ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 1966

Mac-News, die das Zwerchfell ansprechen

Es muss nicht immer nur dröge informativ sein

Autor: kai - Datum: 05.05.2003

As the Apple turns ist nach einer dreimonatigen Schaffenspause zurück, und Schöpfer Jack Miller ist in Bestform. Selten habe ich so gelacht als ich Mac-News gelesen habe. Eine kleine Kostprobe des brillianten Humors kann man sich unten bei "Lesen sie mehr" durchlesen. Höchst empfehlenswert ist auch die Story über die reduzierte Akkulaufzeit der neuen iPods weiter unten der aktuellen "Episode" von AtAT.
Auch bei CrazyAppleRumors kann man wieder mal vorbeischauen wenn man lachen will. Beispielsweise berichten sie, dass IDG die MacWorld nach "CREATE" und "Macworld CreativePro Conference & Expo" schon wieder umbennannt hat, und zwar in


"The conference formerly known as Macworld New York".

(Noch ein kleiner Hinweis zum besseren Verständnis bei einer anderen CrazyAppleRumors-Meldung weiter unten: Mit "Muzak" wird in Amerika lizenzfreie Fahrstuhl- und Untermalungsmusik bezeichnet!) AtAT über den geplanten iTunes-Musicstore/AOL-Deal:

"Now, we did a little homework ourselves, and it turns out that AOL is the one hesitating on this deal, not Apple. Sources close to AOL bigwigs report that said bigwigs are concerned that the iTunes Music Store is "severely lacking in the suckiness department." Apparently the company strives to maintain a uniform level of suckage, and there's a fair amount of concern that if its customers experience any aspect of AOL-related software or service that falls below a certain prescribed minimum crappiness rating, they'll become bewildered and disoriented and go wander in front of a speeding bus or something.

The good news, however, is that Apple and AOL are close to a inking a deal that would send a cadre of AOL Suckiness Engineers to One Infinite Loop to assist Apple's developers in ensuring that the AOL version of iTMS meets that company's stringent criteria for suckosity. As part of the agreement, the AOL employees would also help Apple in the development of the standalone Windows version of iTunes, which, according to Crazy Apple Rumors, will be "required to suck 43.5% more than the Macintosh version" in order to stick to Windows interface guidelines.

Frankly, Apple could use the help; Steve promised the Windows version by the end of the year, which is less than eight months away, and Apple hasn't had much experience making products suck since the end of the Amelio era. (Word has it that Apple's engineers are intently studying a Power Mac 4400 in order to get up to speed.)"

Kommentare

Mit "Muzak" wird in Amerika - von wegen

Von: cws | Datum: 05.05.2003 | #1
...Mit "Muzak" wird in Amerika lizenzfreie Fahrstuhl- und Untermalungsmusik bezeichnet!

von wegen, Muzak ist hier wie dort einer der grossen Kaufhas und Fahrstuhlbeschaller. Es gibt kaum ein Geschäft, mit dem Muzak nicht im Geschäft ist ;-). Deshalb arbeiten die Jungs schon satellitengestützt mit ihrer Musik.
http://www.muzak.de/

Gruss
Christian ;-))

as the apple turns

Von: Moka´s Onkel | Datum: 07.05.2003 | #2
Hi, ATAT is ja inhaltlich ´ne nette Seite, aber wann kommen die in diesem Jahrhundert an? 9 ist doch nun wirklich schon lange unter der Erde und es bringt wirklich keinen Spaß durch veraltete UIs zu navigieren.
Kein Links zu M$ -top, aber bitte auch keine in die Vergangenheit!
Gruß,MO