ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 1950

Der Haken an der Sache...

Nur Kreditkarten mit US-Adresse!

Autor: roland - Datum: 28.04.2003

Tja, Pech für Old Europe, wie es scheint: Downloaden kann nur, wer eine Kreditkarte mit einer US Rechnungsadresse hat! Hoffen wir mal, dass Apple das System schleunigst nach Europa ausdehnt. Kann ja wohl so schwer nicht sein, oder? Es sei denn, die Majors stehen da im Wege... Etwa, wenn der Vertrag mit Apple vorläufig auf den US-Binnenmarkt beschränkt ist? Wir werden sehen...

Kommentare

mmmmhhhhh

Von: lui | Datum: 28.04.2003 | #1
wen die sich damit auch so lange zeit lassen wie mit iphoto und Co........werd ich's woll nicht mehr erleben.......aber wir koennen ja unseren ekeln erzaehlen das da was ganz tolles kommt......irgendwan.


mfg lui

woanders...

Von: macwatch | Datum: 28.04.2003 | #2
...erzählen sie vom 9. Mai als Startzeitpunkt für den Dienst in
good old Europe.
Nur welches Jahr?? ;-))

Nicht dieses Jahr...

Von: Mac | Datum: 28.04.2003 | #3
...vielleicht 2005?

@macwatch

Von: Roland | Datum: 28.04.2003 | #4
Hm, zumindest die neuen ipods werden ab 9. Mai 2003 auch hierzulande verfügbar sein. Bin mir nicht ganz sicher, ob wir den Zugriff aufs iTunes Music Center schon zum gleichen Termin erleben...

9. Mai

Von: Thomas | Datum: 28.04.2003 | #5
da gibts den iPod für alle ausserhalb "Gods own country"
Thomas

Wird es wohl bald geben

Von: eribula | Datum: 28.04.2003 | #6
Apple braucht bei einem solchen Dienst einen möglichst großen Kundenstamm. Deshalb soll es den Dienst ja auch für PC-User geben. Wir werden wohl nicht allzu lange warten müssen.

...by the end of the year

Von: icedieler | Datum: 28.04.2003 | #7
Klar braucht Apple so schnell wie möglich einen großen Kundenstamm. Steve meinte, das zum Ende des Jahres der Service auch für PC-User verfügbar sein soll. Vielleicht bekommen wir alten Europäer ja schon vorher in den Genuss dieses Dienstes. Ein wenig enttäuscht bin ich schon, dass Apple das nicht gleich auch im Rest der Welt anbietet. Hoffnungsvoll stimmt mich, dass sie ja nicht wie bei iPhoto erst einen Partner brauchen, der das hier anbieten soll.

Apropos iphoto...

Von: macwatch | Datum: 28.04.2003 | #8
...diesen Service - ob er gut ist, weiß ich nicht - hat www.bestmoments.de Apple längst weggeschnappt. :-(

Bei mir funktioniert es perfekt

Von: Nick | Datum: 28.04.2003 | #9
Hi, also Apple hat da mal wieder was super geniales auf den Markt gebracht. Und alles ist so einfach. Ich hab schon ganze CDs in null komma nichts runter geladen. Und gezahlt hab ich mit nur einem Klick... Ich hab zum Glück einige Kreditkarten bei amerikanischen Banken und natürlich auch ein Haus in Amerika. Aber ich wünsche allen nicht amerikanischen Usern, dass sie auch bald auf diesen genialen Service zugreifen können. Grüsse aus Miami! Nick

frage mich

Von: Marty | Datum: 28.04.2003 | #10
wieso ist dann in ITunes der einkaufswagen usw alles in deutsch..mit erklaerung wie das alles geht. Kann doch sein das das auch noch nach hier kommt

Derzeit noch gnadenlos überlastet

Von: Sören Kuklau | Datum: 28.04.2003 | #11
Und ich hoffe doch, dass es bald nach Deutschland kommt. Und _nicht_ für ?1,19.

will auch

Von: loom!t | Datum: 28.04.2003 | #12
Is das normal, dass ich nichtmal suchen kann... ich kriege dann immer nen Fehler.
Wenigstens bis zum Previw muss ich doch kommen...
Geht aber garnichts.

nettes feature

Von: der nörgler | Datum: 28.04.2003 | #13
damit hat apple knapp ein jahr vorsprung vor den umts-anbietern. die haben zwar heute schon video on demand und die exklusiven downloadrechte für sämtliche europäischen fußballigas, aber noch nicht so eine breite Zielgruppe wie Apple :)
Ach ja, bei Hutchinson (3) solls demnächst auch Musikvideos zum downloaden geben, nebst einer praktischen Abrechnung über die Telefonrechnung, pauschal oder per datenvolumen.

naja

Von: datru | Datum: 28.04.2003 | #14
scheinbar geht der noch gar nicht, aber es geht sicher nicht lange bis es auch bei uns funktioniert, es ist ja schliesslich alles in deutsch.

"We nailed this..."

Von: Switcher | Datum: 28.04.2003 | #15
Also...

ich hab es ja letztens schon befürchtet. Aber vielleicht kommt es ja bald nach Deutschland. Allerdings komm ich auch nicht sehr weit, es scheint als ob Apple da irgendwas überschätzt hat. Vielleicht wollen ja viel weniger Leute Trailer runterladen als Musik kaufen??? iTunes 4 selbst gefällt mir ganz gut, ich hab extra noch einen Screenshot von iTunes 3 gemacht. Flatbuttons, verbesserter Text (das Anti-Aliasing ist aus irgendwelchen Gründen besser) und vielleicht schnelleres Laden, aber da hatte ich noch nie Probleme. Ich check jetzt mal AAC aus...

und der 3. haken

Von: patrick | Datum: 28.04.2003 | #16
da käme noch ein weitere haken dazu: der zwang einer .mac mitgliedschaft.

Ich hab 'ne Buchhaltermenthalität

Von: MrNiceGuy | Datum: 28.04.2003 | #17
Auch wenn ich nerve ... hier zum x-ten Mal zum Besten gegeben.

99 U$-Cent sind ZU teuer.

Wir hatten doch mal so einen wunderschönen Artikel auf spiegel.de, der solche und Ähnliche Geschäftsmodolle ad absurdum führt.

Wenn ich die Downloadkosten und das einzusetzende Material zusammenzähle, so komme ich immer noch auf einen höhren Preis, als mich eine CD im Laden kostet.

Bitte schmeisst erst einmal eure Taschenrechner an bevor ihr enthusiastisch werdet.

*hugh* ich habe gesprochen

- Olaf - aka MrNiceGuy

Blödsinn!

Von: Applemac | Datum: 28.04.2003 | #18
Du brauchst keine .Mac Mitgliedschaft. Die Apple ID für den Applestore wurde mit der .Mac ID zusammengelegt. Eine ID statt zwei, das ist alles. Du kommst auch ohne .Mac Mitgliedschaft in den Store ... leider momentan nur in den USA ... :-(

faulheit kann teuer sein

Von: daniel | Datum: 28.04.2003 | #19
faulheit und rumgammeln mit stil vor dem apfel kostet halt ;-) schliesslich muss das berlin mitte klientel doch was zu tun haben.
hauptsache der mob rennt zu appel, so das slsk immer schön geschmeidig bleibt.

99 cent

Von: martyx | Datum: 28.04.2003 | #20
also, äh... für die qualität der songs finde ich 99cent auch zu teuer.

Und vergessen habe ich...

Von: RollingFlo | Datum: 28.04.2003 | #21
...das man mit den songs _mehr_ machen kann&darf als mit den neuen Un-CDs (kopiergeschützt).

kann klicken aber passiert nix

Von: Sven Janssen | Datum: 28.04.2003 | #22
Irgendwie tut sich bei mir in iTunes4 nicht viel. Keiner der Links von der Startseite aus wird geöffnet.

Ich werde das Portal nicht zum downloaden und kaufen nutzen, aber interssant zu sehen was gerade so im Web gehört wird :-)

Sven

Antwort von Herrn Albrecht

Von: ks | Datum: 28.04.2003 | #23
bezüglich dem Musik Service für Deutschland, Zitat:"dazu kann ich keine Aussage machen, leider."

Gut ist schon mal, daß er nix sagt :)

Bei mir funtionierts

Von: bemesfreak | Datum: 28.04.2003 | #24
...zumindest kann ich die Lieder mal probehören,cool! Ist mal wieder echt mac Like

nicht so schön

Von: iSee | Datum: 28.04.2003 | #25
Also das Antialiasing ist teilweise abgeschaltet, dabei hatte ich es doch sonst überall angestellt. Da war iTunes 3 schöner - an die Knöpfe wird man sich wohl gewöhnen, aber keine großartige Steigerung, keine Texte auf dem iPod und erstaunlicherweise bringt das 1.3-Update auch nicht die neuen Features auf den iPod (außer AAC) - das ist doch etwas seltsam. Ich denke nicht, dass sich die iPods von der Architektur sehr geändert haben, also will ich auch auf meinem iPod alle Features. Ich verstehe auch nicht, warum ich jetzt erst Quicktime 6.2 laden muss, um in iTunes AAC zu codieren, das ging doch eigentlich seit 6.0.

Der Ich konnte im Store Browsen, darf aber nicht einkaufen (so die Warnung), Über Modem macht das zwar alles keinen Spaß, aber es wird wohl funktionieren.

Grüße,
iSee

grün.. igitt

Von: ctopfel | Datum: 28.04.2003 | #26
Igitt, das iTunes-grün ist hässlich. mir gefiel das itunes2-blau am meistens. an das rose von itunes3 habe ich mich gewöhnt.. aber grün..

nein, nur ein spass.

was ich mich frage ist ob die aac files lokal irgendwie verschlüsselt sind damit man sie nicht kopieren kann oder so..

ctopfel

apple.de

Von: Peterchen | Datum: 28.04.2003 | #27
Jetzt hoffen wir nur noch, dass die Verantwortung für Lokalisierung des Musik-Dienstes für Deutschland nicht bei den Pappnasen von apple.de liegt. Die haben es in einem Jahr noch nicht einmal hinbekommen, dass man mit Sherlock bei ebay suchen kann. Vom Bestellen von Photos aus iPhoto heraus ganz zu schweigen...
Ein trauriger Haufen scheint das zu sein. Die Amis haben es da, wenigstens in dieser Hinsicht, schon besser

DRM - wie genau?

Von: MetaVampire | Datum: 28.04.2003 | #28
Auf drei Macs sollen die gekauften Songs laufen. Hmm, gut. Aber woher weiss der Song, dass er gerade auf einem vierten Mac ist? Oder kann ich sie gar nicht mehr kopieren, sondern nur auf andere Macs streamen?

Und mal was ganz anderes: Was passiert eigentlcih, wenn iTunes 4 irgendwann dieses Jahr sagt: "Sorry User, ich spiele keine MP3-Songs mehr ab, die älter als ich sind..."

Gruss
MV

Wenn iTunes das sagt, dann nimmst Du Audion

Von: Thomas | Datum: 28.04.2003 | #29
wo ist das Problem?

zu teuer? ja, aber...

Von: karo | Datum: 28.04.2003 | #30
hi!
Zu der "das ist zu teuer"-Geschichte:
1) Kannst Du Dir mal zu Hause eine CD vernünftig probehören. Gefällt dir die ganze CD -> kannst du die immer noch im Geschäft oder Online bestellt. Gefällt dir nur ein oder zwei Song, ist das immer noch billiger als sich die ganze CD zu besorgen.
2) Adressiert an die Taschenrechner-Empfehlung von oben: Ich stimme dem absolut zu, dass man hier sehr sehr leicht einkauft und sich dann vielleicht über die Kreditkartenrechnung wurdert. Aber denkt einmal nur an das Ding namens SMS. Eigentlich ist das versenden von ein paar Bytes nicht wirklich billig (vorallem in der Summe), aber die Kids fahren voll darauf ab...
karo.

es geht nun

Von: Sven Janssen | Datum: 28.04.2003 | #31
ich finde das Klasse.
habe mal in ein paar Lieder reingehört und finde die Qualität zufrieden stellend.
Wenn ich mir die Preis für die ganzen Alben anschaue (zb Coldplay, 3 Doors Down) dann kann man auch nicht meckern.

Gruß Sven

Gibt es da Alben, die teurer als 9,99 Dollar sind?

Von: Switcher | Datum: 28.04.2003 | #32
Also ich komm ja immer noch nicht sehr weit da, mit "Music Store durchsuchen" sieht es da schon besser aus. Auf der Apple Website ist ja bei der Music Store Erklärung das Album von Alicia Keys und das scheint da 9,99 $ zu kosten. Das wären dann nicht 99 Cent pro Song, denn da sind ja 16 Lieder drauf... wer weiß mehr? Ich hab schon ein paar Alben gesehen, die genau 9,99 kosten... aber manchmal sind das auch wirklich 10 Lieder... nun los, Apple-Freunde, helft mir und Euch. :)

iPod für 499EUROS?

Von: IlmZeus | Datum: 28.04.2003 | #33
Warum muss der denn 110 Dollar teurer als in USA sein??
Hat jemand schon mal beim US-AppleStore gekauft? Was kommen da noch für Kosten hinzu?

Thomas

kann immer nur itunes3.0.1 laden :-(

Von: MacGonzo | Datum: 28.04.2003 | #34
Hallo allerseits.

Voller ungeduld habe ich jetzt erst die Zeit gefunden mir neusten Sachen runter zuladen > QT6.2 kein Problem, aber iTunes kriege ich nur immer v3.0.1 egal welche Sprache, egal ob von der Deutsche Apple-Site oder von der Amerikanischen.

Was ist da bloß wieder los.....????

RE:kann immer nur itunes3.0.1 laden :-(

Von: Sven Janssen | Datum: 28.04.2003 | #35
scheint ein Prob zu sein.
hab ich nun schon mehreren gehört

Sven

Problem

Von: Thorsten Hechtfischer | Datum: 28.04.2003 | #36
evtl erst QT 6.2 laden. danach gings auch bei mir

Wurlitzer

installlieren

Von: Thorsten Hechtfischer | Datum: 28.04.2003 | #37
und installieren natürlich

Wurlitzer

Problemlösung iTunes 3.0.1

Von: MacGonzo | Datum: 28.04.2003 | #38
Einfach mal keine Länderauswahl treffen !

Habe ich gerade ausprobiert - und dann hat es gefunzt ????!!!!????

Die Euro-Preise eine Frechheit!

Von: ks | Datum: 28.04.2003 | #39
10GB = 299$ * 0.9Euro + 10% Währungsreserve + 16% Mehrwertsteuer = 343,40Euro (399Euro)

15GB = 399$ * 0.9Euro + 10% Währungsreserve + 16% Mehrwertsteuer = 458,20Euro (499Euro)

10GB = 499$ * 0.9Euro + 10% Währungsreserve + 16% Mehrwertsteuer = 573,10Euro (599Euro)

499 Euro

Von: stevan | Datum: 28.04.2003 | #40
@IlmZeus: Der iPod ist hier deshalb teurer, weil in den Staaten die Preise ohne MwSt. angegeben werden. Rechnet man diese (unsere 16%) auf die 399 Dollar drauf, landet man bei 462,84 Dollar. Die restliche Differenz ergibt sich dann wohl aus Versand, Umrechnungskurs, etc. Ob man diese beim gegenwärtigen Kurs für gerechtfertigt halten mag oder nicht, ist eine andere Sache. Jedenfalls ist die Differenz von gut 30 Dollar schon besser zu verkraften, oder ;)

Was zum Geier?...

Von: Kai | Datum: 29.04.2003 | #41
..heisst "slsk" denn jetzt nun? Das war im Chat schon dauernd zu lesen!

slsk = soulseek = tauschbörse = illegal ;)

Von: Switcher | Datum: 29.04.2003 | #42
n/t

Die Alben

Von: RollingFlo | Datum: 29.04.2003 | #43
scheinen zwischen 9,99 und 12,99 zu liegen. Also nicht unbedingt einfach x mal 0.99 cents.

Der shop funkt technisch bei mir schon mal tadellos. Bis aufs Kaufen, natürlich. Ganz sicher verführerisch für Leute die nicht so wie ich eher die Musik der kleinen Labels bevorzugen.

Wie sieht es mit AAC denn nun aus?

Von: Schnapper | Datum: 29.04.2003 | #44
Sind AAC-Songs nun generell mit nem Kopierschutz versehen? Oder nur die, die man runterlädt? Was ist mit selbstgerippten AACs?

60 cent für die großen fünf

Von: Name | Datum: 29.04.2003 | #45
39 cent für apple.

http://www.n-tv.de/3156845.html

@stevan

Von: Thomas | Datum: 29.04.2003 | #46
Die Onlinepreise in den USA sind Netto = Brutto da keine MwSt bei Onlinekauf erhoben wird ausser man wohnt in dem Staat in dem der Shop beheimatet ist.
Ich gönne Apple ja die Kohle, aber 100 Euronen Aufschlag ist unverschämt!
Thomas

PETITION

Von: noname | Datum: 29.04.2003 | #47
http://www.petitiononline.com/AppleInt/petition.html

Man kann nur hoffen,

Von: ks | Datum: 29.04.2003 | #48
daß die deutschen Downloadpreise nicht 99Cents überschreiten.

Achtung DRM!

Von: Lars | Datum: 29.04.2003 | #49
Teuer und DRM-behaftet.
Klingt nicht nach dem grossen wurf.

Verschiedene Strategien

Von: whaarrgh | Datum: 29.04.2003 | #50
Ich glaube, dass dieser Musikdienst nicht so schnell nach Europa kommen wird. Vieleicht nie.
Grund:
Apple muss machen was die Musikindustrie will, denn die Titel sind ja ihr Eigentum. In Europa versuchen sie mit UN-CDs die illegale Verbreitung zu verhindern. In der USA konnten SIe sich damit nicht durchsetzen. Also wird das kleinste Übel gewählt: denApple Musikdienst.
Wir hier in Europa, die wir uns ja immer gerne geistig/moralisch dem US-Amerikanern überlegen fühlen, haben ausser ein bischen Gemaule uns nicht gegen die UN-Cds gewährt. Ich glaube 6 oder 7 CDs der Top ten sind UN-Cds. Hier setzen sie halt auf Microsoft. WMA-Tracks in mieser Qulität für den Computer.
Sollte dieser Ansatz scheitern kommt vieleicht was anderes.

whaarrgh

Unterschreiben wir alle mal! Dann gibts es auch in Europa

Von: Torben Seebach | Datum: 29.04.2003 | #51
http://www.petitiononline.com/AppleInt/petition.html

@Torben Seebach

Von: whaarrgh | Datum: 29.04.2003 | #52
Ich habe die Petition unterschrieben, bin aber nicht so optimistisch. Glaubst Du im Ernst, dass Apple nicht weiss das wir uns in Europa die selben Features wie die US-User wünschen?
Wenn sie könnten würden sie es machen.

whaarrgh

@whaarrgh

Von: ks | Datum: 29.04.2003 | #53
Es geht glaub ich nicht darum, wer UN-CDs kauft oder nicht, sondern wie man das P2P Problem in den Griff bekommt.

Mit UN-CDs erreichen sie doch gerade das Gegenteil

Petition???? Ist ja wohl ne Satire oder?

Von: Thomas | Datum: 29.04.2003 | #54
Ich soll betteln, dass ich mir was kaufen darf??
Sind diese AAC Teilchen "Bückware" oder hab ich was nicht mitbekommen und es fand eine Bolschewistische/Sozialistische Revolution statt?
Nie und nimmer würde ich sowas unterschreiben, dies ist das Problem von Apple und wenn sie nicht wollen/können dann ist mir das egal!
Ich muß mich nicht um den Umsatz von Apple kümmern, dazu haben die ihre eigenen Leute vermut ich mal :-)
Thomas

@ks

Von: whaarrgh | Datum: 29.04.2003 | #55
was für einen Nutzen/Zweck haben sonst die Un-Cds?
Die Normaluser stellen die miesen WMA-Dinger ins Netz und die Profis können sich den A.... abrippen um die Normaluser zu bedienen, bekommen aber immer weniger Gegenleistung.

Zweck der UN-CDs

Von: ks | Datum: 29.04.2003 | #56
liegt darin, daß immer weniger gekauft werden.

Andere Frage: Worin liegt der Zweck des Apple Musik Services?

iPod-Preise

Von: dope69 | Datum: 29.04.2003 | #57
Und neben Märchensteuer, Lokalisierung und dem Kleinkram bei den deutschen Preisen nicht die GEMA vergessen, die da ihre Hand aufhält...

Stimmt, GEMA!...

Von: Kai | Datum: 29.04.2003 | #58
GEMA könnte leider ein sehr sehr grosses Problem werden!
MwSt weniger, die ist zwar da aber da weiss man wenigstens, wie man die berechnen muss. Bei Apples Download-Dienst hingegen nicht, das ins komplizierte Regelwerk der GEMA zu pressen wird wohl nicht leicht sein!
Vielleicht sollte Apple die Labels selbst das erledigen lassen? Ich schätze mal die GEMA ist denen dann doch recht hörig! ;-)

GEMA...

Von: chris | Datum: 29.04.2003 | #59
mit der gema und des bezugs auf einen deutschen apple-music-store beschäftige ich mich schon einen moment länger.

für die beiden formen der bereitstellung (preview und download) gibt es passende passage in deren regelwerk:
"1.) Music on Demand (MOD) mit und ohne Download"
"6.) Nutzung von Ausschnitten aus Musikstücken (Werkteile, Prelistenings)"

allerdings sehe ich genau hier das problem. ich kann mir nämlich beim besten willen nicht vorstellen, dass es irgendeinem apple-geschäftführer begreiflich zu machen ist, das neben verwertungsrechten der labels eine weitere institution für die verfügbaren "previews" und downloads abermals geld erhalten möchte. gerade bei der anzahl der verfügbaren titel und user könnte das richtig teuer werden, und somit letzten endes unrentabel für apple und inakzeptabel teuer für den user.

daher glaube ich auch nicht, dass dieser dienst in absehbarer zeit, mit annähernd vergleichbaren preisen, in deutschland angeboten wird.

chris

GEMA... - addendum

Von: chris | Datum: 29.04.2003 | #60
irgendwie sind die beigefügten links abhanden gekommen. - hier nochmal:

"Neben den von der GEMA vertretenen Rechten an Musikwerken gibt es noch weitere Rechte, die beachtet werden müssen:
[...]
2.) Leistungsschutzrechte
Wenn Sie vorbestehende Aufnahmen verwenden, z.B. Aufnahmen von einer Audio-CD, sind die Leistungsschutzrechte der ausübenden Künstler und der Produzenten zu beachten. Wir empfehlen Ihnen ebenfalls, dieses Recht vorab abzuklären."
http://www.gema.de/kunden/information_service/online_musik.shtml#I1

"1.) Music on Demand (MOD) mit und ohne Download" http://www.gema.de/kunden/information_service/online_musik.shtml#II1

"6.) Nutzung von Ausschnitten aus Musikstücken (Werkteile, Prelistenings)" http://www.gema.de/kunden/information_service/online_musik.shtml#II6

chris

Muß die GEMA überhaupt involviert sein?

Von: Thomas | Datum: 29.04.2003 | #61
Reicht es denn nicht wenn Apple USA auch die Nutzungsrechte für Europa bekommt und dann alles aus den USA liefert?
Dann dürfte die GEMA doch keine Chance haben und die MwSt. brauchen sie auch nicht draufhauen!
Nur ein dummer Gedanke..
Thomas

und was ist mit dem neuen jugendschutz???

Von: lui | Datum: 29.04.2003 | #62
laut dem neuen jugendschutz muss aogar music eine fsk freigabe haben.....titel die keine freigabe beantragt haben werden automatisch als fsk18 eingestufft und duerfen somit auch nicht uebers internet vertrieben werden, die gesetze lassen es sogar soweit zu das wen ein auslaendische seite dagegen zumwiderholten male dagegen verstoest die seiten zuspaeren......

wird also auch ein problem fuer den music dienst in deutschland.

Wenn Apple Pleite geht

Von: anando | Datum: 30.04.2003 | #63
Wenn nun aber Apple nächste Woche Pleite geht wie ich neulich noch im Spiegel gelesen habe? Wer macht dann das DRM und so weiter und so fort. Ich bin da lieber vorsichtig und kaufe keine Lieder bei Apple.

Ne jetzt aber mal enst. Mit dem iTunes shop kann Apple eigentlich ja nie weider Pleite gehen, solange die süchtigen weiter Musik kaufen...

KEINE AVENTURA!!! VOLL SCHIßE

Von: mary | Datum: 06.10.2004 | #64
voll scheiße das es keine aventura zum brennen gibt!!!!