

Naja, eigentlich lag der Schritt ja auf der Hand. Bei manchen dauert es halt etwas länger...

Mal sehen wann sie es endlich schaffen auch das Kabel zu kappen, die Maus scheint ja immer noch an der alten Nabelschnur zu hängen.

Hm, was man da wohl noch erfinden kann ?? Vielleicht Blubberfunk, Puhtooth oder was auch immer.

Ich jedenfalls bin gespannt und habe jetzt endlich DAS Argument gefuinden warum ich unbedingt (wieder) einen Mac brauche - die optische Scrollrad-Maus mit dem guten, alten Kabelanschluss... endlich

Mit Speck fängt man...

Von: Maxefaxe | Datum: 28.04.2003 | #4
Hautsache mit Kabel. Auf optische Mäuse konnte ich bisher getrost verzichten. Alle die kenne, neigen zum ruckeln und zu verzögertem Ansprechen. Aber wer weiss, falls Apple das schnurlos macht wird das sicherlich überzeugender als das momentane Batteriegefrickel mit Sleepmode.

piles

Von: anando | Datum: 28.04.2003 | #5
Also wenn ich die Zeichnung in er Patentschrift richtig verstanden habe dann dreht man das Rad nicht wie bei der MS Maus, sondern horizontal. Wenn ich mir dann noch den screenshot

http://www.apple-x.net/panther/pantherpiles.jpg

hier anschaue und der echt ist, dann dreht man sich offensichtlich mit dem Rad unter anderem gemütlich durch seine piles. Auf dem Bild sieht es nämlich nicht so aus als wenn sich die Dokumente in den piles hoch und runter bewegen, sonder als ob sie sich im Uhrzeigersinn oder dagegen drehen.

das waren meine 2 ? Cent

was heißt gejammer????

Von: namepower | Datum: 28.04.2003 | #6
wenn einige noch nicht kapieren das 2 maus tasten + scrollrad einfach praktischer ist als die blöde 1 tasten maus, mögen sie sich bitte in ihren dunklen mac loch verkriechen statt uns user auf die nerven zu gehen. diese arroganz kotzt mich an. nur weil einige nicht checken wie mann eine 2te maus taste zu verwenden ist muss mann die übrigen user die das können nicht als Mehrtastenfetischisten nennen. einige sind so verbohrt in die dummheiten von apple das sie das für das genialste halten. gerade in osx ist d. kontext menu via 2te maustaste ein segen (statt über die tastatur).

optische maus genial

Von: Reef | Datum: 28.04.2003 | #7
hm, also die optische maus ist ja wohl doch genial. von ruckeln noch nie was bemerkt. probiers mal wieder. die dinger haben sich seit den ersten modellen stark verbessert. und nie wieder kugel raus, innen den dreck runterkratzen (immer gewundert hab wo das ganze zeuch den eigentlich herkommt) und dann im lego manier wieder zusammenbasteln.

grüsse

Die 2te Maustaste

Von: Terrania | Datum: 28.04.2003 | #8
Ehrlich: Ich arbeite jetzt seit 18 Jahren mit dem Mac und seit 3 Jahren mit 2-Tastenmaus mit Scrollrad. Ich will?s nimmer missen, es IST einfach angenehmer. Und wenn ich dann manchmal umsteigen muß auf eine Eintastenmaus (oder womöglich den Puck) kotzt es mich komplett an. Aber jeder, wie er es haben will. Man sollte kein Evangelium draus machen ....

Tausche Logitech Cordless gegen Cordmaus

Von: Kai | Datum: 28.04.2003 | #9
Erstens weil Logitech trotz Versprechen immer noch nicht den "freeze-and-replug"-Bug bei Cordless-Mäusen in ihren Treibern behoben hat (jetzt neu mit resettetem Maximum-Mausspeed nach jedem Replug! Hurra!), zweitens weil man NUR Stress damit hat wenn jemand anderes auch mit Logitech Cordless in der Nähe sitzt. Und drittens weil mich der Mist mit den Batterien langsam nervt!
Und optisch mag ich auch nimmer, hab meine optische Logitech auch wieder gegen eine Ball-Maus getauscht! Erstens nervt mich das rumgespringe wenn das Mauspad (wie ca. 90% aller Mauspads!) leider einen "unpassenden" Bedruck für den Sensor hat und zweitens kann man damit keine schnellen Bewegungen machen, was in Quake etc. der Tod ist!
Ach hätt ich meine Apple-Maus nur wieder.. Die war zwar auch optisch, aber damit ging's komischerweise recht gut! ;-) Leider ist sie mir abhanden gekommen...

@maxefaxe

Von: wie wahr | Datum: 28.04.2003 | #10
ich denke er meinte funkmäuse, vielleicht optische funkmäuse...?!

Die Panther Screenshots:

Von: Kai | Datum: 28.04.2003 | #11
..sind meiner Meinung nach fake. Warum? Weil es sehr unwahrscheinlich ist, dass Apple die Piles so lose übern Screen verstreut. Bei Apple muss alles optisch harmonisch sein, achsensymmetrisch und im Raster! Man muss sich nur mal die Macs anschauen, die "verlegen" sogar extra den Eject-Knopf der CDROMs per Wippe in die Mitte deswegen!

Ich habe so eine Funkmaus...

Von: Dr.Waters | Datum: 28.04.2003 | #12
...von Logitech. Die ist wirklich super. Abends in die Ladestation gestellt und nächsten Tag kann man wieder den ganzen Tag arbeiten. Und die 2. Maustaste kann man in OS X wirklich gebrauchen. Im Dock z.B. bei Camino werden einem alle Bookmarks angezeigt, wo man gleich drauf klicken kann. Da gibts noch mehr Sachen davon.
Aber wer keine haben will, muss ja auch keine 2-Tastenmaus nehmen. Auf ein Scrollrad hingegen würde ich nicht mehr verzichten wollen.

Kai:

Von: Hörbie | Datum: 28.04.2003 | #13
Wenn du unbedingt ne Logitech Cordmaus brauchst: Gehst du zum Computerhändler deines Vertrauens, kaufst du! Wie man's halt immer macht. Ganz einfache Sache!

Oder Du investierst ein paar Euros mehr und kaufst Dir die Logitech MX700 mit Batterie Ladestation. Nie wieder leere Batterie, keine rumschlonzenden Kabelenden und jede Menge Tasten die man belegen - oder es auch einfach lassen kann...

Und jedem besseren PC liegt heutzutage eine cordless optical Mouse bei. Da die eh nur von wenigen Herstellern hergestellt werden sind diese in aller Regel OEM Versionen im Schafspelz (oder wie bei Dir, mit Cord überzogen ;-)) unter diversen klagvollen Namen ausgeliefert werden.

Und das schöne an den vielen Tasten ist - man muss sie ja nicht belegen...

und das rad dreht sich..

Von: Hörbie | Datum: 28.04.2003 | #14
Apropos Rad. Wenn ich das richtig verstanden habe also ein horizontales (optisches ??) Rad.

Hm, ergonomisch gesehen; hat schon einmal jemand versucht seine Maus in irgend eine Richtung zu schieben und dann mit dem Zeigefinger runde, gegenläufige und noch dazu koordinierte, Bewegungen auf dem horizontal - Scrollrad zu machen ?

Geht einem doch irgendwie gegen den logischen Strich, oder ? Was meint Ihr, ist das ergonomisch und innovativ ?

müsste eigentlich gut funktionieren

Von: Reef | Datum: 28.04.2003 | #15
hm, meine katze kraul ich auch immer so. finger zwischen die öhrchen und kreisförmig bewegen. wird sofort durch lautes schnurren belohnt. die seitwärtsbewegung ist da auch noch dabei wenn sie vor lauter gemütlichkeit seitlich wegkippt und einpennt *g*. ne aber mal ehrlich kann mir schon vorstellen, dass das gut funktioniert.

grüsse
reef

Apropos

Von: Roland | Datum: 28.04.2003 | #16
Ein Freund und Kollege, der gerade für Apple in Köln vor handverlesenem Publikum die einzige FCP 4.0 Beta hier in Europa präsentiert hat, ist begeistert (Zitat): "Eines der vielen Features war die Unterstützung für ein Scrollrad. Aber nicht nur in den Listen, z.B. des Browsers oder der Effekteinstellungen - Nein, auch auf der Timeline, im Viewer und im Canvas! Man konnte richtig shutteln und zwar ohne das entsprechende Fenster mit einem Klick zu aktivieren, sondern einfach indem man mit der Maus über das Fenster ging. In der Timeline kann man nicht nur die Tracks nach oben und
unten scrollen, sondern auch mit dem Curser shutteln. Ein Must-have!"

soviel Tasten braucht die Maus

Von: Bernhard Nahrgang | Datum: 28.04.2003 | #17
je schlechter die GUI, desto mehr Tasten braucht die Maus!

Der Sinn ist nich Mäuse mit noch mehr Tasten zu bauen, sondern die GUI besser zu gestalten!

@Reef - Katenkraul

Von: Hörbie | Datum: 28.04.2003 | #18
"..hm, meine katze kraul ich auch immer so"..

Ja, aber die schiebst Du dabei nicht auf dem Tisch umher.
Aber wie sagtest Du so schön "das kann ich mir gut vorstellen" Ich mir auch *hahah-prust brüllvorlachen*

Und von Schnurren war bei Apple noch nicht die rede, aber vielleicht ist das ja der Clou, für Überraschungen sind die immer gut.
Vielleicht kann man da auch noch Strom mit erzeugen und den, inzwischen zumeist mobilen Rechner, damit länger am leben halten - Bis die Maus qualmt.

Re: soviel Tasten braucht die Maus

Von: Hörbie | Datum: 28.04.2003 | #19
na wenn das so ist, warum baut die innovative Apple Schmiede dann nicht einfach eine Maus OHNE Tasten (oder am besten gleich einen Rechner ganz ohne Maus) ?

Müßte doch drin sein, oder ?

@ Hörbie

Von: Bernhard Nahrgang | Datum: 28.04.2003 | #20
anscheinend nicht, vielen ist die GUI ja selbst für die 1TastenMaus noch nicht gut genug.

Vieleicht bringen "piles" ja einen klitzekleinen Schritt in die richtige Richtung

@bernhard

Von: Hörbie | Datum: 28.04.2003 | #21
ja, das wäre mal wirklich etwas echt sensationelles. Warum eigentlich nicht, auch hier gilt der Grundsatz "je weniger desto besser".

Doppelklickkontextmenu

Von: Radi | Datum: 28.04.2003 | #22
Als ich - vor 2,5 Jahren meinen 1. Compi kaufte - und mein mich anlernender Bruder immer von 'rechter Maustaste klicken' sprach, da habe ich geflucht! Doch nach 0,5 Jahren hat sich das gegeben und heute liebe ich die 2. Maustaste! Was ich aber immer noch falsch mache: Doppel- oder Einfachklick. Man kann es weder sehen, noch fühlen,ob ein einfacher oder ein Doppelklick zum Gewünschten führt. Es erfordert Wissen und Konzentration, intuitiv ohne Nachdenken gelingt es mir nicht.

Und wer sagt denn, daß sich das AppleScrollrad nicht anklicken läßt? Und vielleicht ein Kontextmenu aufruft??

Außerdem, eigentlich ist doch bekannt, daß Mäuse unergonisch in Schulter und Rücken ziehen. Da wäre doch mal eine Innovation von Apple angebracht. Ein Sylus ohne spezielle Unterlage vielleicht? Am besten finde ich bisher Mausschubsen per (im Vergleich zum Arm feinmotorisch begabterem) Zeigefinger im Touchpad.

Kreisbewegung muss gar nicht sein!

Von: Kai | Datum: 28.04.2003 | #23
Wer will, kann das Ding ja auch wie ne herkömmliche Radmaus benutzen, senkrecht und mit "umgreifen", entweder an der linken oder der rechten Seite, je nach Gusto!

Re: Kreisbewegung muss gar nicht sein!

Von: Hörbie | Datum: 28.04.2003 | #24
So gesehen Kai muss auch diese "Innovation" nicht sein. Mangels Alternativen wird sie der Apple User aber wohl zukünftig gedulden müssen - sofern er sich nicht eine extra Maus (Mausswitcher) kaufen will....

Aber wenn wir pech haben ist das wie mit dem Booten auf den "neuen" Macs. Ohne Patentmaus geht nix *gg*.

Re: Kreisbewegung muss gar nicht sein!

Von: Hörbie | Datum: 28.04.2003 | #25
So gesehen Kai muss auch diese "Innovation" nicht sein. Mangels Alternativen wird sie der Apple User aber wohl zukünftig gedulden müssen - sofern er sich nicht eine extra Maus (Mausswitcher) kaufen will....

Aber wenn wir pech haben ist das wie mit dem Booten auf den "neuen" Macs. Ohne Patentmaus geht nix *gg*.

Wacom

Von: mac | Datum: 28.04.2003 | #26
Soll doch jeder mit der Maus glücklich werden, die er benutzt ich persönlich benutze ein Wacom mit Sift ist einfach genial. Der Puk liegt bei mir nur rum. Übrigens habe ich vor einiger Zeit mal hier gelesen das einige Leute schwierigkeiten mit USB hatten, manche haben anscheinend vier A4 Seiten vollgekritzelt um ihr Problem zu lösen. Ich kann dazu nur schreiben. Es gibt kein Problem mit meinen USB Sachen (Wacom, DogiCamera, Scanner, USB JetFlash, WebCam und ein alter Brenner über USB den ich aber kaum nutze da ich den FireWire Brenner vorziehe)
Gruß

Mac

Von Menschen und Mäusen

Von: halessa | Datum: 28.04.2003 | #27
Also ich hab mit der Sargmaus angefangen, über die graue Desktop Bus II Maus über das komische runde Ding das bei den ersten iMacs und BW-G3s dabei war - und die komische runde ist wirklich der einzige Maus-Design-Missgriff, den ich Apple vorzuwerfen habe. Ich arbeite im kreativen Bereich, habe eine Pro Mouse und BRAUCHE gar keine 2. Maustaste - die Ctrl-Taste finde ich nämlich blind auf der Tastatur. Bei meinem Grafiktablet ist noch eine kabellose Maus mit zwei Tasten und Scrollrad dabei, aber ich bevorzuge trotz allem die Pro Mouse.

Zweitens: Mein Kollege ist Linkshänder, der könnte mit einer normalen, handelsüblich-rechtshänder-genormten ergonomischen Maus rein gar nichts anfangen.

Die Idee mit dem Jog-Rad finde ich gut man muss sich halt ansehen, wie das Gefühl mit dem Teil ist.

Optische Maus: Nur noch genial. Ich hasste die ständigen Blockaden bei Kugelmäusen wegen Fusseln oder sonst irgendwelchen Krümeln am Tisch...

apropos Apple Innovative "Piles"

Von: Hörbie | Datum: 28.04.2003 | #28
Sehr interessanter Beitrag von http://dict.leo.org


ENGLISH GERMAN
Direct Matches
piles pl. die Hämoriden Pl.
piles pl. [med.] die Hämorrhoiden Pl.
Composed Entries
file of piles die Pfahlreihe

Na dann Prostatächen ;-))

ist doch lächerlich.....

Von: namepower | Datum: 28.04.2003 | #29
na klaro, brauche i 2 tasten, da gehe ich hin und kauf ihn! das ist auch nicht der punkt. tatsache ist das einigen alles auf die nerven geht wenn es zum nachteil apples ausgelegt wird. wenn ich begeistert bin über 2 tasten mäuse, dann lass mich doch. einige nerven gewaltig mit ihr gejammere über andere!!!
klar kann ich von wien nach berlin über tokyo fliegen, aber leichter wäre es direkt von wien nach berlin zu fliegen. genauso ist es mit der maus. wenn ich d. kontext menü verwenden will, will ich nicht erst zurück zur tastatur, sondern erledige es mit der rechten maus taste. für dinosaurier aus der zeit von Mac Os mag das eine katastrophe sein, andere sind da fortschrittlicher. natürlich brauch ein DAU auch keine scroll taste, eh klar oder!!! ist doch viel zu kompliziert die seiten runter zu scrollen!!! immer dieses gejammer..........

Von wegen Gejammer!

Von: Thyrfing | Datum: 28.04.2003 | #30
Die Einzigen die hier ständig rumhängen und mal so richtig jammern sind "namepower" und "hörbie". Eure Beiträge sind immer sehr gut und zeigen das ihr eigentlich in einen Kindergarten gehört.

Es gibt hir keinen Thread in dem ihr nicht rumgemault habt.
Gut das ich im Leben nix mit euch zu tun habe....
;-)
Schönen Tag noch ihr Lappen.

PS: Ich habe nichts gegen andere Meinungen, wenn sie denn mit meiner übereinstimmen.

haha

Von: lol | Datum: 28.04.2003 | #31
Also bitte Thyrfing
der einziege der hier rumjammert und ist Kai der jeden versucht zur Schnecke zu machen welcher nicht seine geheiligte Meinung hat

Optischemäuse die ruckeln? Das habe ich bis jetzt noch nie erlebt
Zweite Maustaste nur her damit!

Was ich bei Appel noch vermisse

Von: Fuzzy | Datum: 28.04.2003 | #32
Ich könnte mit einer Maustaste ganz glücklich werden, wenn ich meine zweite Hand frei hätte. Ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber die Eintasten-Mausbedienung ist seit OS X ziemlich schlecht geworden. Unter OS 9 kann ich zumindest Kontextmenüs auch mit einem langem Mausklick hervorholen. Ich finde die Idee eigentlich immer noch sehr genial, und frage mich, warum Apple diese Gewohnheit abgelegt hat. Wer macht mit bei einer Petition für lange Mausklicks in OSX?

Fuzzy

Ihr seid aber echt manchmal was doof hier...

Von: ElRhodeo | Datum: 29.04.2003 | #33
... Apple ist doch nicht die Gemeinschaft der Heiligen! Ich freu mich ja wirklich über mein kleines Powerbook, und OSX find ich auch gut; aber nennt mir einen Nachteil der zweiten Maustaste! Und die Art der Meinungsführer & Artikelautoren dieses Boards, mit Kritik (oder nur anderer Meinung) umzugehen, ist wirklich dürftig. Ihr brecht einfach jede Diskussion mit einem "Dann geh doch!" ab und zieht Euch in Euren verkannten, aber elitären Olymp zurück ("Gut das ich im Leben nix mit euch zu tun habe...." Zitat). So kriegt man keine neuen Fans.
Ich glaube, ich werde meinen PC schon alleine deshalb behalten, um nicht so einen verbiesterten Tunnelblick zu bekommen.

unflätigen Ton????? wer ist hier immer provokant?

Von: namepower | Datum: 29.04.2003 | #34
ja bitte, ein obergescheiter besserwisser muss es ja gerade sagen!!! einer der jeden der nicht seiner meinung ist "zur schnecke macht" oder zumindestens immer wieder es probiert, muss sich beschweren. kucksdu im spiegel junge und dann beschwere dich!

wer hat gejammert? im Artikel, da war das gejammere von unseren selbst ernannten experten dessen arroganter ton immer wieder provoziert. ich "jammere" ja nur dann wenn unser supa experte wieder mal tolle sachen von sich gibt und alle wie schafe schön zustimmen. wenn ne sache wie die maus so unwichtig ist wie kommt dein artikel hier rein? "Gejammer von Mehrtastenfetischisten " - wer hat damit angefangen? hauptsache mann hört sich dein gejammer an, aber wenn ein anderer seine meinung kund tut ist das schon wieder schlimm.

@Thyrfing - wünsche dir auch das selbe zurück. kleine mitläufer kann i sowieso nicht leiden!

Kai:

Von: ElRhodeo | Datum: 29.04.2003 | #35
Ach, Deine Antwort ist echt Quark. Hättest Du gelesen, was ich geschrieben habe, hättest Du mitbekommen, daß ich neben meinem PC seit kurzem einen Mac habe. Die Tunnelblick-Gefahr ist bei mir also nicht so groß, im Gegenteil, ich kann vergleichen. Hörbie habe ich schon ein paar mal mitbekommen, kann also verstehen, daß Ihr genervt seid; aber man kann souveräner damit umgehen, wenn mal nicht alle Hurra schreien (und diesmal ist Thyrfing persönlich geworden, nicht Hörbie).
Daß Du eine Diskussion schon 5367mal geführt hast, sieht man Dir ja nicht an der Nase an; lies Dir doch unter dem Gesichtspunkt Deinen Artikel nochmal durch und überlege, ob Du den Ton in den ersten Zeilen nicht auch arrogant findest.
Thyrfing und z.B. Dich habe ich auch nur als Gruppe der Meinungsführer, nicht der MG-Mitglieder, zusammengefasst; da liege ich doch nicht so falsch, oder?
"Meine Meinung" kennst Du im Einzelnen gar nicht, mir ging es nur um den Diskussionsstil.
Und so blah "Ist halt schon schön wenn man sich selbst die Realität so zurechtredet dass man sich sagen kann, dass man so wie's ist besser bedient ist, hehe..." brauch ich echt gar nicht, bin auch erwachsen.
Also, auf bessere Diskussionen.
Schönen Gruß,
Lorenz

5 maustasten!

Von: dave | Datum: 29.04.2003 | #36
also ich brauch 5 maustasten, besonders bei macosx und im browser (egal von welchem hersteller), also ich hasse es mit meiner maus immer auf den backbutton zu gehn und so leistet mir mein microsoft intelli mouse explorer vorzügliche dienste, ich muss nur zum schreiben an die tastatur greifen und kann mich sonst entspannt zurück lehnen. die bedienung mit einem zeichentablett find ich zu umständlich und zu weitläufig (kann auch an meiner DIN-A3 Version liegen). Naja jedenfalls sollte Apple weiterhin so beschissene Mäuse bauen um die Zulieferer zu unterstützen, denn MacAlly, Microsoft & Co. machen echt einen großen Job bei den Mäusen und da muss Apple jetzt nich auch noch mit welchen kommen, ganz abgesehn davon, dass sie wohl zu unfähig sind dafür.
Und eine Taste, wer das aushält, großes Lob, aber das is echt nich mein Ding, fast jedes Programm erleichtert dem User die Arbeit, wenn es mehr Maustasten angeboten bekommt und von Spielen möchte ich hier erst garnich reden.
Hat einfach was mit den Faktoren Zeit und Komfort zu tun.

Mal was ganz anderes, neulich wurde mir von völlig unerwarteter Seite ein Apple-Gerücht zugetragen:
Der nette Mensch aus dem Tonstudio gewährte mir einen tieferen Einblick in Apples zukünftige Hardware, er wiederum erhielt die Information von einem emagic Mitarbeiter, nur um die Herkunft des Gerüchts zu klären. Apple plant wohl die Herstellung einer Karte, die den Prozessor bei Rechenintensiven Anwendungen zu supporten, wie damals den LC-CoProzessor oder die DSP-Prozessor Karten für Musikanwendungen, wie gesagt die Karten sollen von Apple selbst kommen, fragt mich jetzt nich wofür man sowas brauch bei Dual-Prozessor Boliden, aber das Gerücht wurde mir aufgedrängt und ich wollte es euch nich vorenthalten.

Dave:

Von: Kai | Datum: 29.04.2003 | #37
Ja, mit eMagic kam mir auch etwas zu Ohren.. Steve persönlich war da ja anscheinend letztes Jahr irgendwann mal zu Besuch! ;-)

Bohr da doch mal nach und dann schreib uns ne Mail, hehe..

...Und Quake hab ich echt probiert mit mehreren Maustasten und Rad, und ich komm einfach nicht klar damit! ;-)
Mit dem Rad stellt's sowieso nur die Waffe ein, die man eh gerade nicht braucht und springen und schiessen mit einer Hand krieg ich einfach nicht hin, egal wie ich's probiere!
Nee, ich hab da meine Tastaturconfig, bei der alles perfekt verteilt ist, mit der komm ich wunderbar klar!

maustaste kannste auch noch klicken, also 6 LOL

Von: dave | Datum: 29.04.2003 | #38
ja also mein config. is:
springen auf der rechten, links natürlich schießen, mausrad waffenscroll, mausrad.klick funktion, türenöffnen usw., 4 taste nachladen, 5 zweite waffenfunktion.

ich schau ma, was ich da noch rauskitzeln kann, der studiomann hat heute n besuch angekündigt, mal sehn, ob er nur geld bringt oder auch n kleinen smalltalk.
ich liebe industriespionage....

Ist doch schon schön

Von: Thyrfing | Datum: 29.04.2003 | #39
wie die Leute reagieren wenn man sie mal so angeht, wie sie das hier mit schöner Regelmäßigkeit machen.
Es ist aber nicht meine Art so mit anderen zu reden, nur irgendwann geht mir auch mal der Hut hoch.

So, jetzt sind wir alle wieder lieb und beschimpfen uns mit Niveau.

PS: Ich bin zwar klein, relativ, vertrete hier aber nur meine eigene Meinung.

Diskussionsniveau...

Von: Hörbie | Datum: 30.04.2003 | #40
>kennst du Hörbie und Namepower und ihren
>sehr provokanten und teilweise unflätigen
>Ton scheinbar nicht, aber ich finde es lustig, >dass du sie trotzdem in Schutz nimmst,
>andererseits mich und Thyrfing angreifst,
>weil wir zufällig nicht die sind, die deine
>Meinung vertreten.

Das Diskussionsniveau hier bei Macguardians, besonders auch bei Kai, ist schon so eine Sache.

Auf der einen Seite ist man von Beiträgen, die ja schliesslich gewollt sind und das Forum interessant machen sollen, irgendwie auch ein Bisschen abhängig, zu anderen wird gegen alle die etwas anderer Meinung sind oder andere Erfahrungen gemacht haben teilweise doch recht massiv und rabit vorgegangen.

So, Kai. einen "unflätigen Ton" habe ich also manchmal ??!

Nur mal so zur Erinnerung; "unflätig" heisst auf Deutsch "derb, obszön, obszönes Gerede, schlüpfrig, unzüchtig".

Ich kann mich nicht erinnern jemals einen Beitrag verfasst zu haben der auch nur annähernd auf einen der oben genannten Punkte zutrifft.
Bei Dir sieht das vielleicht anders aus, kann schon sein, kann ich aber nicht wirklich beurteilen (im Gegensatz zu Dir, Du liest sie ja wohl gezwungener massen alle ?).

Tatsache ist aber das kritische, manchmal vielleicht auch etwas provokative, Beiträge hier alles andere als tolerant behandelt werden.
Während Zeitschriften wie die ComputerPartner oder Reseller News sehr gerne dankend meine Artikel annehmen und abdrucken erhält man bei den Macguardians (welch schöner, verheissungsvolelr Name), meist nicht mehr als verachtung und beschimpfungen.

Traurig, oder ?


Aber vielleicht habt Ihr Recht, möglicherweise ist es eine reine zeitverschwendung hier Meinungen und Infos zu posten - und, sofern Apple kritisch eh nicht erwünscht...

@Hörbie

Von: Thyrfing | Datum: 01.05.2003 | #41
Du bist nicht der Erste hier im Forum, der am Ende der Argumente alles mit "ich bin aber besser, weil andere gerne meine Sachen lesen" für Richtig erklären will.

Scheiße schmeckt gut, 1 Millionen Fliegen können sich nicht irren.....