ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 1972

IBM holt die SPEC-Performance-Krone wieder

Power4thePeople

Autor: kai - Datum: 07.05.2003

Wie unser Onkel berichtet, liefert IBM im Juli neue pSeries-Modelle mit 1.7 GHz Power4 aus.
Diese CPU erobert den SPEC-Thron wieder von Intels Itanic2 zurück und übertrifft diesen deutlich sowohl in SPECfp als auch in SPECint (in SPECint müssen sich jedoch beide einem 3GHz P4 und einem Opteron geschlagen geben, wenn auch im Falle Power4 nur knapp!). Vollkommen anders sieht's in Mehrprozessorsystemen (in dem Fall Quad-CPU) aus, hier sieht man gleich, welche CPUs dafür gebaut wurden: Vornedran Power4 und Alpha, in der Mitte AMD und weit abgeschlagen Xeon und Itanic (das verwundert mich allerdings! Vielleicht sollte Heise die Werte nochmal checken, denn Alpha, Opteron, Xeon und Itanic haben die exakt gleichen SPECfp wie SPECint-Werte! Na, Herr Stiller? Tabelle kopiert und vergessen, die neuen Werte einzutragen? ;-). Ein 32-CPU p690 mit den neuen Power4 soll jedenfalls den gerade aufgestellten tpmC-Datenbank-Transaktionsrekord eines 1.5GHz 64-CPU HP-Itanium-Vorserienmodells deutlich schlagen.
Damit ist eine PPC-CPU (zumindest nach SPEC) die schnellste, und wir rufen uns an dieser Stelle ins Gedächtnis, dass der Power970 die Desktop-Version des Power4 ist. Lasst uns auch nicht vergessen, dass IBM mit PPC-CPUs 21% der kompletten Top500-Supercomputer-Systeme, 28% aller CPUs darin und 29% der gesamten Rechenpower stellt (ich versuche gerade mir vorzustellen, wieviele Atomkraftwerke ein Itanic-Supercomputer mit ein paar Tausend CPUs brauchen würde!)
Apple, ich will, dass du IBM adoptierst, hörst du?

Kommentare

@kai

Von: steve | Datum: 07.05.2003 | #1
wir haben verstanden. steve

Anmerkungen

Von: Rüdiger Goetz | Datum: 07.05.2003 | #2
Hallo,

> wir rufen uns an dieser Stelle ins Gedächtnis, dass der Power970 die Desktop-Version des Power4 ist.

Allerdings ist der PPC 970 etwas downgesized, vor allem beim L2-Cache (1.5 MB L2 für zwei cores bei Power 4+ vs 512 KB L2 bei PPC 970). Gerade die Cachegröße hat ja einen nicht unerheblichen Einfluss auf die Performance angesichts des Misverhältnisses von FSB-Takt und CPU-Takt moderner CPUs.

> (ich versuche gerade mir vorzustellen, wieviele Atomkraftwerke ein Itanic-Supercomputer mit ein paar Tausend CPUs brauchen würde!)

Vermutlich genauso viel wie entsprechend viele Power 4-CPUs. Letztere ist als Serverproz nämlich
auch nicht auf Sparsamkeit optimiert (beim PPC 970 sieht es da wohl wieder etwas anders aus.
Leistungsaufnahme bei 1.8 GHz: Power 4+ 120 W, PPC 970 60 W, Itanium 130 W @ 1.6 GHz).

Bis dann

R"udiger

PS :Quelle: http://www.realworldtech.com/page.cfm?AID=RWT012603224711&p=7 ff

Leistungsaufnahme

Von: tjp | Datum: 07.05.2003 | #3
120W für die Dual Core POWER4+ Variante ist nicht sonderlich viel. Ein IA64 verbrät das mit einem Core.

970@wieviel GHz???

Von: ich | Datum: 07.05.2003 | #4
Also wenn diese Monster im 0.13 mikron Prozess mit 1.7 GHz laufen ... wie schnell laeuft dann bitteschoen der 970???
Er ist ja schon etwas schlanker und macht weniger Waerme! Man koennte fast daran glauben, dass dieses Jahr die 2GHz noch faellig werden.

Bis denne

Die Leistungsaufnahme eines PPC970 bei 1.8GHz

Von: ks | Datum: 07.05.2003 | #5
beträgt sogar nur 42W, laut IBM. Bei 2.5GHz sollen es angeblich 68W sein (Quelle: MacBidouille).

Weisser Ritter

Von: Christian | Datum: 08.05.2003 | #6
Schon interessant, dass der ehemalige Feind (wem galt nochmal der berühmte Spot von 1984? ;-)) zum weissen Ritter mutiert.

Muss denen bei IBM ja runtergehen wie Honig.

Christian:

Von: Kai | Datum: 08.05.2003 | #7
Ja, find ich auch sehr lustig! ;-)
Mit diesem seltsamen Widerspruch hab ich mich aber schon vor Jahren angefreundet als IBM gross angekündigt hat, sie würden jetzt voll auf Linux setzen!..

Ich vermisse

Von: Thyrfing | Datum: 08.05.2003 | #8
die Nörgler hier, warum kommt denn keiner und redet endlich alles schlecht?

;-)
Thyr